Seltsamer Körpergeruch wegen Rauchentwöhnung?

2 Antworten

Ich würde mal davon ausgehen, daß du nach der Rauchentwöhnung deinen eigenen Körpergeruch (und den hat jeder Mensch, das ist per se erstmal nichts schlechtes) wieder richtig wahrnimmst.

Die Raucherei merkst du als Körpergeruch eigentlich nur ganz am Anfang der Entwöhnung, nach 6 Monaten ist da nichts mehr.

Daran habe ich auch gedacht, aber mein Freund nimmt die Veränderung auch wahr, wenn er sich darauf konzentriert.

Man müsste meinen, das man ohne Zigaretten besser und nicht schlechter riecht :(

@anousha

Du riechst besser (Deine Nase).

@anousha

Eigentlich sollte man mit der Entwöhnung wirklich eher einen angenehmeren Körpergeruch haben (Nikotin wird ja auch über die Haut ausgeschieden)...

Möglicherweise liegt es an der hormonellen Umstellung. Oder hast du vielleicht zeitgleich deine Ernährung verändert?

dafür rieche ich aber seit fünf Monaten seltsam.

Ich glaube eher Du hast einen Monat gebraucht (nach dem Rauchstopp) dafür, dass Dein Geruchsinn wieder gut ist. Ob der Geruch sonst noch mit dem Rauchen zusammenhängt, ist schwer zu sagen. Natürlich hast Du noch Rückstände vom Rauchen im Körper (u.a. können das auch süßliche Aromen sein). Vielleicht mal googeln wie man seinen Körper entgiften kann, es gibt empfohlene Tees, oder Sauna ist gut - gerade für Rückstände in der Haut, u.v.m.

Angst vor schlimmer Lungenkrankheit... Atemproblem

Hallo also ich habe schon 3 oder 4 Wochen das Gefühl die ganze Zeit Tief Einatmen zu müssen und es geht oft einfach nicht es ist so als würde die Luft Stoppen beim Einatmen und mir ist in letzter Zeit oft Übel brechen musste ich bis jetzt aber noch nicht und mir ist in letzter Zeit oft ganz leicht Schwindelig als ich beim Arzt war hat der mich erst abgehört und gesagt das meine Lunge "Frei" ist als nächstes hat er einen EKG gemacht und für mein Alter waren alle werte Gut als letztes hat er mir Blut abgenommen (Großes Blutbild) und dort war auch alles Normal nichts zu niedrig und nichts erhöht alles Normal ich esse eigentlich so das ich morgens nichts esse Mittags etwas Warmes und abends 1-2 Brote ich trinke auch sehr viel noch ein paar neben Infos: ich bin 15 ein Junge und wiege ca 52kg und bin 1.71 groß das habe ich alles seit dem ich ein problem hatte beim Schlucken was jetzt aber schon lange weg ist ich habe halt geguckt im Internet was es sein kann und bin auch die schlimmsten sachen gekommen wie Krebs usw.. ich hatte dann extrem Angst und jetzt habe ich das mit meinem Atmen jetzt aber ich keine Angst mehr aber das mit dem Atmen ist noch da..vieleicht weil ich oft Angst habe daran zu ersticken und das es schlimmer wird oder so.. ich bekomme KEINE Atem Probleme wenn ich Schlafe oder mich anstrenge ich Schlafe troz dieser Probleme ganz Normal Kann sowas von der Pubertät kommen? oder vieleicht mache ich mir zu viel Stress mit meinen Symtomen? ich habe echt Angst das ich eine Schlimme Lungen Krankheit habe wie COPD oder so... ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?