Sollte ich mir sorgen machen wenn mein Freund im Feuerwehreinsatz ist?

5 Antworten

Partner, Freunde, Eheleute...sorgen sich um den anderen, das muss so sein!

Doch manche Sorge ist auch übertrieben! Der wird gut ausgebildet sein und einiges an Erfahrung haben. Natürlich passt man aufeinander auf und weiß sich zu helfen. 

Das wäre quatsch, da jetzt in Panik zu verfallen. Der eine Einsatz am Montag in Ludwigshafen, das wird ein Unfall gewesen sein. Das kann man gar nicht beschreiben so schlimm ist das. ... 

Trotzdem werden über eine Millionen Feuerwehrleute in ganz Deutschland weiter ihren Dienst tun. Und das ist gut so! Einige Einsätze bergen ein besonderes Risiko, aber die Wahrscheinlichkeit woanders und durch etwas anderes zu Schaden zu kommen ist zig mal höher.

Mein freund meinte immer Ich weiß garnicht wie du schlafen kannst wenn ich im Einsatz bin. Aber ich habe mir nie große Sorgen gemacht. Auch als er gerade im Einsatz war war alles entspannt. Aber bei so Sachen denke ich mir immer hoffentlich geht alles gut.

Das in der letzten Woche 3 unserer Kameraden ihr Leben gelassen haben ist für uns alle äußerst bedauerlich.

Aber so traurig das auch ist so sind es doch extreme Einzelfälle. 

Die deutschen Feuerwehrleute sind in aller Regel hervorragend ausgebildet und besitzen eine Schutzausrüstung die zu den besten auf der Welt gehört. Außerdem passen die Kameraden im Einsatz schon gegenseitig auf sich auf.

Ein Restrisiko besteht natürlich, aber das ist nicht höher als in anderen Lebensbereichen auch. Wenn ich nur an die 3000 Verkehrstoten jedes Jahr denke oder an die Vielzahl von Unfällen im Haushalt.

Ich bin schon über 30 Jahre dabei. Meine Angehörigen müssten ja vor Sorgen verrückt werden wenn sie sich bei jedem Einsatz so rein steigern würden.

Und nein du solltest dir keine Sorgen machen, damit ist niemandem geholfen. Sprich mit deinem Freund drüber. Lasse dir mal erklären wie so ein Einsatz abläuft, wie man dafür ausgebildet wird und was man für Schutzausrüstung hat.

ber wäre es nicht rücksichtslos sich keine Sorgen zu machen ?

@Meli6991

Naja Sorgen machen und Sorgen machen ist nicht dasselbe. Du kannst dich schon sorgen, du solltest ihn damit nur nicht belasten.

Es bringt ihm nichts wenn er zum Einsatz ist und auch noch im Hinterkopf haben muss wie sehr du dich um ihn sorgst. Das ist nicht gut für ihn. 

Es gilt das richtige Maß zu finden.

Wie jetzt, die anderen würden auf ihn aufpassen? Wie kommst Du denn auf diese Idee? Da hat jeder seine Aufgaben zu erfüllen

Natürlich kann Deinem Freund da etwas passieren, wenn er einen Brand löscht und Menschen aus brennenden Häusern rausholt.

Das ist das Risiko, dass alle Feuerwehrmänner - egal, ob Freiwillige Feuerwehr oder Berufsfeuerweht - täglich eingehen.

Ohne die freiwillige Feuerwehr wären wir aufgeschmissen, vor diesen Menschen haben ich den höchsten Respekt!!

lg Lilo

er hat immer seinen Partner dabei

@Meli6991

Die beiden haben anderes zu tun, als gegenseitig auf sich aufzupassen. Da würde ja inzwischen die Scheune oder das Haus abfackeln.

@LiselotteHerz

deswegen halten auch immer 2 das Strahlrohr nicht war. weil sie keine zeit haben.

@LiselotteHerz

Die haben in erster linie auf sich aufzupassen deshalb sind es immer 2.

@Nonameguzzi

trotzdem kann einer eingreifen und ist da

@Meli6991

Bei dem Druck, der da drauf ist, müssen das zwei kräftige Männer halten, nicht wahr? Einer meiner Freunde war bei der Freiwilligen Feuerwehr, mir musst Du da nichts erzählen.

@LiselotteHerz

Es ist einer der Grundsätze der Feuerwehr das man auf seinen Nebenmann aufpasst. Deswegen wird die Kameradschaft ja so hoch gehalten. Vier Augen sehen mehr als zwei ist gerade im Einsatz mehr als wichtig.

Es gibt über 1 Mio. Feuerwehrleute, wieso sollte bei den 3 Toten gerade dein Freund dabei sein?

Mal ehrlich, die Chance bei einem Einsatz zu sterben ist zwar da, aber geringer als du denkst. Die haben ihre eigenen Sicherheitsbestimmungen denen auch du vertrauen kannst.

Bevor du dir also einen Kopf über seine "Berufung" machst, hätte ich an deiner Stelle mehr Angst, dass er bei einem Autounfall verunglücken könnte, denn die Wahrscheinlichkeit ist viel höher.

Aber wäre es nicht rücksichtlos zu denken dem passiert eh nix ?

@Meli6991

Nein, denn damit hättest du ein ruhigeres Leben.
Und wenn, es sind genügend Leute dabei, die Hilfestellung geben.

Also Sorgen brauchst du dir nun wirklich nicht zu machen. Springt ja keiner einfach ins Feuer.

Bei der Feuerwehr ist es ja so dass jeder dem anderem vertrauen kann deshalb musst du dir um deinen freund normalerweiße wirklich keine sorgen machen ich glaube dass es mit einem besseren Gefühl in den Einsatz fährt wenn du ihn nicht mit deiner sorge belasteset. Das so viele Kameraden in kurzer Zeit gestorben sind ist ein Zufall also sollte du dir eigentlich keine sorgen um deinen geliebten machen.

Was möchtest Du wissen?