Sinupret als Mittel gegen die Nasennebenhöhlenentzündung

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten eine Nasenspülung mit salzwasser machen. Hört sich eklig an ist aber nur halb so schlimm. In der Apotheke gibt es Nasen duschen. Ich selber hatte auch schon eine Nasennebenhöhlenentzündung und meine Hno Ärztin hat gesagt das ich eine Nasenspülung mit Salzwasser ruhig machen kann, das würde die Schleimhäute befeuchten und das ist gut. Wenn du Sinupret nimmst, dann musst du auch sehr viel Wasser trinken. Sonst wirkt es nicht.

Eine Aussage, wann ein Medikament wirkt, ist schwierig. Meistens muss erst ein wirksamer Spiegel aufgebaut werden. Die Anwendungsdauer von Sinupret dauert 7 bis 14 Tage. Zuvor sollte eine spürbare Besserung eingetreten sein.

Obwohl Sinupret in Deutschland apothekenpflichtig ist, ist die Wirksamkeit ein wenig umstritten. In Amerika wird es übrigens nicht als Medikament, sondern als Nahrungsergänzungsmittel gehandelt.

nein mit einer Tabeltte noch nicht, Nasendusche - viel viel trinken - zusätzlich die nebenhöhen massieren, Rotlicht - Inhalieren .-

Sinupret: teuer aber ok.

Helfen tut nur: Trinken, trinken, trinken. Mind.2 Liter - warm!

Naja ich würde die eher nur unterstützend dazu nehmen! Dazu sind die super ;) Aber rein nur mit Sinupr. behandeln würd ich eine NNE nicht!! Eine Entzündung soll so schnell wie möglich aus dem Körper beseitigt werden, und da es sich bei Sinupret um ein pflanzliches Mittel handelt wirken die erst nach einigen Tagen. (und Wunder können die ja auch nicht wirken!) Also: Sinupret unterstützend, dazu vlt Gelomyrtol Kps einnehmen und inhalieren, evt. entzündungshemmende& schmerzstillende Tbl (zb Diclofenac!) nehmen und wenns nicht besser wird : Arzt!!

Was möchtest Du wissen?