Selbst Laborwerte erfragen?

2 Antworten

Warum fragst du nicht einfach den Arzt oder das Pflegepersonal, ob sie dir nicht mal einen Ausdruck von deinen Laborwerten geben können, wenn du da sowieso schon in Behandlung bist?

Es hat einen Grund, warum Patienten nicht im Zentrallabor anrufen sollen. Woher sollen die denn wissen, ob wirklich der richtige Jan-Moritz Müller anruft und nach den Laborwerten fragt? Kann ja auch sein, das du für deinen Freund anrufst und da das unter Datenschutz fällt, wirst du da kaum Erfolg haben.

Weil ich noch eine Woche bis zum Gespräch warten muss und nervös bin:)

nein, das wirst du deswegen nicht können, weil du dich fernmündlich nicht eindeutig identifizieren kannst.

daher werden laborwerte oder befunde nicht telefonisch übermittelt, es sei denn die person am telefon kennt dich.

Kennt sich hier jemand mit Lues (syphilis ) aus?

Also es is so. Eine gute Bekannte und ihr Partner haben das. Also es fing 2012 an, er bekam Ausschlag am Glied das etwa aussieht wie das linke bild hier bei dem link: http://www.infektionsnetz.at/InfektionenSyphilis.phtml Sie ausschlag an den händen. also müssen beide sich ja letztes jahr damit insfiziert haben (sie waren kurz getrennt wo er ne andre hatte,da muss er sich wohl angesteckt haben denn der ausschlag kommt ja am anfang). als sie im januar 2012 schwanger wurde wurde das halt festgestellt. dann bekamen beide ne penicilin behandlung, er in der uniklinik,wo er eine nacht bleiben musste, sie beim arzt. sie wurde untersucht ihre infektion war weg,da es ja heilbar is. er ging nun vor 2 wochen erst zur nachuntersuchung, und hat es noch(scheinbar schlug die behandlung nicht an bei ihm). sie wurde wieder untersucht,werte leicht erhöht,bekam diesmal auch die behandlung im krankenhaus und soll nun in 4 wochen untersucht werden denke es ist dann weg denn es schlug damals ja auch bei ihr an. er is heut bis morgen in der uniklinik zur behandlung. allerdings isoliert angeblich wäre das hochanstecken obwohl überall im internet ja steht: Man kann sich nicht über die Toilette, Türgriffen oder im Schwimmbad anstecken. Zu einer Ansteckung kommt es nur durch sexuellen Kontakt.

sehr merkwürdig. das kind wird nun auch darauf untersucht,ob es sich bei der geburt angesteckt haben könnte(aber sieht nicht so aus, sie hatten in der schwangerschaft ja nur einmal was sonst nicht und da hat sie sich scheinbar nicht angesteckt erst nach der geburt wohl wie es bisher aussieht das kind hat auch keine anzeichen. nur das komische is diesmal hat sie keinen ausschlag(ihre werte waren auch nur leicht erhöht gewesen,kann das deswegen sein?). und die in de runiklinik sagten ihm er hätte nun schon 2.grades (sie nur 1.weil sie sich ja erst wiederansteckte und er es ja schon über 1 jahr hätte da seins ja nicht wegging damals). warum könnte die behandlung denn damals nicht angeschlagen sein? vielleicht zu wenig penicilin? das komische is noch überall steht als symptome dies: Syphilis Symptome bei Grad II.

Ist man mit dem Erreger infiziert, so kommen zu den Symptomen bei Grad I. weitere Syphilis Symptome hinzu. Diese können so ausfallen:

Es kommt weiterhin zu starken Kopf- und Gliederschmerzen.
Starkes Fieber kann auftreten.
Die Lymphknoten können am ganzen Körper anschwellen.
Der Hautausschlag verbreitet sich auf den gesamten Körper und beginnt zu jucken.
Es bilden sich Papeln, vor allem in Hautfalten. Platzen diese auf, kann die austretende Flüssigkeit hochansteckend sein.
Es kommt zu Schleimhautveränderungen am Mund und an den Genitalien.
Haarausfall gehört ebenfalls zu den Anzeichen für Syphilis.

aber er hat komicherweiße garkein anzeichen dafür. der ausschlag is seit der behandlung damals auch weg. weiß jemand warum das sein kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?