Sodium Saccharin schädlich?

3 Antworten

Sodium = Natrium, und Saccharin ist einfach ganz normaler Süßstoff. Manche Leute tun sich sowas sogar in den Kaffee. Das würde ich jetzt zwar nicht tun, aber in der Zahnpasta finde ich es nicht schlimm. Das hat einfach den Sinn, dass die Zahnpasta süß schmeckt - Zucker kann man logischerweise nicht verwenden.


Ich denke es kommt in deiner Zahnpasta, damit sie nicht ganz so ekelig schmeckt und durch ihre Eigenschaft, keine Karies zu bilden ist sie dafür geeignet. Jedoch weiß ich nicht ab welche Menge sie Gesundheitsschädigend ist.

Auszug WikiPedia_

"Das US-Landwirtschaftsministerium veröffentlichte 1912 nach zähen Verhandlungen die Food Inspection Decision 142 auf Grundlage des Pure Food and Drug Act von 1907. In der Entscheidung wird Saccharin als Zutat für normale Lebensmittel verboten.[7] Während desErsten Weltkriegs durfte Saccharin wieder als Zutat benutzt werden. Eine Klage des Leiters desUSDA Chemielabors gegen die Monsanto Chemical Works war 1916 erfolglos.[8] 1920 klagte die US-Regierung gegen Monsanto, das angeblich durch umfangreiche Verkäufe des "ungesunden" Saccharins gegen den Pure Food and Drug Act verstoßen hatte. Da die Regierung ihre Anschuldigungen nicht ausreichend beweisen konnte, einigte sich die Jury nicht auf ein Urteil.[9] Auch 1924 scheiterte eine Klage der Regierung an einer zerstrittenen Jury. Die Klagen wurden 1925 endgültig abgewiesen".

++++

 "Saccharin verursacht keine Karies. Saccharin ist farblos, wird vom menschlichen Körper schnell aufgenommen und unverändert mit dem Urin wieder ausgeschieden (nach 24 Stunden bereits 90 %). Saccharin besitzt so gut wie keinen physiologischen Energiegehalt und ist daher, wie alle Süßstoffe, auch für Diabetiker geeignet."

Wenn es soooo unglaublich schlimm wäre dann wären wir alle schon lange tot.

Keine wohlüberlegte Antwort von dir ^^

@derdiedasbleibt

Warum ? Du hast doch selbst geschrieben dass das Zeug harmlos ist :-))

@DepravedGirl

Mich hat deine Argumentation gestört. :) Von "wenn" auf "ist so" ist halt nicht überzeugend. Passiert mir auch manchmal, muss man halt aufpassen. 

Wirkt Zahnpasta entkalkend?

Hallo

Ich habe auf den oberen zähnen neben beiden eckzähnen weiße flecken..und neben diesen zähnen auch..also insgesamt 4 zähne mit weißen flecken..

Ich hab mich im internet über erosionen usw erkumdigt und war anschließend bei viele verschiedenen zahnärzten..

Jeder davon sagt was anderes: entkalkung von säuren (erosion), calciummangel, karies angriff, übermineralisierung und einer sagte zu viel flourid..

Und ich versuche zu erforschen was daran schuld war..

Ich kann 100prozentig karies ausschließen da ich es 1. noch nie hatte. 2. Bei 4 zähnen weiße flecken und bei keimem davon karies? 3. Achte seit jahren 1a auf meine zähne..

Calciummangel schließe ich auch aus da mein arzt sogar sagte ich nehme zu viel davon zu mir und ich nehme schon seit kleinkind täglich calciumreiches zu mir wie zb milch.

Erosionen schließ ich auch aus da ich es sonst nicht aufeinmal auf 4 zähnen hätte und ich hätte es sonst schon viel früher..

Zu viel fluorid schließe ich auch aus..ich verwende nie elmex gelee oder sowas (wo 11000ppm fluorid drin ist) sondern immer nur 1145ppm..da achte ich immer drauf..

Bleibt übrig: übermineralisierung.

Aber mein Verdacht ist dass es die Zahnpasta ist: seitdem ich so starke verwende wie blend a med complete plus passierte das. Kann es sein dass Zahnpasta entkalkend wirkt? Ich war auch völlig erschrocken wo ich danach gegoogled habe und da stand dass man jede zahnpasta für verkalkte duschköpfe und für den abfluss usw.. Da kalk das selbe wie calcium ist ist das mein verdacht.

Eig will man doch mit zahnpasta die entkalkung (auch mit fluorid) verhindern..trotzdem bekomme ich jetzt das gefühl als wäre zahnpasta entkalkend.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?