Sind Gummibärchen gefährlich?

5 Antworten

Ich würde sagen auf die Dosis kommt es an. Ich bin selbst noch Jugendlicher (17) und esse täglich nach dem Abendessen so als kleines Vergnügen ein kleines Häufchen Gummibärchen am Tag und komm damit prima zurecht. Da sonst meine Ernährung Zucker- und Säurearm konzeptiert ist ist dieses Genüsschen ein Prima ausgleich dafür. Wenn du kontrollieren kannst wie viel davon deine Kinder essen und es im Zug halten kannst sollte es wirklich nichts schlimmes sein. Wie die Griechen schon sagten alles in Maßen.

also ich esse Gummibärchen leider, wie ich zu meiner Schande gestehen muss, auch in rauen Mengen. Bin zwar kein Kind mehr, aber außer, dass ich mich ziemlich voll gefühlt habe ist mir glücklicherweise nichts schlimmeres passiert. Trotzdem würde ich bei Kindern natürlich schon etwas mehr aufpassen, wobei ich da als gutes Vorbild z.B. nicht wirklich geeignet wäre...

Einen Hamster bringen aufgrund dieser Eigenschaften Gummibärchen um (jedenfalls vermuten wir das - die Autopsie schlug fehl, da wir aus Versehen zu wild geschnibbelt haben). Aber bei Menschen sind diese Teile unbedenklich. Sicher, dass Thomas Gottschalk so ist, wie er ist, mag erschreckend sein, aber das liegt glaube ich an der Tatsache, dass er seit 400 Jahren die gleiche Sendung moderieren muss. Bis auf den schon erwähnten Anteil an Zucker, dürfte an den Dingern also nichts bedenkliches dran sein.

Die Menge machts, so wie mit vielen anderen Dingen auch, doch von Darmverschluß habe ich noch nie gehört. Gelatine quillt zwar, doch wird sie dabei noch weicher als Wackelpudding....zerfällt bei Berührung. Mache mal den Test und setze ein Gummibärchen über Nacht ins Wasserglas. Gummibärchen mit Reißzähnen und Schlagringen sollten allerdings gemieden werden...wirklich gefährlich... ;-)

Da ist sicher nix dran. Kenne viele Kinder, die viele Bärchen in sich reingestopft haben und da ist gar nichts passiert. Die essen die Teile ja wohl auch nicht Kiloweise. :-)

Was möchtest Du wissen?