Sind die Nordic Walking Stöcke von Aldi empfehlenswert?

5 Antworten

Würde ich nicht machen, die von Leki sind eindeutig viel besser für die Schultergelenke und liegen wesentlich angenehmer in der Hand. Billigstöcke lohnen sich nach meiner Erfahrung nicht.

Also zum "Eingewöhnen" dieses Sports ja.Empfehle aber auch nach 2-3 Monaten -wenns denn gefällt- gute zu nehmen. Unsere Gruppe -auch die Profis empfehlen nur Stöcke von LEKI, und lassen uns keine andere aufschwatzen, Die haben die längste Erfahrung und Know-How, alle anderen bauen denen seit Jahren nur nach, auch im SkiRennsport

Ich nicht, aber ein Freund von mir hat die von Aldi gerade gekauft und ist nach einem ersten Versuch zufrieden.

Sage dir aus Erfahrung, dass nach diesen ersten Versuchen, zu guten Stöcken wie Brettbit sagt ein himmelweiter Unterschied besteht

@handtasche

danke für den Hinweis, ich überlege mir nämlich auch, ob ich damit anfange

ICh bezweifel, dass NUR Leki Stöcke gut sind. Exel sind nicht minder schlecht. Ich benutze sie seit Jahren, und meine NW-Trainerin benutzt auch nur diese. Ich habe welche mit Kork-Griff. Die sind etwas teurer, aber sehr angenehm. Bei Ebay bekommst du sie etwas günstiger. Aldi-STöcke würde ich auch nur benutzten,um zu schauen, ob es "deine" Sportart ist udn dann wechseln. Viel Spaß!

Ich würde die renommierten Stöcke nehmen. Das meine ich jetzt nicht, weil ich Ahnung in diesem Bezug habe, sondern weil ich in anderen Sportarten genau das sagen würde, wo ich selbst ganz dick verbandelt war. Und ALDI ? Na, die Geschäftspraktiken schrecken mich ab.

Jetzt zu einer B-Frage dieses Thema betreffend: Welchen Typ würdet Ihr empfehlen, wenn jemand gehbehindert ist und eigentlich einen Geh-Stock hat, aber NW-Stöcke möchte, damit sein Gang nicht einseitig wird, was Einzel-Stöcke so herbeibringen? Hoffe ich habe hier das Thema von 2008 nicht zerpflügt durch meiner eigene Frage.

Was möchtest Du wissen?