Seit ca.4 Monaten jeden Tag Kopfschmerzen! Was hilft?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kenne ich gut! geh mal zum neurologen, orthopädien kommen meistens nur mit ihren brachialmethoden, die letzendlich nichts bringen. die kopfschmerzen sind wahrscheinlich neurologisch bedingt, da hilft manchmal schon ein muskelrelaxanz. die gesammte hals- und nackenmuskulatur ist ja schon seit monaten verkrampft, die muss sich erstmal wieder entspannen und dann geht es dir bald wieder gut.

Ja wie gesagt hab leider erst Ende Oktober Termin, aber danke :)

@Silverstein88

ich drück dir die daumen - bei mit waren die kopfschmerzen nach ganz kurzer zeit verschwunden.

@DollyPond

Ich hoffe bei mir wirds ähnlich.

@DollyPond

Hoffe ich wirklich, vor allem weil ich einer bin der immer vom schlimmsten ausgeht, ka weil ich das eben so unnormal finde, das ich von jetzt auf gleich jeden Tag Kopfschmerzen habe. Dachte schon das es vielleicht ein Tumor sein könnte oder so, aber kennt ihr ja wenn man vom schlimmsten ausgeht :(

@Silverstein88

ich hab auch schon eine computertomographie gemacht, um das auszuschließen, nach 2jähriger odyssee bei verschiedenen orthopäden. deine kopfschmerzen sind aber gar nicht so ungewöhnlich, mach dich nicht verrückt! beim neurologen bist auf jeden fall besser aufgehoben als beim orthopäden. der neurologe kann u. a. auch messen, ob deine gefässe im kopf alle in ordung sind oder ob du migräne hast.

@DollyPond

Leichter gesagt als getan. Nach einem CT ist man wirklich sicher und man ist nicht merh ganz so bedrückt, obwohl es doch schon sehr anstregend ist täglich mit den Kopfschmerzen auszukommen. Bis Ende Oktober ist leider noch lang aber trotzdem denke ich mir das ein Tumor jawohl immer an der selben Stelle Schmerz ausüben würde. Ich habe zwar überwiegend am Hinter und Oberkopf aber immer etwas versetzt, mal links mal rechts, mal zentral (meistens). Das ganze bedrückt mich schon vor allem weil mir auch gelegtnlich übel davon wird. Naja tortzdem vielen Dank

@Silverstein88

dein orthopäde kann dir auch eine ct verordnen. frag doch mal nach, dann weißt du früher bescheid.

@DollyPond

Bei ihm war ich ja nur zu Anfang kurz. Als er mich nicht wirklich behandelt hat war ich scho aufgebracht und bin zu meiner Ärztin gefahren. Auch sie hat das aufgeregt. Ich könnte höchstens sie mal fragen ob sie mir sowas verordnen könnte. Aber auch dies kann ja wieder ein paar Wochen dauern, mit Termin usw.

@Silverstein88

ich habe auch sehr schleche erfahrungen mit orthopäden gemacht. durchhalten!

@DollyPond

Ja wenns gar nict mehr geht, werde ich nochmal zur Hausärztin fahren und mal gucken was ihr noch in den Sinn kommt. Hoffe nur das es nichts schlimmes ist.

Sind Sie etwa umgezogen? Andere Wohnung, anderes Magnetfeld. Stellen Sie mal ihr Bett anders, bei mir hat es Wunder gewirkt. War auch in der gleichen Situation. Andernfalls gehen Sie doch auch zum Arzt. 4 Monate Kopfweh? Ich wünsche schnelle und gute Besserung.

Ne nichts von alldem. Aber vielleicht sollt ich mal das Bett umstellen. Beim Arzt war ich ja schon. Ja 4 MOnate, da kann man sich ja vorstellen wie ich meinen Urlaub genießen konnte :(

Warst du schonmal bei einem Neurologen? Es gibt viele Arten von Kopfschmerzen. Dieser kann das am besten analysieren. Könnte auch eine Art von Migräne sein.

Erstmal rausfinden, woher die Kopfschmerzen kommen ( und das ist oft wirklich schwierig). Mögliche Ursachen sind z.B.
- Augen
- HWS
- Zähne
- Schilddrüse
- irgendeine andere Krankheit im Körper, die die Kopfschmerzen auslöst (sozusagen Ersatzschmerz für das kranke Organ)
- Neurologisches Problem
- Verspannungen
- Umweltschäden
- Lärm
- Sorgen oder nicht gelöste schwere Probleme
- Stress
- Nebenwirkung von Medikamenten
- Allergien
- ein falsches Kopfkissen
- eine Kombination dieser Ursachen

Also um einen oder mehrere Arztbesuche wirst Du nicht herumkommen. Sei ruhig hartnäckig bei den Ärzten.

Leider kann nicht immer eine eindeutige Ursache gefunden werden - dann hilft nur eine vernünftige, professionelle Schmerztherapie

Allergien habe ich auch nicht. Medikamente nehme ich auch nicht. Ja das ist mir klar aber da ich ja schon Ende Oktober zum Neurologen gehe weiß ich nicht ob meine Hausärztin noch was machen kann.

@Silverstein88

Geh die Liste einfach durch.
Wenn die Kopfschmerzen eher morgens kommen, würd ich mal ein anderes Kopfkissen probieren (ich schlaf nur mit "Hörnchen").
Wenn sie beim Lesen kommen, mal zum Augenarzt gehen.
Für doch mal ein "Kopfschmerz-Tagebuch".
Trag ein,
- wann die Kopfschmerzen kommen
- was Du gerade gemacht hast
- was Du vorher gegessen oder getrunken hast
- wo die Kopfschmerzen aufgetreten sind, also Hinterkopf, Stirn usw.
- wie stark die Schmerzen waren auf einer Skala von 1 bis 10

Mit diesem Tagebuch wird es leichter sein, die Ursache herauszufinden.

Was Dir aber in jedem Fall helfen kann, ist eine Entspannungstechnik.
Und wenn Dein Hausarzt nicht weiterkommt, laß Dich in eine Schmerzambulanz überweisen (die werden dann auch so ein Tagebuch sehen wollen).

@Sturmwolke

Finde ich eine gute Idee und die würde dem Neurologen it Sicherheit auch gefallen. Nur die passende Entspannungstechnik zu finden dürfte ziemlich schwierig werden.

@Silverstein88

z.B. Autogenes Training, die Jacobsen-Methode,
erkundige Dich bei Deiner Krankenkasse, ob sie Kurse bezuschussen. Die Volkshochschule bietet solche Kurse an.

@Sturmwolke

Ja vielen Dank :)

@Silverstein88

gern geschehen - gute Besserung!

@Sturmwolke

Danke, hast mir auch super geholfen!

@Silverstein88

Ich hab noch einen Tip zu dem Schmerz-Tagebuch.
Ich würde auch noch reinschreiben
- welches Wetter gerade war (Hochdruck, Tiefdruck, Föhn usw. wegen evtl. Wetterfühligkeit)
- wo Du gerade warst (Sonne, Schatten usw.)

Nicht zu lange warten und einfach schnell zum Arzt! Denn bei mir hab die Kopfschmerzen auch leicht angefangen und nun sind sie chronischm, weil ich zu spät reagiert hab/oder zu den falschen Ärzten gegangen bin. Aber vielleicht hat es ja was mit deinen Bronchien zu tun.

Ich war ja schon beim Arzt damit. Aber weil die Physio bisher nicht geholfen hat überlege ich nochmal hin zu gehen. Hab auch schon einen Termin beim Neurologen aber erst ede Oktober weil die so überlaufen sind :(

Was möchtest Du wissen?