Sind 1000 Kalorien am Tag zu viel oder zu wenig?

5 Antworten

Können schon, du solltest trotzdem mehr essen. Eine negativ-Marge von 300 maximal 400 Kalorien wäre sinnvoller. Schon allein weil du deinen Bedarf durch Sport zusätzlich erhöhst und deswegen nicht von 1600 ausgehen darfst. Wenn dein Körper unterernährt wird, rächt sich dies schnell und führt dazu, dass er umso hartnäckiger Reserven einlagert und seinen Verbrauch so weit drosselt wie möglich. Dann bestünde sogar die Gefahr trotz Sport noch zuzunehmen. Ich würde dir raten deinen Kalorienhaushalt auf 1300 pro Tag anzuheben. Das reicht immer noch dicke.

Ja schon, aber auch schnell wieder zu. Wenig essen klingt erst mal gut. Ist es aber nicht. Denn der Körper stellt sich rasch auf die zu geringe Kalorienmenge ein, verbrennt dann auch weniger Kalorien. Und wenn man dann sein Gewicht endlich, endlich erreicht hat und wieder normal isst nimmt man ganz schnell wieder zu.

Da sind viel zu wenig Kalorien, die du da zu dir nimmst! Also 500 geht gar nicht! 1000 sind okay, aber du kannst auch deine benötigte Kalorienanzahl zum Abnehmen im Internet ausrechnen, dann hast du Gewissheit ;) 500 sind auf jeden Fall zu wenig, zumal du ja auch noch Sport treibst! Trotzdem viel Erfolg beim Abnehmen =)

Wenn du es wirklich schaffen würdest auf 58 runter zu kommen, wärst du schwer magersüchtig!!!! und 500 Kalorien sind eindeutig zu wenig! wenn du 400 verbrauchst bleiben noch 100 um deinen körper in schwung zu halten! das ist sehr, sehr ungesund! sei dir dessen bewusst!!

mein tageskalorienumsatz (ohne körperlich tätigung) liegt bei ca. 1600 kcal.

Na klar, das weiß man auch ganz sicher, wie ein Körper Dinge verbrennt und vorallem verbraucht.

900-1000Kcal sind grenzwertig. Würde eher auf 1200 versuchen an zu fangen.

Was möchtest Du wissen?