Sind das wirklich Anzeichen für Diabetes Typ 1?

4 Antworten

Hallo Alexander202,

Du solltest dir da nicht soviele gedanken machen! Die Krankheitsanzeichen können auf über 400 andere Krankheiten zurück zu führen sein. Deine Angst davon auch inbegriffen, welche Krank machen kann. Eher bekommen übergewichtige Personen Diabetes.

Der Körper kann kein Insulin mehr produzieren, dass sorgt dafür dass die Körperzellen aufgeschlossen werden, um den Traubenzucker aus dem Blut aufzunehmen. Diesen Traubenzucker braucht der Körper, die Folgen sind dann Abgespanntheit und Müdigkeit. Durch die gesteigerte Tätigkeit der Nieren , die versuchen, den erhöhten Zuckergehaltes des Blutes zu senken, wird viel Flüssigkeit ausgeschieden! Die Folge ist ein starker Durst. Oft ist es aber auch abn heißen Tagen so, dass man durstig wird.

Die mangelnde Insulinproduktion ist in den meisten Fällen auf Erbanlage zurückzuführen. Bei vernünftiger Ernährung (nicht zu süß) kommt sie jedoch sehr oft überhaupt nicht zum Ausbruch.

Durch ständige Überstrapazierung der Bauchspeicheldrüse (zu süße und zu reichhaltige Nahrung) [Was ich mir bei dir nicht vorstellen kann, bei Untergewicht! ]
kann auch ohne Erbanlage Zuckerkrankheit entstehen.

Behandlungsmethoden sind dann:

  1. Leichte Form => DIÄT (kohlenhydratarm - wird vom Arzt verordnet)
  2. Mittelschwere Form => DIÄT + Tabletten, die die Insulinproduktion anregen
  3. Schwere Form => DIÄT + Insulinspritzen

Aber das muss der Arzt feststellen, durch Blutabnahme. Je früher er das erkennt, desto besser, denn späte Krankheitsfolgen führen zu Blutungen auf der Netzhaut, Gefäßverengungen am Herzen, Nierenversagen, Durchblutungsstörungen.

Also lass das Abchecken.

Liebe Grüße!

Das kann letztendlich nur ein Arzt über eine Blutuntersuchung feststellen. Jetzt erzähl nicht, du hast Angst vor Spritzen!! Anders geht es nicht. Und die Insulinspritzen oder Pens haben so winzige dünne Nadeln, das merkst du gar nicht......wenn du Diabetes haben solltest.

Außerdem gibt es für Typ I auch Insulinpumpen, die arbeiten automatisch.

Wenn wir jetzt mal davon ausgehen würden das ich Diabetes 1 hab und mir eine Insulinpumpe zulege. Wie ist das dann beim Schlafen, Duschen, Schwimmen ?

@Alexander202

Du kannst die dir nicht zulegen, das wird über die KK vom Arzt verordnet. Und dann wirst du auch aufgeklärt darüber. Du zäumst das Pferd von hinten auf....du weißt doch gar nicht, ob du Diabetiker bist und ob das auch noch Typ I wäre.

Es ist nicht immer so, dass man gleich Spritzen brauch, es gibt auch Tabletten, oder andere Methoden. Die sogenannten Spritzen sind eher bei der schlimmsten Form so. Ja Dr.Google kann einen da schon Angst machen.

@Spiesser05

Das ist nicht richtig. Bei Typ I wird gespritzt.

@studiogirl

Echt? Ich habe gehört der Arzt kann anhand wie ausgereift die Krankheit schon ist, Tabletten oder andere Dinge anordnen. Ob das jetzt Typ 1 oder Typ 2 betrifft weiß ich nicht! Lasse mich da gerne eines besseren belehren :)

@Spiesser05

Wieso Dr. Google? Ich hab hier überhaupt nichts gegoogelt...

@Alexander202

Wie kommt man denn bitte sonst auf sowas? Da hat bestimmt jemand die Sysptome gegoggelt und ist dann zufällig auf Diabetes gestoßen. Ich glaube nicht, dass du dir sonst schonmal darüber gedanken gemacht hast. Dir ist es komisch vorgekommen, deshalb hast du nach der Ursache für deinen Durst geguckt, was aber auch einfach durch das Wetter abhängig sein kann. Denn eine Zuckerkrankheit, kann ich mir, ohne Erbanlage bei dir auf Grund deines Untergewichtes, worüber ich mir übrigens mehr Sorgen machen würde, ganz einfach nicht vorstellen kann.

@Alexander202

Bei deiner letzen Frage: Aufwachen mit Kopfschmerzen die Antwort von spelman, hat dich zum nachdenken und Googlen gebracht, gehe ich mal Stark von aus!

@Spiesser05

Ich hab nichts gegoogelt und dazu hab ich in der frage auch gesagt das ich dies aus dem Forum hier und privat gehört hab

@Spiesser05

Ich hätt doch gar nicht nach gefragt wenn ich gegoogelt hätte...

@Alexander202

Du hast dich aber dennoch ans Internet gewendet, anstelle gleich einen Bluttest machen zu lassen beim Arzt! Wenn du zu solchen Diagnosen kommst!

@Spiesser05

..ja ich hab halt Angst vor dem Arzt und war auch wegen meinem Knöchel noch nicht dort...ich kann etwas von heute auf morgen auch noch überwinden

@Alexander202

Ich hätte ja eher Angst nicht zum Arzt zu gehen! Angst vor bleibenden Schäden! Ich kann deine Angst vorm Arzt absolut nicht nachvollziehen, er soll dir helfen! Frag mich ob die Angst vor dem Arzt so begründet ist! Ich glaube du hast Angst vor einer gewissen Diagnose :)

@Spiesser05

Das hat mit Diagnosen gar nichts zu tun. Ich bin immer nur für wichtige Impfungen gegangen und allein das war schon die Hölle auf erden

@Alexander202

Was war denn so schlimm daran? Ist doch voll normal zum Arzt zu gehen! In wirklichkeit hast du selber es zur Hölle auf Erden gemacht, die Spritzenangst ist das eine, aber wenn du wegen deinen Knöchel hingehst, wirst du wohl kaum eine Spritze bekommen.

@Spiesser05

Ja das ist trotzdem eine fremde Person..und dazu Arzt..Nein ich verzichte

@Alexander202

Dann wirst du später merken, dass es ein großer Fehler war!

@Alexander202
Ja das ist trotzdem eine fremde Person.

Ja, sorry, aber das ist nun mal so. Ärzte oder sonstige Personen, denen man im Leben begegnet, auch auf Ämtern und Behörden, sind nun mal eben fremde Personen. Mit deiner Einstellung wirst du noch viele Probleme bekommen .

@studiogirl

Seh ich auch so! Aber alleine scheint er das Problem offensichtlich nicht lösen können!

Wenn du befürchtest, Diabetes Typ 1 zu haben, musst du dringend zum Hausarzt, um den Blutzucker zu messen. Wenn dein Blutzucker im grünen Bereich (70 bis 100) ist, dann hast du keine Diabetes. Wenn der Wert auffällig ist, ist es Aufgabe des Arztes, die weiteren Schritte für eine Diagnose einzuleiten.

Ja, aber genauso könnten die Symptome auf 400 andere Krankheiten zutreffen.

Was möchtest Du wissen?