Skoliose- was ist das-was kann passieren?

5 Antworten

Hallo :-)

Also eine Skoliose ist eine seitliche Verkrümmung der Wirbelsäule mit Verdrehung einzelner Wirbelkörper. 

Eine Skoliose entsteht meist während dem Wachstum,d.h. also in den meisten Fällen im Kindes-/Jugendalter.

Bei Personen mit Skoliose ist häufig ein Schulterschiefstand zu sehen und die Betroffenen haben meist Rückenschmerzen,je nach dem wie stark die Skoliose ausgeprägt ist. Ursachen gibt es viele: Beckenschiefstand,Beinlängenunterschied,zu schnelles Wachstum,usw...

Therapiemaßnahmen sind meist Krankengymnastik nach Schroth,das ist eine besonders auf Skoliosepatienten ausgerichtete Physiotherapie und ab einer bestimmten Gradzahl der Verkrümmung wir auch ein Korsett angepasst.

Wenn noch fragen bestehen ,einfach fragen ! Sonst einfach mal bei doccheck usw. gucken,da findet man auch gute erklärungen.

LG Joggerpferd

Hallo! Das ist eine Verkrümmung der Wirbelsäule. Normalerweise wird sowas im Kindesalter bei Schuluntersuchungen festgestellt. Wenn diese schon weit fortgeschritten ist und schon Schmerzen vorhanden sind schwächt dies Lunge und Herz. Behandelt wird es im Frühstadium mit einem Korsett später (wie wahrscheinlich bei dir) durch eine OP. LG

Hallo,

eine Skoliose ist eine Verkrümmung der Wirbelsäule.

Je nach Stärke kann man sie eventuell mit Gymnastikübungen wieder ausgleichen bzw. ihr entgegenwirken.

LG pilotsflying

Weshalb hast du den Arzt noch gefragt? Google es!

Seitenabweichung der Wirbesäule

Was möchtest Du wissen?