Sehtest beim Augenarzt für Führerschein.. Welche Untersuchungen werden vorgenommen?

3 Antworten

Beim Sehtest wird nur die zentrale Tagessehschärfe geprüft, beträgt diese mit oder ohne Sehhilfen mindestens 0,7/0,7, gilt der Sehtest als bestanden.

Bestehst Du diese Prüfung nicht ist eine augenärztliche Untersuchung erforderlich. Bei dieser Untersuchung ist unter anderem auf Sehschärfe, Gesichtsfeld, Dämmerungs- oder Kontrastsehen, Blendempfindlichkeit, Diplopie sowie andere Störungen der Sehfunktion zu achten, die ein sicheres Fahren in Frage stellen können.

Siehe FeV Anlage 6 Abs. 1 bis 1.5 für Fahrerlaubnisklassen A, A1, A2, B, BE, AM, L und T

http://www.gesetze-im-internet.de/fev_2010/anlage_6.html

Ich hatte einen sehtest,  Augenarztliche Untersuchung und Gesichtsfeld Messung

Sehtest

Was möchtest Du wissen?