Sollte man bei Kopfschmerzen lieber nicht in die Badewanne?

5 Antworten

Kopfschmerzen sind meist verbunden mit einer Verspannung der Rückenmuskulatur. Abgesehen von einer grundsätzlichen Umstellung durch mehr Bewegung, Verbesserung der Körperhaltung wird die verspannte Muskulatur durch Wärme entspannt. Insofern kann ein warmes Bad mit ansteigender Temperatur durchaus helfen.

Wenn du das Wasser nicht zu heiß werden lässt, ist Badewanne genau richtig. Schönes Entspannungsöl mit einfüllen, ein wenig leise, entspannende Musik dazu anmachen, das Licht ein wenig abdämpfen (aber nicht so, dass du einschläfst).... Es gibt nix besseres!

Und wenn du dann noch so einen Mann wie meinen hast, der dann mit einem Glas Sekt und einer kleinen Leckerei auftaucht.... dann ist der Kopfschmerz bald vergessen ;-)

LG

Wieselchen1

Na das hört sich ja gut an, ich glaube ich geh heute auch mal mit Kopfschmerzen in die Badewanne ;-)

Wenn es dir gut tut und du dich wohl fühlst , darfst du bei Kopfschmerzen alles machen, was dich entspannt. Und ein Wannenbad mit angenehmen Düften tut auch bei Kopfschmerzen gut und löst auch Verspannungen.

Ist auf jeden Fall ne gute Idee. Musst nur schauen, wie es für dich am besten ist. Ich würde nicht so heiß baden, das finde ich für den Kreislauf immer sehr anstrengend und das steigt dann wieder in den Kopf. Auf jeden Fall eine sehr weiche Unterlagen für den Kopf nehmen und ab und zu den Kopf mal im Wasser treiben lassen. Nicht Abtauchen oder sowas aber einfach mal bis über die Ohren steigen lassen und hin und her bewegen, dann fühlt sich der Kopf viel leichter an. Licht runterregeln, nicht so stark riechende Essenzen nehmen und auch Frische Luft reinlassen. Das ist top!!!

Richtig, das baden treibt den Blutdruck hoch. Das ist ganz schlecht bei Kopfschmerzen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?