Sodbrennen durch fast alle Lebensmittel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also, ich hatte Damals Selber mal eine Magenschleimhautentzündung und das mein Reflux nicht mehr richtig schließt oder öffnet und habe mich dann lieber per Baby-Grieß Brei mit Früchtebrei ernährt. Das hat mir gut geholfen, neben Pfefferminz-Tee und Fenchel-Tee trinken.

Esse auch lieber kleine Mahlzeiten, dafür halt mehre am Tag, das kann auch echt super helfen.

Gegen Schmerzen, nehme ich lieber CBD-Öl ein, das bekommt man als Nahrungsergänzungsmittel im Drogeriemarkt und auch Andere Hilfreiche Gesundheitsprodukte findest Du da, die Dir helfen können, dein Sodbrennen weg zu bekommen.

Arzneimittel-Tee trinke ich Selber Regelmäßig und mir hilft es sehr Morgens, den zu trinken. Lass Dich einfach mal beraten im Drogeriemarkt oder in der Apotheke.

Falls Du Lebensmittel Unverträglichkeiten/Intoleranzen hast, solltest Du Dich da mal drauf Testen lassen.

Als Säure-Blöcker würde ich Omeprazol empfehlen. Pantroprazol geht auch, wenn man keine Laktose-Intoleranz hat.

Glaub mir, eine Bekannte muss auch Regelmäßig Säure-Blocker=PPI nehmen und die sagte auch, seit dem ich Gesundes Körnerbrot Esse, habe ich damit kaum noch Probleme und nimmt statt 40 mg nur noch 20 mg, weil Sie sagt, das hilft echt gut.

Den Tipp hatte ich Ihr auch gegeben und das Brot ist echt nur aus Vollkorn, ohne Weizen und mit viel Körnern und Dinkelmehl, kein Sauerteig. Kann man beim Bio-Becker oder Reformhaus/Naturladen bekommen. Gesunde Fette wie Nüsse im Brot sind auch Ok und es macht echt Satt.

Wenn Du Bananen nicht verträgst, würde ich mal mich auf Histamin Testen lassen, per Pick-Test.

Was Karotten betrifft, würde ich mich mal auf Fructose=Fruchtzucker Testen lassen per H2-Atem-Test.

Was Säure Blocken betrifft, eignen sich auch sehr gut natürliche Lebensmittel wie Küchen-Kräuter oder Gesunde Dunkele Körner-Brote die helfen Dir auch, wenn Du Beschwerden hast. Kümmel-Brötchen hilft auch echt super zum Frühstück.

Schau doch mal unter ErnährungsDoc´s oder www.Eatsmater.de mal nach, was Du da hilfreiches für Dich finden kannst.

Wichtig ist bei einer Magenschleimhautentzündung kein Zucker essen, lieber Dunkeln Honig wie Thymian hilft gut gegen Entzündungen zu essen 1-2 TL in Tee oder auf Müsli. Normaler Zucker fördert Entzündungen im Körper.

Sich Säure-Arm zu ernähren oder Lebensmittel zu Essen, die Die Säure Neutralisieren helfen auch super.

Keine Scharfen Lebensmittel oder Weizen-Mehl-Produkte Essen, die fördern auch die Entzündung im Magen sehr.

Wenn noch Übelkeit, Erbrechen, Brechreiz dazu kommen, wäre meine Idee: MCP-Tropfen mit dem Wirkstoff: Metoclopramid zu nehmen, etwa 30 min vor der Mahlzeit, hilft auch echt gut.

Auf Getränke mit Kohlensäure, Alkohol, viel Zucker würde ich an deiner Stelle verzichten. Ungesunde Fettige Speisen sollte man auch meiden.

Dann hast Du auch kein Sodbrennen mehr so schnell.

Bei dein Säure und Reflux-Problemen kann ich das Gaviscon Dual echt nur empfehlen, das kannst in der Apotheke auch kaufen, hilft echt super.

hatte Selber schon in Vergangenheit mal 4-6 Magenspiegelungen gehabt und weiß das es nicht leicht ist eine Magenschleimhautentzündung weg zu bekommen.

Wenn Du Probleme mit deinen Knochen durch eines deiner Arzneimittel bekommst, solltest Du zum Arzt gehen und Ihm mal darauf ansprechen.

Ich war für so einen Problem beim Ernährungsmediziner, als ich meine Ernährungstherapie hatte und mir hat es sehr geholfen. Auch wenn ich 2 Vitamine täglich nehmen muss und das 3 halt über Lebensmittel gut decken kann, wenn ich es täglich zu mir nehme.

Der Vitamin.-Mineralstoff-Test hat mir echt gut geholfen. Ich würde an deiner stelle mal fragen, ob dein Arzt es mal bei Dir machen kann, doch ich weiß nicht ob Du es Selber zahlen musst.

Also, ich habe schon viel Durch gemacht und habe Dir schon einige Tipps dazu gegeben. Doch wenn noch weitere Fragen hast, darfst mich auch gerne persönlich anschreiben.

Wünsche Dir gute Besserung und viel Erfolg, beim Abklären lassen deiner Gesundheitlichen Beschwerden.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dankeschön! Du hast mir sehr geholfen. Werde mir die Produkte kaufen und auf jeden Fall testen! Und deine Ratschläge werde ich befolgen. Nochmals herzlichen Dank. Bin echt verzweifelt!

Vor allem kleine Mahlzeiten mehrmals über den Tag verteilt und vorher schon mal was trinken. Alle Säurelocker minimieren (Brot, Kuchen, Kekse, Nudeln, Reis, Kaffee, Alkohol, Zucker, Butter etc. braucht man nicht wirklich ...). Gemüse geht eigentlich immer. Auf diese Weise kommt man ohne Tabletten aus - zum Leidwesen der Ärzte ...

Also nur noch Gemüse essen!

@Regenbogen139

Und andere Sachen in kleinen Portionen mit einem Glas Wasser vorher ...

Akut bei Sodbrennen 1 gehäuften TL gemahlene Mandeln oder für unterwegs 5 frische ganze Mandeln essen, dann ist das Sodbrennen in 3 Minuten weg. Mandeln sind auch wesentlich gesünder als Säureblocker.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Danke für den Tipp 👍

Ich leide auch an Reflux...

Ich nehme bei Bedarf Omeprazol 20mg. Ansonsten kippe ich mir vor jeder Mahlzeit einen Leinsamenaufguss in die Figur.

Der legt einen dünnen Film über die Magenschleimhaut und hilft auch dabei das die Gastritis besser wird.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Leinsamenaufguss? Wie macht man das?

Puhh das klingt mies, gute Besserung erstmal! Also was bei mir absoluter killer ist sind gesättigte fettsäuren und auch Fructose. Wenn ich fetthaltiges Fleisch esse, Butter/Sahne zu mir nehme ist Sodbrennen vorprogrammiert. Gleiches habe ich beim Verzehr von Bananen auch.

Also meide ich tierische Fette (und Fett allgemein wenig) sowie sehr süße Früchte und starke gesalzen und gewürzte Mahlzeiten. Allerdings ist das bei mir nicht so stark ausgeprägt, wie bei dir.

Das Problem ist, chronisches Sodbrennen ist ebenfalls problematisch, da der Speiseröhrenansatz gereizt und entzündet wird. Das kann auf Dauer zu schweren Schäden der Speiseröhre führen, wenn kein Säure Blocker eingenommen wird. Wenn du die Beschwerden nicht los wirst würde ich nochmals zum Arzt gehen und über deine Probleme sprechen. Vielleicht kann er dir eine Ernährungsberatung "verschreiben", die mit dir einen Essensplan ausarbeitet anhand von Lebensmitteln, die du verträgst.

Alles Gute

Jb

Dankeschön. Mein Leben ist wirklich sehr eingeschränkt. So gerne würde ich mal Obst essen. Aber das ist das totale Gift für mich.

Was möchtest Du wissen?