Sehr häufiges Aufstoßen und Herzrasen?

5 Antworten

Hallo Claaraa. Mein Mann hatte jahrlang eine Gastritis und ich kann Dir kurz erzählen, wie er es in den Begriff bekommen hat.... durch einen konsequenten Lebensstil und Ernährungsgewohnheiten. Die meisten Leute wollen bezüglich ihrer Ernährung und Lebensgewohnheiten tun, was sie wollen und sind nicht bereit, etwas zu dauernd zu verändern, außer der Leidensdruck ist sehr groß. Ich möchte Dich ermutigen, folgendes einmal für 4 Wochen zu machen und schauen, was passiert. Esse nur drei Mal am Tag, ohne einen Krümel zwischendurch, damit der Magen Ruhephasen haben kann. Zwischendurch nur Wasser trinken ohne Kohlensäure (2-3Liter), Esse nur Pflanzennahrung und kaue jeden Bissen 30-40 mal. Verzichte auf scharfe Gewürze, Essig, Zucker, Alkohol, Nikotin und koffeinhaltige Getränke. Esse reife Bananen, oder Leinsamen mit Wasser um die Magenschleimhaut zu schützen. Aloe vera Saft, 3 mal täglich ein Glas, hilft sehr gut. Sieh zu, dass Dein Magen leer ist, wenn Du ins Bett gehst. Dann noch am Schluss einen Aloesaft trinken vor dem Hinlegen. Es sollte ein guter sein (hoher Aloverosegehalt!) Verzichte auch auf industriell gefertigte Nahrung, Junkfood, Fettiges, Gebratenes usw. Lass alles Fleisch, Käse, Milch usw. weg, das ist schwer verdaulich und enthält Dinge, die dem Magen schaden. Sorge für viel Bewegung an der frischen Luft, 45 min tägl. 5 mal die Woche. Gehe möglichste um 10 Uhr schlafen und schlafe 8 Std. Das hilft dem vegetativen Nervensystem ( ich hatte das auch mit dem Herz und Flattern im Bauch) Wenn nötig nimm Baldrian oder Melatonin fürs Schlafen. Stress ist sehr schlecht für den Magen und das Nervensystem. Schau, wo Deine Stressoren sind und baue sie unbedingt ab - Sport hilft dabei. Lass auch in deine Augen und Ohren nichts rein, was Deinem Geist und Seele schaden, beschäftige Dich mit guten Dingen und Litreratur. Mein Mann hält diese Ernährung und Lebensstil seit 20 Jahren durch und hat nichts mehr mit dem Magen zu tun - außer bei großem Stress und dann tritt er wieder langsamer. Versuche es mal einen Monat. Je konsequenter Du bist, desto besser wird es Dir gehen. Und danach wirst Du sehen, was Du beibehalten willst. Alles Gute.

Die ursächliche Ursache der Magenschleimhautentzündung kann einfach nur an einem stress-und/oder ernährungsbedingten Magnesiummangel infolge einer erhöhten Magensäureproduktion liegen (Psychosomatik). Auch das Herzrasen ist Hinweis darauf - ebenso das bedrückende Gefühl am Hals. Schau zu dem Thema auch in meine Antwort auf der folgenden Seite.

http://www.gutefrage.net/frage/stechen-im-herz-14#answer103332304

Vllt weiß ein Psychologe oder Neurologe Rat

Hallo, bitte mal beim Internisten auf Roemheld-Syndrom untersuchen lassen..ist oftmals der Auslöser für Herzrasen

Ich würde einen Arzt konsultieren

hat sie doch gemacht :'D

Discchhj

Deswegen schreibe ich ja hier. Ich war bei mehreren Ärzten und es kam nix bei raus bzw. es wurde mir nicht geholfen. Ich erwarte keine Ferndiagnose.

@Claaraa

Sorry mein Fehler habe die frage nicht richtig gelsen :)

Was möchtest Du wissen?