Sollte man beim Hund Zahnstein entfernen lassen?

5 Antworten

ok, Hunde sind keine Menschen, aber wieso muß man zum kratzen von Zahnstein narkotisiert werden? Das wird doch nur ein bißchen gekratzt, tut nicht einmal weh.

schon richtig, aber der wau wau hält nicht still und dann ist man schnell mit den kratzer in der schleimhaut oder im gaumen und dann gibts probleme

aber die Tiere lassen den Mund nicht so schön offen, wie die Menschen und setzen sich schon mal zur Wehr (durch Beißen und Kratzen)...es wäre eine ziemliche Quälerei

außerdem merken sie dann nichts davon und der Besuch beim Tierarzt bleibt nicht in so schlechter Erinnerung

Definitiv ja, der Zahnstein muss weg, wenn es viel ist. Bei manchen Hunden (absolute Ausnahmefälle!) geht es ohne Narkose, meine Mischlingshündin hat sich das gefallen lassen. Allerdings bei den meisten nicht. Wenn der Hund jung ist und gegen eine Narkose keine Einwände bestehen, muss der Zahnstein weg. Bei einem alten Hund muss es zusammen mit dem Tierarzt entschieden werden. Immer noch besser: täglich Zähneputzen, wenn Du den Hund daran gewöhnst (und Dich auch!) funktioniert das.

Ja,mach es wenn der TA es empfiehlt sonst kann es zur Zahnfleischentzündungen kommen oder Zahnfäule. Unser Hund kam auch vom Tierheim bzw. Tierschutz zu uns und hatte ganz viel Zahnstein.Am Behandlungstag bin ich bei ihm geblieben bis die Narkose wirkte und er fest schlief, als er fertig war rief der TA an und ich setzte mich zu unserem Hund bis er wach wurde, dann wurde er noch mal abgehorcht und ich konnte ihn mitnehmen. Er war dadurch nicht wieder mehr verstört o.s. da ich ja immer bei ihm war.Heute, 5 Jahre später ,müsste ihm eigentlich nochmals Zahnstein entfernt werden, da die Zähne sich auch öfter entzünden, leider ist sein Herz zu schwach, das er keine Narkose bekommen darf. Jetzt kontrolliert der TA alle 4 Wochen Herz und Zähne und gibt ihm bei Bedarf Antibiotika o. Cortison, damit er kein Zahnweh hat.

Ja, es ist wichtig, damit es durch den Zahnstein nicht zu ernsthaften Zahnproblemen kommt. Fass dir ein Herz, dass hat dein Hund sicher schnell vergessen.

Tja, da musst du in den sauren Apfel beissen. Aber der Hund wirds dir danken. Gib ihm in Zukunft z.B. Rinderknochen vom Metzger, roh, die knabbert er dann kurz und klein - und kein Zahnstein kommt mehr. Unsere Hündin wurde 16 - nie haben wir ihr Zahnstein entfernen lassen müssen. Sie hat alle Rinderknochen abgeschabt und damit Zahnstein vermieden...

Mittlerweile gibt es einen Hundesalon in Kornwestheim, der das ganz super mit Ultraschall OHNE NARKOSE macht - und das noch kostengünstig.Weg muss er auf alle Fälle, da Herz und Nieren/Leber durch die Bakterien sehr belastet werden

Was möchtest Du wissen?