soforthilfe verstopfung?

5 Antworten

Hausmittel bei Verstopfung

Das einfachste Hausmittel ist ein Glas kaltes Wasser gleich nach dem Aufstehen. Es sollte auf den Stuhlgang anregend wirken. Milch oder Milchprodukte reduzieren. Auf eventuelle Kuhmilch-Unverträglichkeit achten, die auch zur Verstopfung führen kann. Die Verstopfung Behandlung kann mit viel Gemüse, Rohkost und reichlich Salaten auf einfache Art geschehen. Viel Obst essen ist ein natürliches Verstopfung Hausmittel, das sind Birnen, Äpfel, Aprikosen, Feigen. Schlechte Verstopfung Lebensmittel sind Weißbrot, Brötchen oder Toastbrot. Sie sind als Nahrung Verstopfung fördernd. Vollkornbrot und Müsli sind eine gesunde Verstopfung Abhilfe. Auch Bauchmassage regt die Darmtätigkeit an.

Für solche Fälle immer Glaubersalz im Haus haben, gibt es in der Apotheke für 2,70€. In Wasser gelöst trinken. Viel Frischkost essen, dann tritt das erst gar nicht auf. Backpflaumen eingeweicht und dann trinken.

Trink ne Kanne Kaffee (stark). Dann kannst du vermutlich nicht mehr schlafen, ober das Problem erledigt sich.

mach einen Einlauf

Probiers mal mit einem Glas Apfelessig, unverdünnt

Jüngeres Zwergkaninchen plötzlich tot

Hallo, ich hoffe jemand kann mir helfen. Heute morgen fanden wir einen unserer 3 Zwergninis tot im Käfig liegen, völlig überraschend !

Er hatte vor ca. 1 Jahr eine Hirnhautentzündung, er wurde behandelt und war laut TA wieder gesund.

Vor zwei Wochen wurde er kastriert aber da war noch alles gut (ebenfalls laut TA) und untenrum war auch alles verheilt...

Er wurde Artgerecht gefüttert und lebte im ganzen Wohnzimmer mit den anderen beiden... er hatte keine Verstopfung (das hatte ich gestern Abend zufällig geprüft und den Bauch abgetastet... er war ganz normal, also nicht hart oder gar sehr aufgebläht.)

Was uns erst heute morgen klar geworden ist, wir hatten gestern schon bemerkt dass etwas anders war... so gegen 18:00 Uhr fing er an nur in einer Ecke zu sitzen in der Hühnerstellung und hat sich kaum noch da wegbewegt und kaum noch auf uns reagiert... kurz danach gab es Futter für die drei, da hat er vielleicht drei Bissen genommen und sich wieder zurück zu seiner Stelle verzogen...

Kurz bevor wir ins Bett sind ist er schon so eigenartig dagelegen, also auf dem Bauch aber die Hinterläufe ganz gerade nach hinten gestreckt... das hat er sonst auch nie gemacht... mein Freund meinte noch "wieso liegt er so seltsam"... ich sagte dann nur ach der hat halt bock so zu liegen und ist heut einfach nur Faul...

Und heute morgen lag er an dieser Stelle, seitlich, alle viere ausgestreckt... Wir haben keine Ahnung was passiert sein könnte...

Kann jemand helfen? :(

...zur Frage

Faust in Bauch bekommen?

Hatte ein kleines ,,Sparring", hab dabei einen schnellen Jab/Schlag in den Bauch bekommen. Konnte zwar den Bauch anspannen, bevor er mich getroffen hat, aber weh getan hat es trotzdem. Er hat mich oben rechts an der geraden Bauchmuskulatur getroffen. Die geboxte Stelle tut bei Berührung auch immer noch weh. Aber es gab nicht mal einen Blauen Fleck.

Am nächsten Tag bin ich mit extremen Bauchschmerzen aufgewacht, bei dem ich für mehrere Stunden im Bett lag, weil ich vor Schmerzen nichts anderes machen konnte. Hatte extreme Verstopfungen, gleichzeitig musste ich extrem oft rülpsen/aufstoßen. Dann hab ich mich noch dreimal erbrochen, während ich diese ganzen Bauchschmerzen hatte, der SChmerz war dann immer noch da für ca. 1 Stunde, bis ich wieder lagnsam aufstehen konnte.

Das Komische ist auch, dass meine ganze rechte Bauchseite nun auch wehtat, also der Schmerz ist nach unten gewandert.. Beim Wasserlassen hatte ich irgendwie auch Schmerzen bekommen, so ein komisches GEfühl auf der ganzen rechten Bauchseite. Heute( 2 Tage nach dem Vorfall) ist es nur leicht weniger schmerzhaft, die Schmerzen sind weniger geworden.

Kann da irgendwas Schimmes passieren, wie eine innere Blutung oder irgendwelche Schäden an Organen? Es war kein super-fester Schlag, aber auch nicht extrem lasch. Die Person meinte aber, er habe schon etwas aus Wut geschlagen. Gibts hier Kampfpsortler, die sich vielleicht mit sowas auskennen?

Es war ohne Boxhandschuhe, also bare-knuckle. Die ganze rechte Bauchseitge fühlt sich leicht gelähmt/verspannt an. Wurd irgendein Nerv gereizt ? Dann wie gesagt, extreme Krämpe und Schmerze auf der rechten Seite des Bauches, anschließend mehrmaliges Erbrechen und gleichzeitig Verstopfung.

...zur Frage

Blähbauch oder Hungerbauch beim Pferd?

Hey, meine Freundin hat momentan folgendes Problem mit ihrem Pony:

Ihr Wallach, 17 Jahre, Quartermix, ca 146cm hat seit längerem einen riesigen Bauch. Er ist nicht gerade fett, da man seine Rippen gut ertasten kann und manchmal diese auch ein wenig sehen kann. Und trotzdem hat er einen sehr dicken, runterhängenden Bauch. Er hat auch einen Senkrücken, den er schon hatte, als sie ihn gekauft hat, jedoch hatte er nicht immef so einen dicken Bauch, sie weiß allerdings nicht mehr genau, seit wann er diesen hat. Zu den Haltungsbedingungen:

Er steht jetzt über den Winter nachtsüber in der Box und kommt gegen Mittag mit der ganzen Herde auf das Winterpaddock. Abends so gegen 17 Uhr werden alle Pferde wieder reingeholt. Morgens und abends gibt es einen großen Arm voll Heu und abends noch sein Müsli + Mineralfutter. Bewegt wird er so 4-7 mal die Woche, sprich viel gearbeitet wird er eigentlich. Dabei wird er dressurmäßig geritten und 1-2 mal die Woche longiert. Schwitzen tut er, also kann man das für ihn als richtige Arbeit ansehen. Und trotz viel Arbeit hat er einen "dicken" Bauch. Könnte es eventuell ein Bläh- oder Hungerbauch sein? Soll er mehr Heu bekommen oder empfiehlt jemand etwas wie Colosan etc? Oder würde das eher in die Richtung von Bauchmuskeln gehen? Denn zu fett ist er ja nicht und dürfte er glaube ich ja so auch gar nicht sein. Da er ja momentan kein Gras bekommt, ist es schließlich auch kein Weidebauch. Was sagt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?