Sollte man zum Langlaufen einen Helm tragen?

5 Antworten

Eigendlich nicht,aber wer ganz sicher gehen will ,passieren kann immer was .Weiß jetzt aber nicht obs spezielle Helme gibt,Fahradhelm wäre da wohl auch eine Lösung.

Geänderte Ansicht:

Das sind Profi-Loipen, in denen es derart bergab geht. Da kriegt man auch schon mal locker 60 Sachen drauf. Sobald der erste Profi mal aus der Loipe fährt und sich den Schädel einschlägt, wird die Diskussion sicherlich kommen. Aber bislang scheinen die Glück gehabt zu haben. Als Hobby-Läufer erreichst du solche Geschwindigkeiten allerdings nie. Da musst du schon selbst entscheiden, ob du einen Helm tragen willst. Die Profiradler haben sich auch jahrelang gegen eine Helmpflicht gewehrt, letztendlich hat sich die Vernunft durchgesetzt.

Nach 10 km spätestens wirfst du ihn so weit weg wie es geht.

Also einen Helm brauchst du nicht =unnötiges Gewicht...Einen Helm brauchst dunur ,wenn du ein ziemlicher idiot bist und ein 89° Skipiste hinunter fährst wäre ein Helm sehr ratsam!!

Übertrieben. Beim Langlauf kreuzen weder Bäume noch Personen meinen Weg

Was möchtest Du wissen?