Shisha Molasse

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schädlich ist es nicht. Die Molasse soll ja den Tabak nur anfeuchten und dafür sorgen, dass eine gute Rauchentwicklung stattfindet. Ist der Tabak feucht genug (bei ausländischen Tabaken, die man aus dem Urlaub mitbringt) braucht man keine Molasse. Bei Tabak, der für den dt. Markt bestimmt ist, also importiert wird, ist der Feuchtigkeitsgehalt auf 5% reduziert (gesetzl. Regelung). Diesem Tabak sollte Molasse beigemischt werden, um ihn wieder feuchter zu machen. Die Molasse macht den Tabak aber deswegen nicht schädlicher.

Also manche kriegen Kopfshcmerzen.. aber ich zum Beispiel habe nichts, ich kann molasse rein hauen, ist egal wie viel! & meine Gesundheit ist super :)

Glycerin wird neben anderen Feuchthaltemitteln Wasserpfeifentabaken in erheblichen Mengen zugesetzt. Eine Untersuchung des Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) quantifizierte den Feuchthaltemittelgehalt im Wasserpfeifenrauch und konnte erhebliche Mengen der Feuchthaltemittel Glycerin und Propandiol (Propylenglycol) nachweisen. In der Bewertung der Ergebnisse wurde auf mögliche Gesundheitsgefahren hingewiesen, beispielsweise wurden im Tierversuch Veränderungen des Zellepithels im Kehlkopf und Reizungen der Nasenschleimhäute bis hin zum Nasenbluten festgestellt.

Quelle: Wikipedia.org

MfG Sidder!

Solltest Molasse und GLycerin dazu fügen. Von Haus aus ist das im ausländischen schon drin, also wenn du es zum deutschen dazu mischst wird das ganze nicht schädlicher. Am besten nimmst du die Arabica Molasse, die ist mit das beste im Moment http://www.wasserpfeife-shisha.com/Feuchthaltemittel/Sonstige-Molasse

Was möchtest Du wissen?