Sollte man nach dem Zähneputzen den Mund ausspülen?

3 Antworten

ja, natürlich sollte man den Mund spülen. Mit der Zahncreme beseitigst Du zwar auch Bakterien, die sich an den Zähnen festgesetzt haben, aber entfernen aus dem Mund kannst Du sie nur durch das Spülen. Sonst kann es passieren, dass sich die Biester in der nächsten Ecke wieder festsetzen.

hi, auch wenn's 6 jahre nach deiner frage kommt.... es ist gar kein problem sich nach dem zähneputzen den mund nicht auszuspülen und die zahnpasta zu schlucken! ich hoffe du hast dich nicht kopfscheu machen lassen von irgendwelchen "fluor" gegnern ( eigentlich ist der inhaltsstoff Fluorid ,nicht !!Fluor. ) Fluor ist ein Gas ,das in der tat sehr giftig und stark ätzend wirkt .Achtung: ich rede gerade von elementarem Fluor! nicht dem Fluorid aus Zahnpasten.

mir fehlen fast die Worte.....schlimm genug, dass Fluor überall - oft unbemerkt - drin ist, besonders in Zahnpasta als angebliches Hilfsmittel!
Ich rate grundsätzlich von Fluorhaltigen Pasten ab! Und Kinder sollen das schlucken?? Raus mit dem Zeugs und gründlich ausspülen!
http://www.rainforest-newsletter.de/public/nahrstoffvibel/Fluor/main_wahr.htm
Wie bei vielen anderen Stoffen, stellt sich auch bei dem Thema Fluor heraus, dass vom massenmedial emsig besungenen Lobeslied nichts mehr übrig bleibt, sobald man den Lichtstrahl der Wahrheit auf die angeblichen "neusten, wissenschaftlichen Erkenntnisse" richtet. Fluor ist nicht nur nicht gesund, es ist-in nahezu jeder künstlichen Form-extrem schädlich und/oder sogar giftig. Es härtet die Zähne auch nicht, sondern macht sie spröde-dies ist zugleich eine harte und nicht minder spröde Wahrheit: Wer Eltern rät, sie mögen ihren Kindern Fluortabletten geben, wer Patienten und/oder Konsumenten fluoridiertes Speisesalz empfielt, handelt im günstigsten Fall grob fahrlässig. Und wer das Beste für seine Kinder (und die Kinder seiner lieben Mitmenschen) will, der tut gut daran, sich vorab aus alternativen Quellen gründlich zu informieren.

DH! Hier gibts noch mehr Text darüber: http://www.nirakara.de/Fluor.htm

Ist es schlimm bzw. auch hochgiftig, wenn man versehentlich Zahnpasta bei fast jedem Zähneputzen verschluckt oder einatmet?

Ey Leute,

ich würde gerne wissen, ob Zahnpasta sehr giftig auf den Magen, den Darm oder auch auf die Speiseröhre reagiert, wenn man sie eig. bei jedem Zähneputzen runterschluckt. Und ist es auch in jeglicher Hinsicht gefährlich bzw. giftig, wenn man so öfter bei fast jedem Zähneputzen die ganze Zahnpasta irgendwie einatmet durch z.B. falsche Atmung oder dass wenn sich die Zahnpasta ganz hinten auf die Zunge liegt, dass sie dann unbewusst in die Luft- oder Speiseröhre rutscht? Ich frage das nur deswegen, da mir das Verschlucken oder Einatmen von Zahnpasta eig. sehr oft passiert, da ich sehr oft im Stress, in Eile oder was auch immer bin oder ein weiterer Grund ist auch, dass ich die Zahnpasta dann auch doch irgendwie runterschlucken muss und versehentlich dabei auch etwas einatme, wenn sich dann irgendwie Speichel bildet und ich mit meiner Zahnpasta zu weit in den Mund gehe. Ein weiterer Grund ist auch, dass ich das dann auch mit Absicht die Zahnpasta runterschlucke, wenn ich das Gefühl habe, ich hab Mundgeruch. Trotz all diesen Sachen würde ich gerne wissen, ob die Menge, die sich bei mir immer fast auf den ganzen Bürstenkopf der Zahnbürste ausbreitet, beim Verschlucken oder Einatmen giftig oder auch im schlimmsten Falle nach einer langen Zeit karzinogen aufgrund der Fluoride oder anderen Inhaltsstoffe wirken kann. Also können daraus irgendwie schlimme Folgeerkrankungen oder Langzeitschäden entstehen wie z.B. Krebs oder Stoffwechselerkrankungen?

Ich würde mich sehr gerne über schnelle und ausführliche Antworten freuen ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?