seit wann werden diese hieroglyphen im sethostempel von abydos dokumentiert? - siehe foto

bild 1 - (Zufall, Archäologie, Fälschungen) bild 2 (panzer - hubschrauber - flugzeug usw.) - (Zufall, Archäologie, Fälschungen)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du da Panzer und Hubschrauber siehst, muss ich dich herb enttäuschen. Das menschliche Auge sieht, was ihm bekannt ist. Das lässt sich aber alles wunderbar mit ein paar Kenntnissen um Hieroglyphen entmystifizieren.

Auf die Schnelle finde ich vor allem das hier zum Thema. http://www.r-j.de/abydos.html

@Jerne79

@jerne..

dein link mit dem hinweis auf eine dokumentation schon 1938 ist sehr hilfreich (da gab es noch keine helikopter)

Das lässt sich aber alles wunderbar mit ein paar Kenntnissen um Hieroglyphen entmystifizieren

ganz so einfach ist es wohl nicht mit nur ein paar kenntnissen, aber in der sache hast du natürlich recht, in anbetracht der erkenntnis das wir es mit einem "palimpsest" zu tun haben -- also keine moderne fälschung - danke für deine profesionelle antwort! - ich muss zu meiner schande gestehen, dass mir diese hiereoglyphen bei meiner tempelbesichtigung 1993 nicht aufgefallen waren und mich daher wunderte, dass sie in veröffentlichungen danach auftauchten - bei einer örtlichen genaueren beobachtung hätte ich ja selbst darauf kommen können - zum glück gibt es ja "gutefrage.net"^^

@harryrrah

dein link mit dem hinweis auf eine dokumentation schon 1938 ist sehr hilfreich (da gab es noch keine helikopter)

Auch das stimmt so nicht. Die Technik war zu dem Zeitpunkt zwar noch nicht ausgereift, aber es gab verschiedene Versuche mit senkrechtstartenden Fluggeräten mit Rotoren, in den 30ern sind davon auch schon welche vernünftig geflogen.

Nur ändert das nicht an der Interpretation. Die wäre auch nicht anders, wenn die gezeigten Hieroglyphen erst vor 5 Jahren entdeckt worden wären.

@Jerne79

@jerne

wir wissen doch beide wie phantasievoll gefälscht und manipuliert wird - da lag doch der verdacht einer neuzeitlichen manipulation oder fälschung auf der hand - oder?

@harryrrah

Mir scheint, du bist die Tage intensiv auf der Jagd nach Fälschungen und Manipulationen. Aber bitte tu mir den Gefallen und erwarte dir dazu nicht meine Zustimmung.

Fälschungen in der Archäologie sind selten, insbesondere in heutiger Zeit und ein Wissenschaftler, der etwas von seinem Job versteht, ist nicht leicht zu täuschen. Du suchst nach Verschwörungen, weil dir - und das muss ich jetzt mal so hart sagen - das Fachwissen fehlt. Also suchst du nach Lösungen, die innerhalb deines Wissensschatzes stattfinden können. Darauf fußen die meisten Verschwörungstheorien: Ich verstehe etwas nicht, aber statt denen zu glauben, die mit der Thematik arbeiten, suche ich nach Lösungen, für die ich nicht davon ausgehen muss, daß ich nichts weiß.

@Jerne79

@jerne..

ich spreche dir weder fachwissen ab noch unterstelle ich dir unlautere motive - das ich das im umkehrschluß von dir nicht zu erwarten habe ist mir schon klar geworden - weshalb ein thema erörtern wenn man es sowieso besser weisst!? -- wenn du prinzipiell verschwörungstheorien als unseriös zurückweisen willst, bist du doch in wirklichkeit selbst ein opfer der eingeschränkten wahrnehmung -- und gerade in der archäologie wimmelt es doch nur so von fehldeutungen und widersprüchen - zur ehrenrettung dieser fachdisziplin sei aber gesagt, das die handwerkliche arbeit der archäologen über jeden zweifel erhaben ist, man sollte nur ihre fundberichte und auch ehrlichen zweifel ganz genau lesen und nicht in den irrtum verfallen das die erste und am plausibelst erscheinende lösung auch zwangsweise die richtige (und das für ewig und immer) sein muß - wie du in deinem fachgebiet arbeitest kann ich nicht beurteilen, aber ich muss feststellen das auch dir ein kritisches hinterfragen von festgefügten aber nicht wirklich gesicherten rückschlüssen nicht schaden würde -- was ist denn so gefährlich an zweifeln und infrage stellungen? bist du dir zu 100 % sicher das troja am richtigen ort vermutet wird?? -- lässt du da keinerlei zweifel gelten(nur so als beispiel)?

@harryrrah

Harryrah, du diskutierst am Thema vorbei.

Ich bin durchaus dafür, Festgefahrenes zu hinterfragen. Aber wenn ich etwas hinterfragen will, dann brauche ich dazu das Wissen, um die Situation selbst beurteilen zu können. Fehlt mir dieses Wissen, so kann ich nur spekulieren. Aber wenn ich spekuliere, muss ich mir eben im Zweifelsfall auch sagen lassen "Du, da fehlt´s an der Basis bei deinem Turmbau". Und an dem Punkt, an dem mir jemand sagt "Deine Grundannahme ist falsch" brauch ich nicht weiter an meiner These festhalten.

Zusätzlich gibt es nunmal auch einen Unterschied zwischen einer wohlüberlegten, fundierten Annahme und einer wilden Spekulation, und manchmal muss man auch damit leben, daß es zu einem Beweis nicht reicht.

Wenn du lieber an Verschwörungstheorien festhältst als zu akzeptieren, daß es genug Wissen zu einem Thema gibt, das eine aus mangelndem Hintergrundwissen entstandene Theorie widerlegt, dann ist das natürlich deine Entscheidung. Nur ist das für mich eben keine Diskussionsgrundlage.

@Jerne79

@jerne..

diskutieren ist hier ja nicht erwünscht - im übrigen hast du meine frage ja korrekt beantwortet und mir da auch sehr geholfen - für mich ist es einfach eine selbstverständlichkeit thesen und mutmassungen (hier die hieroglypheninschrift in abydos) zu hinterfragen - bei der frage zu den hieroglyphen in abydos wurden meine zweifel dahingehend widerlegt, dass es sich nicht um eine neuzeitliche fälschung handelt sondern ein typisches beispiel für ein "palimpsest" ist - um dies festzustellen fehlten mir sowohl dokumente, eine eigene in augenscheinnahme und auch die nötige vertiefte kenntnis der hieroglyphenschrift (daran arbeite ich zu zeit, auch dank der unterstützung der hiesigen uni) - ansonsten kann ich deiner kommentierung

Aber wenn ich spekuliere, muss ich mir eben im Zweifelsfall auch sagen lassen "Du, da fehlt´s an der Basis bei deinem Turmbau". Und an dem Punkt, an dem mir jemand sagt "Deine Grundannahme ist falsch" brauch ich nicht weiter an meiner These festhalten.

sehr gut leben - wäre doch schade wenn wir in jedem punkt einer meinung sein sollten - worüber dann noch reden? - nochmals danke und einen schönen abend für dich -- harry

Diese Hieroglyphen werden auch von Ägyptologen nicht in Zweifel gezogen. Sie sind echt und altägyptisch. Es handelt sich ursprünglich um eine Inschrift Sethos I. in dessen Totentempel. Die Stelle, die du zeigst, enthält genau gesagt die Titel dieses Königs. Sein Nachfolger, Ramses I. hat den Tempel jedoch sozusagen "geklaut". Er hat in den Inschriften Sethos Namen mit Stuck überziehen und seinen eigenen einmeißeln lassen. Das kommt in Ägypten durchaus öfter vor. Nachdem der Stuck über die Jahrtausende weggebrochen ist, ergeben die sich nun überlagernden Hieroglyphen zum Teil höchst seltsame Zeichen und die Inschrift ist dadurch schwer leserlich.

Man kann jedoch, wenn man die Hieroglyphen kennt, die Zeichen herausfiltern, die da drin stecken. Eine vollständige Übersetzung beider sich überlagernder Texte bietet diese Seite: http://www.mysteria3000.de/2004/abydos-fahrzeuge-der-gotter/ (v.a. ganz am Ende der Seite)

Einige der verunstalteten Zeichen erinnern an einen Hubschrauber bzw. ein U-Boot, und ich nehme an, dass du deshalb auch die Frage gestellt hast. Diese Hieroglyphen werden gern als Beweise angeführt für außerirdische Besucher bei den alten Ägyptern, oder auch für Zeitreisen, durch die moderne Hubschrauber da hingekommen sein sollen - was man eben gerade glauben mag. Ärgerlich ist, dass diese Behauptungen auch immer noch von Leuten wie Erich von Däniken ohne tiefere Hieroglyphenkenntnisse verbreitet werden, obwohl sie bereits wissen, dass diese "Bilder" ganz anders zustande gekommen sind.

Die oben angegebene Beschreibung der beiden Hieroglyphentexte ist für Nicht-Hieroglyphenkundige nicht ganz einfach nachzuvollziehen. Hier ist das Prinzip dagegen graphisch ganz schön dargestellt: http://www.r-j.de/abydos.html

Allerdings kannte der Autor dieser Seite zwar Hieroglyphen, konnte den Text aber nicht entziffern. Deshalb sind wohl noch einige Fehlinterpretationen drin, soweit ich das in der Kürze vergleichen konnte.

gg Super, du hast den Text gefunden, den ich gesucht hab und nur den r-j.de gefunden hab. :D

@archaeop....

dein link "mysteria" ist wirklich sehr überzeugend -- vielen dank

Man sollte bei solchen Bildern immer bedenken, dass auch der Schatten und die Perspektive beim fotographieren was ausmacht. Glaube nichts, was du nicht selbst original gesehen und angegrabscht hast. Ist bei Steinen immer ganz wichtig. ;) Woher willst du z.B. 100%ig wissen, mit welcher Art Lampe das da angeleuchtet wurde oder wie herum der Stein eigentlich richtig ist? Wenn du das Teil um 90 Grad drehst, siehst du keine Hubschrauber mehr. g

Als erstes braucht man ein Spiegel!  Es ist in erster line Spiegel verkehrt!  Richtung , Deutung erkennt man besser...Info geholfen ???? Weiß noch viel mehr! !! 

Verkehrsordnungswidrigkeit Anhörung?

Hallo Es geht darum das ich am Freitag einen Brief vom Kreis Olpe bekommen habe. Er geht um eine Ordnungswidrigkeit . Eigentlich nichts schlimmes....ich soll am 13.03.18 in einer Ortschaft im kreis Olpe geblitzt worden sein. Das komische daran ist das es 200km von mir entfernt ist.....ich und auch mein Mann waren noch nie in dem besagten Ort und schon gar nicht Nachts um halb 3 !!! Auf dem Foto kann man leider nichts richtig erkennen weil der Rückspiegel und der Scheibenwischer direkt vor dem Gesicht sind. Uns ist aber aufgefallen das z.b auf dem Foto ein Duftbaum im Auto hängt....wir hatten noch nie einen Duftbaum im Auto und außerdem sehen die sitze auf dem Foto hell aus....wir haben aber dunkle Sitze. Es ist aber eindeutig unser Nummernschild. Irgendetwas stimmt da nicht!!! Es geht um 35 €, welche ich auch bezahlen würde wenn ich oder mein Mann es gewesen wären. Was macht man jetzt am besten? Zur Polizei gehen? Die halten einen doch für bekloppt oder? Selbst wenn nur die Nummerschilder entwendet wurden....Wer macht sich die Arbeit und bringt sie morgens früh wieder zurück und befestigt sie wieder am Auto??? Morgens müssen die Schilder ja am Auto gewesen sein, weil mein Mann an die Arbeit gefahren ist...aber es ist nichts auffällig gewesen. Hatte schon Streit mit meinem Mann deswegen weil ich dachte er wäre das gewesen....aber das ist unmöglich. Er war ganz sicher Nachts in seinem Bett! Und auf dem Bild das ist er auch nicht. Für uns ist sicher das es nicht unser Auto war ( Audi A6) das passt einfach nicht. Hatte sowas schon mal jemand? Sollte ich zur Polizei gehen?

...zur Frage

Signalisiert das Foto Unterwerfung?

Guten Abend zusammen,

Ich weiß das Foto wirkt eher künstlich und es geht sich auch nicht wirklich um das Foto sondern um folgendes:

Ich habe auf ebay Kleinanzeigen eine Anzeige wegen eines Nebenjobs mit diesem Bild hinein gesetzt, worauf sich einige bei mir gemeldet haben. Da mir die meisten Angebote unseriös erschienen habe ich die Anzeige dann wieder GELÖSCHT.

Folgendes: Einer der Männer, der mich im Vorfeld wegen eines Jobs bei mir gemeldet hat, hat sich dann über einer meiner anderen Anzeige (Schuhverkauf) gemeldet und wollte wissen ob ich noch zur Verfügung stehe...

Es geht sich darum, das er aus der Bundeswehr wieder kommt und das ich ihm 3x die Woche in seiner Wohnung mit Putzen aushelfen sollte. Ich meinte wir könnten dann mal etwas vereinbaren... Daraufhin fragte er nach Insta damit er mich besser erreicht und hat mich dann geaddet mit dem Worten er sei der von Ebay. Ich sagte Hi und das war ihm irgendwie zu "kurz" und später da nicht mehr viel kam, schrieb er, er müsste mir vertrauen wegen der Wohnung aber so geht das nicht..... 🤔

Ich verstehe das nicht... Wenn es soweit ist, könnte er dann doch was vereinbaren aber was soll das weitere Geschreibe über Nichts?

Es sind ja keine weiteren Fragen mehr gestellt worden. Mir ist bei seinem Fotos aufgefallen, daß seine derzeitige Freundin mir irgendwie ähnlich sieht... Zuerst habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht aber wie gesagt, wie ich aussehe war ihm ja ersichtlich.

Ein Bekannter sagt ich steige mich rein. Ich sollte nicht zu viel da hinein interpretieren... Ich habe den Eindruck irgendwas stimmt an der Sache nicht weil es mir so vorkommt, als würde er sich vorstellen, daß ich für diesen Job "Käpfe"....

WENN ER AUCH WIRKLICH PUTZEN MEINT. Ich weiß es ja nicht!

Was denkt ihr?

...zur Frage

päckchen unversichert versendet trotzdem vorher versicherter versand vereinbart worden ist?

hallo leute!
ich habe ein kleines problem, und zwar habe ich vor einer weile (irgendwas zwischen 7-10tagen) etwas online privat (kleiderkreisel) gekauft. ich habe ausdrücklich versicherten paketversand inkl. sendungsverfolgung mit dem händler abgesprochen und natürlich auch dafür bezahlt, mir ist auch ein foto des beleges gesendet worden und damit war es soweit okay für mich. leider ist das päckchen immernoch nicht angekommen, also wollte ich heute per sendungsverfolgung schauen wo es sich befindet-dabei ist mir aufgefallen das es keine sendungsnummer auf dem beleg gibt, nur eine steuernummer-außerdem hat der versand nur 4,00€ gekostet...
ich habe jetzt etwas im netz geschaut was ich da machen kann und bin immer wieder auf folgende faustregel gestoßen:
„versichter versand mit tracking kostet 6,90€ und kommt mit einer sendungsnummer, für 4,00€ gibt es standard versand als päckchen wobei man keine möglichkeit hat sein paket zu orten und (was ich noch schlimmer finde) dieser versandweg ist UNVERSICHERT.
ich bin natürlich stinksauer darüber-es war ausdrücklich anders angesprochen und es wurde mir zugesichert und entsprechend in rechnung gestellt-ich bin mir nicht sicher ob mein paket noch ankommen wird und frage mich was ich für möglichkeiten habe falls  tatsächlich der schlimmste fall eintreten sollte und ich mein päckchen nicht erhalte...?
den nachrichtenverlauf habe ich noch, kann also nachweisen das es anders vereinbart worden ist, da müsste ich doch dann irgendwas gegen machen können oder?
ich höre immer bei privatkauf wäre angeblich der verkäufer nicht mehr haftbar nach abgabe des artikels an die post, aber ist das auch zutreffend wenn der verkäufer sich nicht an die absprachen hält??
ich hoffe jemand kennt sich da etwas aus und kann mir da weiterhelfen und mir sagen was ich nun tun kann :(
danke schonmal für alle hilfreichen antworten!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?