Sind das normale regelschmerzen?

3 Antworten

Keiner hier kann wissen, wie schlimm es wirklich bei dir ist. Krankenhaus sagt da wenig, kenne welche die gehen wegen jeder Kleinigkeit dahin...

Ja, regelschmerzen können auch sehr schlimm sein, so schlimm das man nicht oder nur kaum stehen kann, Kreislauf total zusammenbricht usw. Dazu natürlich durch die Krämpfe ausgelöst noch Durchfall und selten Erbrechen, weil es ja nicht schon nervig genug ist . Das habe ich selber schon erlebt.

Das kann "normal und einfach nur Pech", aber auch was anderes sein. Wenn du noch mal so starke Beschwerden hast, dann lasse das weiter abklären. Da können viele verschiedene Dinge hinter stecken...

Durchfall während der Periode kann durchaus vorkommen. Liegt am Prostaglandin, was während der Periode vermehrt im Körper vorkommt und auch ursächlich an den Krämpfen, also den Schmerzen, beteiligt ist.

Ein gutes Mittel ist dann das Schmerzmittel Ibuprofen. Das wirkt nämlich prostaglandinhemmend. Sprich, es reduziert nicht nur das Schmerzempfinden, sondern hat tatsächlich auch eine Wirkung an der Ursache der Schmerzen :).

Ansonsten sollte man bei Regelschmerzen auch das Stichwort Endometriose im Hinterkopf behalten. Wobei ich denke, dass da schon was aufgefallen wäre, wenn bereits zwei Ärzte mit Ultraschall geschaut haben, was im Unterleib so los ist.

Was ist das (endometriose)

Man kann eine Endometriose nicht durch Ultraschall diagnostizieren. Ich habe in die gleiche Richtung gedacht wie du.

@Pangaea

Naja, zumindest größere Verwachsungen und Zysten würde man dort schon erkennen können. Und eigentlich hätte ich vermutet, dass bei einer Patientin, die wegen starker Regelschmerzen ein Krankenhaus (!) aufsucht, der Arzt zumindest mal auf die Idee gekommen wäre, das Thema anzusprechen. Aber anscheinend ist das - mal wieder - nicht der Fall gewesen...

@HappyMe1984

Größere Verwachsungen würde ich nicht erwarten, wenn sie erst vor einem Jahr die Pille abgesetzt hat. Die Pille hätte ja den Krankheitsverlauf deutlich verlangsamt, also hätte der Prozess erst im letzten Jahr wieder richtig angefangen.

Vorausgesetzt, dass es sich hier tatsächlich um eine Endometriose handelt, das ist ja bisher nur unsere Vermutung.

Ich könnte jetzt spekulieren, hätte sogar eine plausible Idee, aber was bringt dir eine Spekulation?

Geh bitte zu deiner Frauenärztin und sprich mit ihr. So kann das nicht weitergehen - du willst ja nicht jeden Monat wieder mit so heftgen Schmerzen in die Klinik gehen müssen.

Welche idee?

@Sabsn365

OK, wenn du es unbedingt wissen willst, sage ich es dir. Aber bitte daran denken, dass das keine Diagnose ist, sondern nur eine Theorie.

Es könnte sein, dass du eine Endometriose hast. Die ist vergleichsweise häufig.

Da die Pille auch die Endometriose behandeln kann, war alles in Ordnung, während du die Pille genommen hast. Aber nach dem Absetzen der Pille hat sich die Endometriose weiterentwickelt und ausgebreitet und verursacht jetzt diese starken Regelschmerzen.

Soweit meine Überlegung. Man kann aber eine Endometriose nur durch eine Bauchspiegelung sicher diagnostizieren.

@Pangaea

Wenn man sowas hat kann man keine kinder bekommen oder?

das hat mit krebs nichts zu tun ?

@Sabsn365

Es hat absolut nichts mit Krebs zu tun, und das mit dem "keine Kinder bekommen" ist nicht gesagt. Endometriose gilt als eine der möglichen Ursachen für unerfüllten Kinderwunsch, aber andererseits gibt es auch Frauen, die Endometriose haben und problemlos schwanger werden können.

Du kannst dich ja mal hier ein bisschen informieren - aber vergiss bitte nicht, dass das alles im Moment nur eine Theorie ist.

http://www.endometriose-vereinigung.de/willkommen.html#endo

Was möchtest Du wissen?