Sich Appetitlosigkeit einbilden?

5 Antworten

Hey, ich glaube nicht, dass man sich Appetitlosigkeit wirklich einbilden kann. Denn wenn man Hunger hat, dann meldet sich der Magen, entweder er knurrt, oder er macht sich sonst irgendwie unangenehm bemerkbar. Appetitlosigkeit kann natürlich sehr viel mit der Psyche zusammen hängen und in deinem Fall würde ich sagen, es ist der Stress, den du dir selber machst.

Warum machst du dir Angst vor dem Erbrechen, dafür gibt es doch keinen Grund. Wenn du also mal vernünftig darüber nach denkst und diese dummen Gedanken aus deinem Kopf verbannst, dann wirst du auch wieder Hunger und Appetit bekommen. Aber du solltest auch essen, wenn du keinen Appetit hast, denn Magen und Darm müssen ja was zu verarbeiten haben.

Und keine Sorge, dass du sonst psychisch krank bist, denn von Appetitlosigkeit, spricht man nicht schon nach zwei Tagen. Es ist also nur eine reine Kopfsache und die bekommst du schnell in den Griff, wenn du es willst.

Es ist ja normal, dass man weniger Appetit hat, wenn man aufgeregt ist, aber das hält bei mir einfach immer noch an. 

Bei mir ist es genau anders. Bin ich aufgeregt, dann bin ich nur am Essen.

Was hilft um zuzunehmen sind Dinge wie Süßigkeiten oder Chips, selbstgemachte Milchshakes mit Sahne und Schoko- oder Karamelsauce oben drauf. Haben viele Kalorien. Einfach 200-300 Gramm Eiscreme nach Geschmack, Milch mit 3,5 % Fettanteil, Sprühsahne auf den Milchshake und Sauce oben drauf. Kannst grob mit 700 Kalorien pro Shake rechnen +/-.

1-2 Am Tag und du solltest zunehmen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Einen Grund muss das ja haben so Panik vor dem Essen zu haben? Warum bist du nach dem Arztbesuch immer noch so aufgeregt?

Richte dir das Essen schön her- das Auge isst mit, genauso ist es angenehmer nicht alleine zu essen, sondern mit jemandem zusammen (Familienmitglied, Freund(in) oder so)

Wenn du schon länger nicht mehr richtig gegessen hast, fang mit kleineren Portionen an, damit der Magen sich wieder umgewöhnen kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Appetit-Losigkeit ist auch ein Schutz:

Z B. Im Krieg oder in anderen Notzeiten:

Wo kämen die da hin, wenn ihr einziger Gedanke der Appetit oder Hunger gewesen wäre?

Trink Kaba. Das geht leicht runter und ist gehaltvoll.

Trinkst du ihn warm, tut es auch der Seele gut.

Der Geist und der Körper müssen im Einklang sein. Das ist definitiv möglich, dass du durch Stress an Apetitlosigkeit leidest.

Was möchtest Du wissen?