Smoothies besser als gar kein Obst?

5 Antworten

Wenn Du Fleisch und ungesunde Sachen isst, ist es nur eine Frage der Zeit bis Du gesundheitliche Probleme bekommt. Das ist auf Dauer sehr gefährlich. Gemüse kannst Du in der Suppe/Eintopf pürieren oder roh pürieren. Genauso ist es beim Obst, dafür eignen sich alle Obstsorten.

Klar, die sind nicht so gut wie richtiges Obst, das ist mir bewusst.

Ansich sind sie ähnlich gut. Das Problem bei Smoothies ist halt, dass man relativ leicht viel davon in kurzer Zeit aufnehmen kann, was bei Obst Smoothies ein Problem sein kann, da es Obstsorten gibt, die viele Kalorien haben und meist hat Obst relativ viel Zucker. Sättigung findet gar nicht oder viel zu spät statt, weil wichtige Sensoren beim Körper nicht anschlagen, durch das fehlende Kauen und die Zeitdauer dabei.

Daher kommt es vor allem darauf an, sich vorher zu überlegen wie viel Smoothie und was man da rein machst. Gemüse-Smoothies solltest du dann deutlich mehr als Früchte-Smoothies zu dir nehmen.

Und ja - ein guter Smoothie ist besser als gar kein Gemüse und Obst. Gut bedeutet natürlich, dass du dir die selber machen musst! Für gekaufte Smoothies gilt das hier Geschriebene nicht - die sind in der Regel gesundheitlich unzuträglich und sind nicht mit frisch pürierten Gemüse/Obst vergleichbar.

Von gekauften Smoothis halte ich da wenig! Die meisten bestehen zu einem großen Teil letztlich vor allem aus den üblichen Säften (A/O-Saft, Maracuja?) und nur relativ wenig Obst, was dann nicht mal mehr frisch ist! Zusätzlich würde ich mal schauen, dass nicht Wasser oder Zucker zugesetzt wurden, weil ich nicht sicher bin, ob es da bereits bindende Verordnungen gibt!

Wenn Du zu faul zum kauen bist, oder Zahnprobleme hast, ist es natl im Prinzip vollkommen egal, ob Du den Apfel oder die Banane pürierst, oder nicht! Allerdings macht auch das Arbeit, Dreck und man braucht ein PüriererGerät (Stab oder StandMixer, spezillere SmoothieMaker, ...).

Worin liegt nur das Problem, sich eine Banane abzupellen, oder einen Apfel zu waschen und abzubeißen?!?

Nur als Warnung, wenn Fleisch mehr als 20% deiner Ernährung ausmacht geht dein Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen durch die Decke. Da lohnt e sich schon, die psychischen Hindernisse die dich daran hindern Obst und Gemüse zu essen in Angrif zu nehmen.

Ja, mit einer sehr hohen Sicherheit ist es besser wenn su Smoothies zu dir nimmst, als dich von keinem Obst zu ernähren. Zwar sind in dieser Form leider nicht mehr alle Nährstoofe vorhenden, aber logischerweise ist es besser als vollständig darauf zu verzichten. Du kannst auch auf alternative Tabletten greifen, um diese fehlenden notwendigen Nährstoofe zu dir zu nehmen, aber meiner Meinung nach sollte der grundsätzliche Bedarf an Vitaminen und Nährstoffen auch mithilfe von diesen Smoothies abgedeckt werden können.

Ich hoffe ich konnte dir irgendwie ein bisschen behilflich sein

Mit freundlichen Grüßen

Turteltaube

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Was möchtest Du wissen?