sind impfungen pflicht wenn man nach thailand verreist?

5 Antworten

Impfschutz

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird nur für bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert, siehe Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.who.int. Bei direkter Einreise aus Deutschland bestehen keine Impfvorschriften.

Das Auswärtige Amt empfiehlt, die Standardimpfungen gemäß aktuellem Impfkalender des Robert-Koch-Institutes für Kinder und Erwachsene anlässlich einer Reise zu überprüfen und zu vervollständigen.
Dazu gehören auch für Erwachsene die Impfungen gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten) und auch gegen Polio (Kinderlähmung), Mumps, Masern, Röteln (MMR) und Influenza sowie Pneumokokken.
Als Reiseimpfung wird Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch Hepatitis B, Tollwut, Typhus sowie Japanische Encephalitis empfohlen.

und wenn ich ohne impfung nach thailand reise was dann ? kann ich sterben ?

@Lukaaas777

Kannst auch geimpft in Thailand sterben. Frage ist eher, was deine Krankenkasse dazu sagst, wenn du sich absichtlich nicht hast impfen lassen und dann an eine der Krankheiten erkrankst.

@NomiAnn

wieviele impfungen brauche ich damit ich etwas sicher bin ´?

@Lukaaas777

Kann man so pauschal nicht sagen, schau doch erst einmal, wogegen du überhaupt geimpft bist und kläre das dann mit deinem Hausarzt, je nach dem, wann du nach Thailand willst, ist eh nicht mehr genug Zeit für alles.

Jetzt im ernst: Die Hepatitis a und b ist eine der (spürbar) leichtesten Impfungen überhaupt und absolut anzuraten. Außerdem natürlich die Sachen, die auch bei uns gängig sind wie oben bereits beschrieben. Alles andere wäre grob fahrlässig und im Zweifelsfall nur mit einer ganzen Menge Spritzen wieder zu reparieren.

Tollwut hatten wir nicht einmal in Äthiopien trotz Rat des Arztes (der dafür Gelbfieber vergessen hatte). Für Dengue-Fieber und Malaria gibt es keine Impfung - in den Gebieten mit Touristen sind diese Krankheiten aber auch nicht verbreitet. Impfen kann man natürlich auch gegen Typhus, ist bei Thailand aber nicht wirklich sinnvoll - zumal diese Impfung dann richtig weh tun kann.

Auf http://www.freudenthal.biz/thailand-sueden/faq/ findest Du eine genauere Beschreibung, was in Thailand wirklich wichtig ist - und was man sich schenken kann.

Schöne Reise!

Und zur Vorfreude ein kurzes Video von einer der vielen schönen Inseln bei Thailand.


https://youtu.be/L-SYxIh4IJQ

Hier sind die offiziellen Empfehlungen des AA für Thailand: http://www.auswaertiges-amt.de/sid_9CA06A50BCE1FC05DFAE2050BFE5AE49/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/ThailandSicherheit.html?nn=335940#doc335870bodyText7

Die Kinderimpfungen hast du ja hoffentlich, da ist Hepatitis B mit enthalten. Sieh zu, dass dein Tetanusschutz aktuell ist, und auch die gegen Kinderlähmung würde ich dringend auffrischen lassen. Gute Nachricht: Es gibt eine Kombi-Impfung gegen Tetanus, Kinderlähmung, Diphtherie und Keuchhusten. Ein einziger Piks, vierfacher Schutz.

Wenn du dich ansonsten vor Ansteckung schützen willst, ohne dich impfen zu lassen, dann sei halt besonders vorsichtig beim Essen  und Trinken - damit kannst du das Risiko für Durchfallerkrankungen, Hepatitis A, Typhus und Cholera gering halten.

wieviel impfungen brauche ich ?

@Lukaaas777

Wenn du alle Kinderimpfungen hast: Die eine Vierfachimpfung würde ich dir auf jeden Fall empfehlen.

Ansonsten kommt es darauf an, wohin du fahren willst. Beim Badeurlaub in den üblichen Touristenzentren ist die Situation anders als wenn du irgendwo im Dschungel zelten willst.

Da würde ich mich an deiner Stelle im Tropeninstitut oder auch beim Hausarzt beraten lassen.

Die meisten der genanten Impfungen gibt es als Kombiimpfung. Zus. noch Hepatitis. Im schlechtesten Fall also 2 Impfungen für den Basisschutz.

Aber die Spritzen sind superriesig groß! Die Nadel ist bestimmt 30cm lang und 5mm dick. Die wird Dir dann 2 Mal bis zum Anschlag in den Allerwertesten geschoben. Das tut mega höllisch weh und man kann danach min 3 Wochen nicht mehr sitzen und man hat beim Laufen fürchterliche Schmerzen.... 

Nein, natürlich nicht. Das sind zwei kleine, kaum spürbare Spritzen!!!!

Höllisch weh, ja, das kann ich nur bestätigen. Bei mir ist die Spritze vom Steißbein abgelenkt worden ... und beim kleinen Zeh wieder rausgekommen.

Ich reise 2-3 mal im Jahr nach Thailand (80% Bangkok, 20% laendliche Gegenden um Hua Hin, Chumphon, Ranong) und habe mich noch nie vorher impfen lassen.

Das ist wie mit anderen Impfungen auch, gibt Befuerworter/Vorteile, gibt Gegner/Nachteile.

cheers | barnim

P.S.: Und ja, ich laufe auch ungeimpft mit Sandalen durch Dschungelgebiet und lebe scheinbar immer noch ;)

Thailand-Reise trotz Angststörung und der Gefahr dem Freund alles kaputt zu machen?

Also... bei mir geht es um etwas, was mich seit Wochen enorm belastet und mir bei jedem Gedanken ganz komisch wird. Mein Freund möchte mit mir im April für einen Monat nach Thailand reisen. Wir sind fertig mit dem Abitur und das wäre die perfekte Zeit für so eine Reise, bevor Studium etc beginnt. Jetzt sagt natürlich jeder: Das ist das Beste was du machen kannst, das wird die geilste Zeit überhaupt, paradiesisch usw. Das Problem ist jedoch, dass ich so lang ich denken kann eine Angststörung habe – zur Zeit ist die Angst vor allergischem Schock am höchsten, sprich ich esse nichts was ich noch nie probiert habe. Dazu kommt generell Unwohlsein, wenn man nicht zu Hause ist, Angst vor dem Unbekannten und besonders vor Krankheiten. Thailand ist also wenn man so will, das Schlimmste was mir passieren kann. Fremdes Essen, ständige Gefahr, dass Nahrung verdorben ist und ich sie nicht vertrage, übertragbare Krankheiten wie Malaria und Dengue-Fieber, gefährliche Tiere beim Schwimmen usw. Wenn ich daran denke, bin ich sicher: Ich mache das niemals. Im nächsten Moment wird mir erzählt, wie gut Thailand zum Reisen ist, dass es überall europäische Supermärkte gibt, ich denke daran, mit meinem Freund am Traumstrand zu liegen und vor allem daran, dass er sonst allein weg wäre mit einem Freund und ich bereuen würde, diese Chance wegen meiner eigenen Dummheit weggeschmissen zu haben und zu Hause rumsitzen (vor allem weil ich zum Wintersemester höchstwahrscheinlich eh wegziehen muss und das die letzten Monate sind, die wir in Zweisamkeit verbringen können.) Außerdem wäre es vielleicht sogar gut für meine Angst.

Es ist so auswegslos... wenn ich zusage, habe ich die nächsten vier Monate Panik und heule jeden Tag, mache ihm womöglich seinen großen Wunsch kaputt (er sagt, ich soll ganz ehrlich einschätzen, ob ich mir das zutraue, weil er die Zeit genießen möchte und nicht Krankenschwester spielen will und dann lieber mit einem Freund fährt) und werde dort die schlimmste Zeit meines Lebens haben. Andererseits könnte es die schönste werden... Paradies mit dem Freund, es sind theoretisch ‚nur’ vier Wochen, ich wäre hier allein und würde es bereuen.

Habt ihr irgendeinen Rat was ich tun soll? Meine Psychologin ist dummerweise im Urlaub..

Liebe Grüße und Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?