Sollte man Haferflocken zum Frühstück essen?

5 Antworten

Ich esse in der Früh immer Porridge.

Es gibt so viele Varianten da wird einem nicht fad dabei. Du kannst es mischen worauf du Lust hast, einfach alles ausprobieren.

Haferflocken haben viele Ballaststoffe und du bekommst nicht so schnell wieder Hunger.

Haferflocken haben zwar auch Kohlehydrate aber wenn die in der Früh zu sich nimmt spricht nichts dagegen, über den Tag braucht man Kohlehydrate.

Ich esse immer morgens Haferflocken, brauche aber ein 2. Frühstück, meist 1 Ei. Mich machen Haferflocken nicht sehr satt.

Speziell zum Abnehmen sind Haferflocken jetzt direkt nicht, indirekt aber wieder doch. Denn Haferflocken machen sehr satt, also, mich zumindest, und du brauchst lange nichts weiter zu essen.

Ich esse seit vielen Jahren morgens Haferflocken mit 1,5% Milch und bin dann die nächsten fünf Stunden satt, komme also gar nicht auf den Gedanken einer Zwischenmahlzeit.

Wie du sie am Liebsten isst, bleibt ganz deinem Geschmack überlassen. Ich habe sie auch schon mit Rosinen oder mit Banane gegessen, auch schon mit Fruchtjoghurt - Haferflocken sind ein sehr vielseitiges Produkt.

Als ausgewogene Ernährung können sie auf jeden Fall gelten, da sie sehr viele Elemente enthalten, die dein Körper braucht.

Yes haferflocken sind da echt super. also ich esse jeden morgen in der schule so einen milden naturjoguhrt mit haferflocken und himbeeren. Schmeckt total lecker, ist gesund, hält fit und sättigt mich gut. Ich weiß nicht ob es bei jedem so ist aber bei mir schon.
Und noch ein tipp wegen abnhemen. ab 18 uhr nichts mehr essen. Nur einmal in der woche was süßes aber dann direkt nach dem frühstück oder mittagessen und auf keien fall obst zu abend sondern gemüse. auf kohlenhydrate verzichten. Nudeln und Brot sind sehr gefährlich. wenn dann dunkels brot und nudeln gar nicht. wenn dann buchweizen. und auf fleischsorten achten die man ist. geflügel und lamm ist gesund. die anderen muss man aufpassen.

Ich mache, sofern ich Zeit habe, gerne Porridge oder einen ayurvedischen Brei aus Haferflocken, meistens dazu noch Äpfel oder Birnen und ein paar Nüsse. Da es eine "warme Mahlzeit" ist, hält mich das bei mir wirklich viele Stunden satt, kann meistens sogar auf ein großes Mittagessen verzichten. Mir reicht dann meistens etwas Obst oder ein kleiner Salat.

Ich hab' trotzdem, ungewollt, in den letzten vier Wochen 2kg abgenommen.

Was haben die Kohlenhydrate damit zutun ob man Abnimmt oder nicht? Low carb ist zwar auch eine Diät form, aber auch sie funktioniert ohne Defizit nicht. Es kommt also grundsätzlich aufs Defizit an! Die Makroverteilung also Kohlenhydrate usw. Spielen eine Rolle wenn man mehr ins Detail gehen will bei seiner Diätform.

Es gibt kein Essen von dem du abnimmst, weil es keine Negativen Kcal gibt. Kcal nimmst du immer nur auf. Du kannst ruhig Haferflocken essen, du kannst es auch sein lassen, abnehmen tust du nur durch ein Defizit.

Wäre aber trotzden gesünder, weil Haferflocken langkettige Kohlenhydrate haben und ballaststoffe, dass bedeutet lange Energie und langes sattigungsgefühl. Quark hat viele Proteine, die du für deine Muskel brauchst. Und Obst dazu, also Vitamine, erklärt sich von selbst. Bei solchen Details spielt die Makro eine Rolle. Aber grundsätzlich gilt nur ein Defizit zum Abnehmen. 

Natürlich ist es mit dem Frühstück nicht getan, wo sind deine gesunden Fette, weitere Proteine und Kohlenhydrate? Du hast einiges an Tagesbedarf zu decken, deshalb musst du auch Mittags und Abends gesund essen.

Was möchtest Du wissen?