Skoliose Situps?

1 Antwort

Hey,

also ich bin selber auch Physiotherapeutin. Wenn du in einer Praxis untergebracht bist in der viel mit Skoliosemädels gearbeitet wird, dann können die dir sicher die besten Übungen zeigen. Du kannst natürlich leichte skoliotische Veränderungen noch in den Griff kriegen, mit viel Sport und Durchhaltevermögen. Du kannst weiterhin ganz normale Kräftigungsübungen weitermachen, du zerfällst ja nicht ab dem Zeitpunkt der Diagnose. Trotzdem musst du auch ganz gezielte Übungen an die Hand bekommen die deine Schwächen deutlich trainiert. Dies ist per Ferndiagnose äußerst schwer zu tun. Man kann mittels vieler Wege Skoliosen behandeln, die üblichste ist da wohl Schroth. Informier dich im Internet mal wer das in deiner Nähe anbietet. 

Ganz klar ist jedoch das eine Skoliose nicht mit einem Sechserrezept abgearbeitet ist . Du hast ein Anrecht auf wöchentliche Therapien bis du annähernd gerade bist oder ausgewachsen- je nach dem.

Liebe Grüße Denise

Hallo! Erstmal danke für die Antwort^^ Ich hatte bisher 2x die Woche Physio, allerdings nur fünf mal, da nicht klar war, wie sich das verbessert/verändert. Ich habe ja den Termin beim orthopäden, habe von der Praxis für Physio auch auf den Therapiebericht geschrieben bekommen, dass sie es noch weiter empfehlen. Ja, die SitUps habe ich auch von der Physio empfohlen bekommen, hilft ja, die Bauchmuskulatur zu stärken. Das Problem dabei ist, dass ich eben merke, dass es teilweise echt schmerzt, auch noch Stunden nach meiner "täglichen Dosis Sport". Auch Liegestütz sind nicht so schmerzlos und ich weiß nicht, ob du das kennst, also dieses "Linkes Bein, rechter Arm heben", das tut vor allem dann weh, wenn ich das rechte Bein und den linken Arm hebe.. Ich weiß noch nicht, was der Orthopäde Dienstag vorhat, ob er röngt oder vielleicht lieber das 4D-Bild will. Mal sehen. Und je nachdem, denke ich jedenfalls, werde ich die Physio wohl weiter verschrieben bekommen. Problem sind einfach nur die Schmerzen..

Was möchtest Du wissen?