Selbstreinigung des Auges?

3 Antworten

Auf der Oberfläche der Hornhaut bleibt kein Staub haften. Die Oberfläche wird mit Tränenflüssigkeit benetzt, die von den Tränendrüsen produziert wird. Mit dem Lidschlag wird die Tränenflüssigkeit auf der Hornhautoberfläche verteilt und mit der Form der Lider wird die Tränenflüssig mit Stäuben nasal beim Lidschlag verschoben zum Tränenpunkt., die Lider wirken wie Scheibenwischer. Dort fließt alles ab in Richtung Nase. Die Rückstände in der Tränenflüssigkiet lagern sich dann in der Nase ab, allgemein bekannt als Nasenstein bzw. Popel.

dein auge bildet tränenflüssigkeit und schwemmt es praktsich raus, hattest du noch nie was im auge ? O.o

Das geht von alleine weg. Und ins Auge kann es gar nicht gelangen, da du eine Hornhautschicht davor hast.

Was möchtest Du wissen?