Sojamilch vs. Mandelmilch?

5 Antworten

Naja, inzwischen ist ja bekannt, dass Soja sog. Isoflavone enthält. Je nachdem, ob du ein Mann oder eine Frau bist, macht das einen dramatischen Unterschied. Hier etwas ganz Schlaues dazu, du kannst aber auch unter den Begriffen
Soja, Phytohormone' einiges finden. (https://www.ugb.de/phytooestrogene/phytooestrogene-in-lebensmittel/) Vielleicht gibts ja Männer, die auf Brustwachstum stehen (also bei sich selbst ;).

Was Mandelmilch betrifft, so sind Mandeln Omega 6-Bomben, enthalten also die Fette, die entzündungsfördernd wirken (im Gegensatz zu Omega 3-Fetten, die entzündungshemmend sind). Außerdem sind Mandeln phytinhaltig - das sind die Gifte (= Proetasehemmer), die von Natur aus gegen Fressfeinde bereitgestellt werden. Vor dem Verzehr sollten Mandeln, Nüsse, Kerne usw. lange genug eingeweicht werden, bevor man sie weiterverarbeitet. Unkundige essen sie mit und bekommen dann Enzymstörungen, die die Nahrungsauswertung im Darm behindern. (Stichworte: Antinährstoffe, Proteasehemmer).

Insofern müsste deine Frage lauten: 'Was ist ungesünder, Soja- oder Mandelmilch?' Schade - finde ich auch! Aber vielleicht hängts ja auch ein bisschen von der Dosierung ab? Hier gibts noch ein paar Alternativen: https://www.smarticular.net/soja-drink-zubereitung-einfaches-veganes-rezept/

Gibt es denn irgend eine Studie die tatsächlich zeigt dass die Spuren von Phytoöstrogenen in Soja tatsächlich wie Östrogen beim Menschen wirken können? Mit ist dergleichen nicht bekannt.

@BerwinEnzemann

Ganz bestimmt, obwohl ich mich nicht um Studien schere, solange es um Essen und Trinken bzw. um naturheilkundliche Maßnahmen geht. Es ist ja so: körperliche Symptome treten auf, wenn irgendein Regelkreis gestört ist, (wie z.B. die Schilddrüse). Findet man die Ursache heraus und stellt sie ab, verschwindet das Symptom.

Mir hat diesbezüglich eine Freundin mal das Buch 'Natürliche Hormontherapie' von Dr. Annelie Scheuernstuhl und Anne Hild empfohlen. Hochspannend! Diese Therapie mit naturidentischen Hormonen (wie z.B. in bestimmten Lebensmitteln enthalten) steht im Gegensatz zu den ansonsten üblichen Therapien mit synthethischen Hormonen (die mit den üblen Nebenwirkungen). Da kannst du über Behandlungsmöglichkeiten mit eben diesen natürlichen Hormonen nachlesen (z.B. enthalten Möhren, Hopfen/Bier, und viele andere Lebensmittel wie auch Sojaprodkte bestimmte Mengen an natürlichen Hormonen (--> Bierbauch!).

Zum Test lässt man seinen Hormonstatus erheben (Bluttest, Hormon-Speicheltest) und sieht dann klar, wo etwas hängt. Vorzugsweise bei einem Arzt, der sich in der Behandlung mit den naturidentischen Hormonen auskennt. Eine Übersicht findet man auf der Seite von Dr. Scheuernstuhl. Ich hatte das Glück, durch Zufall eine Ärztin zu finden, die dort zwar nicht vermerkt ist, aber auch diese Methode anwendet. Da lohnt es sich, nachzufragen.

Da sich diese Hormone auch immer sofort auf die Schilddrüse auswirken, muss man vorbeugen und bei der Ernährung aufpassen. Hier hilft einem www.jutta-bruhn.de, die mit der makrobiotischen Heilkost schon viele Leute vor hormoneller Fehlsteuerung durch die falsche Ernährung gerettet hat - u.a. auch sich selbst von Hashimoto geheilt. Kann ich nur empfehlen. Das Tolle ist, dass Jutta Bruhn auch immer erklärt, WARUM man etwas so und so machen sollte und was geschicht, wenn man es nicht macht.

Falls noch Fragen bestehen, melde dich bitte einfach nochmal.

Gruß

Hier noch etwas über den GANZEN Zusammenhang zum Nachlesen (denn es gibt nicht nur Sojamilch und Bier, die den Hormonhaushalt beeinflussen!): https://www.zentrum-der-gesundheit.de/testosteronspiegel-erhoehen.html

@Spielwiesen

Vielen Dank für die ausführliche Antwort, aber ich dachte eigentlich an empirisch ermittelte Daten. Naturheilkunde und "Zentrum der Gesundheit" als Quelle erfüllen diese Kriterien nicht.

@BerwinEnzemann

Aber das, was ich geschrieben habe, beantwortet genau deine Frage.

Das, wozu Essen und Trinken führen, sind Symptome - IMMER. Lässt man sie sich vertiefen, kann irgendein Arzt eine Diagnose für irgendeine Krankheit stellen. Und die übliche symptomatische Behandlung starten. Indem man aber die Ernährung, die zu den Symptomen geführt hat, umstellt, wird man sie wieder los - schönere Empirie gibts doch nicht, oder?

Ok, der ZdG-Artikel ist viel umfassender - daher habe ich ihn dir ja angehängt. Sei so nett und lies ihn wenigstens - er ist gut.

Leute behaupten gerne von Soja es sei ungesund, solange du aber nicht Sojajoghurt, Sojamilch, Tofu und Sojaschnetzel jeden Tag isst, ist das unbedenklich. Zu viel (Soja-)Protein geht halt auf die Nieren.

Manche Menschen reagieren allergisch, wenn du es aber verträgst ist das doch egal.

Die genannten "Hormone" in Soja sind laut einigen Studien sogar sehr gesund ;)

In der Übersosierung ist aber alles schlecht :)

ICh trinke lieber Mandel oder Hafermilch, da ich Soja oft in Form von Tofu esse :)

Soja ist NICHT ungesund. Der Mythos das Soja ungesund sein soll, kommt daher, dass eine Bestandteil von Soja isoliert wurde und dieser in einer unnatürlich hohen Dosis Laborratten verabreicht wurde. Kein Mensch, wenn wir das auf ein Körpergewicht von 80kg umrechnen, würde so viel Soja konsumieren können um genügend Phytoöstrogene (ich glaube das war der Stoff der ungesund sein soll) aufzunehmen, damit es ungesund wird.

Beides ist künstlich wie Cola und nicht zu empfehlen. Es sind viele ungesunde Zusatzstoffe enthalten damit es Milch ähnelt. Im Grunde ist Milch gesünder als diese künstliche hergestellten Produkte.

Du verallgemeinerst zu sehr. Es gibt Sojamilch da ist nur Soja, Wasser und Salz und evtl noch Zucker drin. Mandelmilch kann man sich z.B. selber machen, ebenfalls nur aus Mandeln und Wasser.

@mulano

Soll ich das tun was ich dir geschrieben habe? Halte dich aus meinen Beiträgen heraus!

@mulano

Stimmt, Kuhmilch ist da ungesünder da Wachstumshormone für die Kälbchen usw enthalten sind. Lactose, Milchsäure (hemmt Calciumaufnahme) usw... Und was die Leute so alles als "Zusatzstoffe beschreiben ist oft garnicht ungesund. Guarkernmehl zb ist ganz natürlich, zugesetzte Vitamine sind auch nicht schlecht, Carrageen etc alles von Pflanzenextrakten

Wenn du Blödsinn verzapfst, muss ich das nunmal wieder richtig stellen.

@mulano

Okay, ich hole das Luftgewehr ...

Mandelmilch nicht Sojadrink

Was möchtest Du wissen?