Smegma spülen mit (vielleicht) Vorhautverengung?

5 Antworten

Da es sich nach deiner Beschreibung um eine stärkere Form der Vorhautverengung handeln dürfte, empfiehlt es sich, mit deinem Kinder- bzw. Jugendarzt zu sprechen. Diese Ärzte verfügen regelmäßig über Erfahrungen mit der nicht-operativen Behandlung von Vorhautverengungen.

Die Behandlungsmethode der ersten Wahl ist die Salben- und Dehnungstherapie. Hierbei verschreibt dir der Arzt eine höher dosierte kortisolhaltige Salbe, mit der du den vorderen Bereich der Vorhaut dreimal täglich eincremen musst. Wenigstens einmal davon ziehst du dann die Vorhaut im schlaffen Zustand so weit zurück bis es spannt aber auf keinen Fall soweit, dass es wehtut und hälst diese Position einige Sekunden. Dann greifst du mit dem Daumen und Zeigefinger beider Hände am oberen Rand der Vorhaut und ziehst nach links und rechts bis es spannt aber nicht so weit, dass es wehtut. Diese Prozedur wiederholst du dann etwa zehn bis fünfzehn Minuten lang und achtest beim Greifen aber darauf eine neben der vorherigen Stelle liegende Position zu nehmen. Wenn es hierbei zu einer Versteifung kommt ist dass kein Problem, denn diese Prozedur ist sowohl im schlaffen als auch im steifen Zustand durchzuführen - wichtig hierbei ist aber, dass die Vorhaut bei Beginn der Versteifung auf keinen Fall zurückgezogen ist. Bei einer konsequenten und regelmäßigen Durchführung dieser Dehung (möglichst täglich) solltest du bald eine Weitung feststellen, die dir die Reinigung der Eichel ermöglicht. Sollte die Verengung nach etwa sechs bis acht Wochen noch bestehen (du kannst z. B. die Vorhaut im steifen Zustand noch nicht vollständig über den Eichelkranz zurück führen) kannst du diese Therapie nach einer ein- bis zweimonatigen Pause erneut starten und die fehlende Weitung erarbeiten.

Das jetzt die Entfernung des Smegma nicht richtig funktioniert hat, liegt sicherlich daran, dass dieses etwas umfangreicher geworden ist. Versuche das Smegma beim Baden herauszumassieren, denn in der Badewanne weicht die Vorhaut ein und wird etwas flexibler, sodass sie besser nach links und rechts gezogen werden kann - dies ist eine weitere Dehnungsübung, die eine Vorhautweitung unterstützt.

Zu einem Urologen brauchst du nicht zu gehen, denn viele dieser eher chirurgisch orientierten Ärzte schlagen sehr schnell eine Beschneidung als angeblich einfache und schnelle Methode vor, ohne den Patienten oder dessen Eltern über die teilweise gravierenden Folgen für die sexuelle Empfindungsfähigkeit des Penis und die vielfältigen Komplikationen aufzuklären. Im Zuge der Beschneidung wird dir mit dem inneren Vorhautblatt der empfindungsfähigste Teil des männlichen Körpers, es ist sensibler als die Fingerkuppen oder die Lippen, entfernt werden - dieses repräsentiert etwa 2/3 der erogenen Zone des Penis und die anschließende Desensibilisierung und Kreatinierung der Eichel reduziert deren verbleibende Empfindungsfähigkeit weiter.

Hallo HirohitoHOI4Fan,

Zum Smegma:

Ich würde dir empfehlen dich in die Badewanne zu setzten und das Smegma erstmal einweichen lassen. Danach sollte es einfacher sein das Smegma zu entfernen.

Zur Vorhaut:

Die Vorhaut sollte sich im schlaffen und im steifen Zustand ohne Probleme vor und zurück schieben lassen. Wenn das nicht, schwer oder nur mit Schmerzen möglich ist hat man wahrscheinlich eine Phimose. 

Es werden zwar fast alle Jungs mit einer Vorhautverengung und Verklebung geboren, normalerweise löst sich das aber in den ersten Lebensjahren von alleine. Hin und wieder aber jedoch nicht. 

Es besteht zwar die Möglichkeit das sich das Problem im Laufe der Zeit von alleine löst, aber alleine darauf sollte man sich nicht verlassen. 

Eine Operation ist bei einer Phimose nicht unbedingt notwendig, als erstes kann man versuchen die Vorhaut zu Dehnen, am besten mit einer kortisolhaltigen Salbe oder beim Baden. Eine Effektivere Salbe kann dir der Urologe verschreiben. 

Übrigens ist eine Bescheinigung auch dann nicht zwangsläufig notwendig, wenn die Dehnungs Therapie nicht funktionieren sollte. Es gibt nämlich mittlerweile bessere Methoden, z.B. die Triple Inzision. 

Aber probiere es erstmal mit dem Dehnen, das klappt fast immer.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Ok, keine Panik. Es hört sich ein bisschen nach einer Verklebung der Vorhaut an. Vielleicht auch eine Verwachsung, dass kann ich mit der Beschreibung nicht beurteilen. Auf jeden Fall hast du das Problem, dass du einen Smegmaeinschluss hast und es deshalb stinkt. Das solltest du von einem Arzt spülen lassen. Das tut auch nicht weh. Ein Urologe könnte auch die Verklebung lösen. Eine Verwachsung wäre schlimmer und müsste operiert werden. Aber das ist hoffentlich nicht der Fall bei dir. Deinen Eltern davon zu erzählen, ist wohl das beste, damit du einen Termin beim Arzt bekommst. Das hört sich alles jetzt schlimmer an, als es wirklich ist. Falls du noch fragen hast, kannst du mir nochmal schreiben.

Okay, das ist gut zu wissen.

Doch Arzt ist für mich (wie für viele andere bestimmt auch) wirklich das letzte Register. Es stört mich ja auch nicht so allgemein im Alltag, es tut auch nicht weh.

Kann ich es noch mit irgendeinen anderen Mitteln schaffen?
Und ja, ich habe mich ein klein "wenig" verschrieben, ich meinte er eine Verklebung. Ich bin mir auch sicher, dass sie bei mir immer weiter weggeht, doch ich kann jetzt kein Jahr mehr warten, oder?

Was denkst du wie lange ich mit diesem Smegma unten noch gesund sein werde? Gibt es jetzt noch irgendeine andere Wahl oder bist du dir ganz sicher, das es jetzt so dramatisch ist?

Ich frage nur so komisch weil das für mich eine echte Überwindung ist.
(Entschuldigung wenn das Duzen stört. Falls, dann werde ich fortan höflich schreiben)

@HirohitoHOI4Fan

Du darfst mich natürlich Duzen, tuh ich ja auch.

Arzt ist eigentlich immer das beste, aber ich verstehe natürlich, dass es dir unangenehm ist. Das es nicht weh tut, ist mir schon klar. Aber unangenehm ist der Geruch ja trotzdem.

Du bist dir sicher, dass die Verklebung sich immer weiter löst. Das ist sehr gut, denn dann hast du keine Verwachsung und brauchst keine Operation.

Mach dich mal nicht verrückt, du wirst nicht so schnell krank davon. Du hast nur ein bisschen Pech, dass es sich bei dir unglücklich löst und das Smegma eingeschlossen ist. Darum stinkt es halt. Aber du musst jetzt nicht gleich Angst vor Krebs oder Blutvergiftung haben. Das geht nicht so schnell.

Ich sehe nichts dramatisch. Setz dich in die Badewanne und lass das mal richtig einweichen und dann ziehst du Stück für Stück, immer wieder zurück. Und immer wieder einweichen lassen. So kannst du es vielleicht alleine lösen. Aber bitte vorsichtig sein und es nicht zu schnell erzwingen wollen. Es darf nicht weh tun, sonst kann es Verletzungen geben. Also bitte Geduld haben, auch wenn es länger dauert. Wahrscheinlich musst du das sogar öfter machen und es wird nicht gleich beim ersten Mal funktionieren.

Viel Erfolg dafür.

@verreisterNutzer

Danke, das macht echt Mut! Sehr nett! Ich danke sehr und werde alles versuchen!

So etwas ist bei Gott nicht angenehm, aber nichts was dir peinlich sein muss. Du darfst das Problem aber bitte nicht aufschieben sondern solltest auf jeden Fall so bald als möglich zu einem Arzt, am Besten zu einem Facharzt für Urologie. Bitte sprich jetzt mit deinen Eltern, sollte es dir übermäßig unangenehm sein, musst du ja nicht ins Detail gehen, sondern einfach sagen dass du da unten ein Problem hast. Das “Problem“ auf jeden Fall NICHT mehr länger aufschieben. Alles Gute!!!

Lasse dir die Badewanne mit Wasser voll und setze dir rein . dDas Wasser sollte so warm sein wie du es verträgst und nach ca 5 min ziehst du deine Vorhaut langsam zum Bauch bis deine Eichel frei liegt und nun kannst du sie richtig abwaschen. Danach ziehst du die Vorhaut wieder über die Eichel und dies wiederholst du noch ein paar Mal. Sollte dein Penis steif werden, ist dies auch nicht schlimm denn auch da sollte die Vorhaut rüber rutschen. Nachdem du dir dann abgetrocknest hast solltest du auch versuchen die Vorhaut vor und zurück zu schieben.

Was möchtest Du wissen?