Sind künstliche Schilddrüsenhormone (L-Thyroxin) im Blut nachweisbar?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenn der natürliche regelkreis noch funktioniert und keine zugrunde liegende erkrankung vorhanden ist, kann man durch die einnahme zusätzlicher schilddrüsenhormone (T4)eine unterdrückung des TSH (schildrüse stimulierendes Hormon (aus der adenohypophyse) feststellen.

wenn eine erkrankung (sd-unterfunktion z.b.) vorliegt, ist es in normalen laboruntersuchungen nicht festzustellen, welche hormone fakultativ (also mittels tabletten etc.) zugeführt wurden und welche von der schilddrüse selbst (bzw. deren tumoren) sezerniert werden.

allerdings kann man (mein ich) anhand des groben konzentrationsverhältnisses von T3 und T4 indizien darüber erlangen, wieviel der SD-Hormone aus körpereigener produktion und wieviel künstlich zugeführt wird.

Hallo Mia, eine seltsame theoretische Frage. Ich will dir nichts unterstellen, aber da kommt man wirklich leicht auf den Gedanken, dass du einen Thyroxin-Missbrauch betreibst.

Nein, bei normaler Blutuntersuchung kann man das nicht feststellen.

Wenn du aber grundlos Thyroxin einnimmst, hast du sicherlich eine Schilddrüsenstörung, DAS kann man jedenfalls bei der Blutuntersuchung sehen. Das wird dann wohl als eine Überfunktion gewertet.

Übrigens (auch wenn dem nicht so ist, dann eben für die Anderen, die es ebenfalls lesen): Thyroxin zum abnehmen zu missbrauchen ist auf keinem Fall empfehlenswert oder dazu gedacht. Schilddrüse ist ein sehr sensibles Organ, darin rein zu pfutschen kann unter Umständen schwere Folgen nach sich ziehen.

Als Nebenwirkungen können Überempfindlichkeitsreakionen, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Zittern, Schwitzen, Angina Pectoris, Heißhunger, Schlaflosigkeit, Bluthochdruck, Muskelkrämpfe, Haarausfall usw. auftreten.

Verboten ist bei solchen Vorhaben kein Argument, aber sich dabei die Gesundheit zu ruinieren, ist vielleicht einer?

Nur um es nochmal klarzustellen: Ich habe eine Unterfunktion und MUSS daher Thyroxin einnehmen. Und nur am Rande: Ich habe dadurch nicht abgenommen, kann mir also nicht vorstellen, dass es als Diätmittel sinnvoll ist. Und laut meinem Arzt sind jetzt bei mir durch die Thyroxin-Einnahme alle Werte im Normbereich.

@Miaaa76

Dann ist ja alles im Butter :-) Man nimmt nur ab, wenn man Thyroxin überdosiert, dafür bürdet man sich alle mögliche andere (zum Teil auch lebensgefährliche) Krankheiten auf.

Sie sind daher nicht künstlich, weil sie dem körpereigenem Thyroxin am ähnlichsten sind! In einem Blutbild kann man es nachweisen. t3 und t4 Wert!

T3 und T4 kann man in einem Blutbild nicht nachweisen.Dazu benötigt man eine Hormonanalyse.

@BirgitUksahs

Du irrst ! Meine Antwort ist 100 % richtig !!

Man kann es anhand der Werte nachweisen. Nimmst du sie einfach nicht mehr, dann sackst du in eine Unterfunktion, nimmst du zuviele, fehlt das natürliche Steuerhormon. Das ist dann nicht mehr vorhanden. Man sollte mit Schilddrüsenerkrankungen nicht herumspielen!

das ist mittels Bluttest feststellbar, denn wenn Du Deine Medikamente nicht nimmst, verändern sich Deine Schilddrüsenwerte!

Was möchtest Du wissen?