Sehr trockene und rissige Hände - kennt jemand ne richtig gute Handcreme?

5 Antworten

Liebe Amy2107,

ja, ich kenne das auch. Sobald die erste Kälte kommt, spannen die Hände sehr und es entstehen schnell rissige Stellen.

Tipps:
1. Auch wenn es nicht so kalt ist, Halbfinger-Handschuhe anziehen. Dadurch reduzierst du die Beanspruchung, die sich ja meist am Abend erst bemerkbar macht.

2. Sheabutter und Kosmetikhandschuh über Nacht tragen. Ebenso Deumavan (Apotheke ~ 12 Euro, hat aber Paraffinum Liquidum, etc., für eine kurze Weile nutzbar). Ziehen beide nicht so schnell ein, daher wäre ein Kosmetikhandschuh nützlich.

3. Viel Wasser trinken. Deine Haut ist dein größtes Organ, bei Trockenheit fehlt Wasser von "innen".

Probiere es auch nochmal im Reformhaus! Dort gibt es auch andere Produkte, die es bspw. nicht in der Apotheke gibt. Und es gibt auch alte Hausrezepte, schau mal in der Bibliothek, ob es ein Buch mit Hausmitteln gibt. Ich habe auch mal ein Diy-Buch gesehen, wo man Cremes, etc. selber herstellen kann (Naturkosmetik) vielleicht ist da auch das passende Hilfsmittel dabei.

Alles Gute und viel Erfolg!

Zunächst einmal wäre wichtig, dass Du mehr trinkst. Eine trockene Haut weist immer auf eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme hin.

Wenn die Luft in der Wohnung sehr trocken ist, kann es schon helfen, weniger zu heizen und feuchte Handtücher über die Heizungen zu legen.

Ich schwöre ja auf die gute alte Euterpflege, welche ich zu den Zeiten, als ich noch als Krankenschwester gearbeitet habe, sehr gerne benutzt habe. Inzwischen arbeite ich nicht mehr und habe somit keine Probleme mehr mit angegriffenen Händen, aber ich kann diese Salbe nur empfehlen:

http://www.haka.de/de/euterpflege-spezial.html

Wichtig ist, dass Du die Hände entweder nur mit warmem Wasser oder mit einer pH-hautneutralen Seife wäschst (also pH-Wert bei ca. 5,5). Normale Seifen haben einen pH-Wert von 8-10, was für die angegriffenen Hände Gift ist.

Nach dem Händewaschen kannst Du die Hände mit warmem Olivenöl einreiben. Das macht die Hände schön geschmeidig. Nachteil ist dann allerdings, dass das Öl eine Weile braucht, bis es eingezogen ist und man überall seine Fettfinger hinterlässt. Helfen tut es aber sehr gut.

Auch Handbäder in warmem Mandelöl bewirken wahre Wunder.

Ich wünsche Dir alles Gute

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Krankenschwester, Stationsleitung, PDL, 4 Semester Medizin

ich kann mir eig nicht vorstellen, dass ich zu wenig trinke... trinke ca 3-4 L allein an Wasser, dazu kommt noch Kaffee und ab und zu ein Glas Apfelschorle

@amy2107

Okay, dann sind Deine Hände alleine aufgrund von Überstrapazierung trocken und rissig. Dann hilft wie gesagt ab und zu mal ein schönes Handbad in warmem Oliven- oder Mandelöl und die von mir genannte Euterpflege. Was für ein Kuheuter gut ist, ist auch für unsere Hände super geeignet.

Und dann eben die hautneutrale Seife benutzen und möglichst keine handelsübliche Seife.

Letztendlich sind trockene und rissige Hände auch einfach Veranlagung. Da gibt es Leute, welche mit trockenen Händen selbst bei schlechtester Pflege keine Probleme haben, aber dann wieder gibt es Leute, die total trockene und rissige Hände haben, obwohl sie doch alles menschenmögliche tun, um dies zu verhindern.

Sehr wichtig ist grundsätzlich eine gesunde und ausgewogene Ernährung, indem man möglichst viele Vitamine und Mineralstoffe zu sich nimmt. Haut und Haare reagieren extrem auf unsere Ernährung.

hey :)ich habe ein so ähnliches Problem wie du, zumindest extrem im Herbst/Winter

Ich habe eine Creme von Bale von dm die hilft mir persönlich wirklich mega (vielleicht ja auch dir :))

Balea Hand Konzentrat (parfümfrei) mit Babassusöl

das ist ein extra Kälteschutz :) 

hoffe, dass ich dir helfen konnte

LG; Helferin 18



Eigentlich fast egal, was Du nimmst, wichtig ist, dass Du die immer wieder eincremst. Ich bin mit der normalen Camill-Handcreme bisher echt am Besten gelaufen.

Ansonsten eine rückfettende "Arzt"seife benutzen und nach Benutzung von Putzmitteln Hände extra waschen und sofort, noch etwas feucht eincremen.

Handschuhe tragen.

Das hört sich sehr nach einem Handekzem an!

Ich habe sehr lange gelitten dran, war auch beim Hautarzt, habe Cortisonhaltige Salben und Cremes bekommen, was ich aber absolut nicht empfehlen kann, das war immer wie eine Art Jojo-Effekt!

Schlussendich hat mir nur eine Creme geholfen:

Alfason Repair!

Ich empfehle aber auf jeden Fall einen Besuch beim Dermatologen und ich würde auch auf jeden Fall die Finger von den üblichen Cremes lassen, also diese ganzen Balea-Drogerie-Produkte, Nivea, Eucerin usw.

Verschlingen ein Heidengeld und bringen kaum was!


Was möchtest Du wissen?