Seelisches Tief durch Bandscheibenvorfall oder wegen dem Winter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Chronische Schmerzen können eine Depression aus lösen.

Zu dem kommt bei dir als zusätzlicher Belastung der Arbeitsplatzverlust, die fehlende Zukunftsperspektive und der Verlust deines Selbstwert hinzu.

Spreche mit deinen Arzt über deine Stimmung, vielleicht ist es sinnvoll das Du eine Antidepressiver einnimmst und eine Psychotherapie anfängst.

Auch solltest Du vielleicht mal bei einen Facharzt für Schmerztherapie vorsprechen.

Kein Mensch muß heute unter chronische Schmerzen leiden.

mache schon pshychoterapie

@supergirl2271

Na das ist doch schonmal gut, hast Du den Eindruck dass Du mit deinen Therapeuten dadrüber reden kannst?

Was ist mit Medikamente, nimmst Du schon welche?

@Wolpertinger

ja die therapie ist ok,medikamente nehme ich keine,möchte ich auch nicht.hab 2007 genug tablettenzeug in mich reingefressen wegen schmerzen...

@supergirl2271

Bespreche dich mal mit deinen Therapeuten und deinen Arzt.

Ich kann deinen Wunsch keine Medikamente einzunehmen zwar verstehen und gerade Psychopharmaka haben einen sehr schlechten Ruf und lösen viele Ängste aus.

Aber bei einer richtigen Depression können sie sehr wirksam sein und schnelle eine Erleichterung bringen.

Alles liebe für dich

Supergirl, wie geht es dir jetzt, nach 8 Jahren? Ein Freund macht gerade das selbe durch und ich habe das Gefühl, der fasst alles was ihm gesagt wird negativ auf und hasst die ganze Welt.. Das ist unerträglich, der wird manchmal sehr verletzend..

Hi Also ich kann dich sehr gut verstehn, bei mir is es zwar nich ganz so schlimm wie bei dir, aber ich kam mit der ganzen Situation auch nich so recht klar. Ich habe jeden Tag nur noch geweint und alles war so sinnlos. Ich kann dir nur einen Tipp geben, mach etwas was dir Spaß macht, treffe dich mit freunden und laß dich auf andere Gedanken bringen. Ich wünsche Dir viel Glück

der winter und die schmerzen können einen schon belasten, immer schön dagegen steuern sonst wird es zur depresion

Laß Dir einen Termin bei Dr. Rudolf Bertagnoli machen, der wird Dir vielleicht helfen! Der hat meine Frau und auch mich operiert nach Bandscheibenvorfall. Wir können uns seitdem wieder ganz normal bewegen.Die Adresse findest Du im Internet. Der hat eine Klinik in Bogen, das ist bei Straubing in Niederbayern!!! Viel Glück!

ich wollte nicht operiert werden,und mein doc meinte auch das muß nicht unbedingt operiert werden

@supergirl2271

Du dokterst jetzt ca. 1 Jahr damit herum und hast schon Depressionen. Solange hätte ich nie und nimmer gewartet!!!

Bandscheibenvorfall mit Cannabis behandeln?

Guten Mittag,

Ich bin 18 Jahre jung und mache eine Ausbildung zum Forstwirt. Weil ich die letzte Zeit permanente und starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich habe, bin ich zum Arzt gegangen. Es sieht nicht rosig aus: ich war bei 3 Ärzten und alle haben das gleiche bestätigt. Ich muss sofort die Ausbildung abbrechen, denn wenn ich weiter so mache, besteht eine gute Chance, das die Bandscheibe wahrscheinlich die Nervenbahn komplett abdrückt und ich somit querschnittgelähmt seien würde. Egal, meine Frage bezieht sich hauptsächlich auf die Schmerzen. Da ich jeden Tag starke Schmerzen habe, habe ich meinen Hausarzt gefragt, was ich da machen kann. Er will mir aber nur Schmerzmittel verschreiben (aber mit 18 fange ich noch nicht, an irgendwelche Schmerzmittel zu nehmen!). Nun zu meiner Frage: ich habe in meinen 18 Jahren ganze 2 mal Cannabis konsumiert, einmal mit 16 und letztens auf einer Party. Da habe ich gemerkt, dass ich kaum noch bzw. gar keine Schmerzen mehr habe. Besteht also nun die Möglichkeit, das mir ein Arzt Cannabis als Schmerzmittel verschreibt? Nicht falsch verstehen: abends mit seinen Freunden zu kiffen ist überhaupt nichts für mich. Ich würde es auch wirklich nur nehmen; wenn es wieder unerträglich mit den Schmerzen wird.

Vielleicht habe ihr ja auch schon einmal ein paar Erfahrungen gemacht mit diesem Thema oder meint ihr, dass das klappt, bevor ich stundenlang mich mit Ärzten rumschlage? Noch eine andere Frage wäre, ob jemand weiß, welche Berufe ich mit diesem Krankheitsbild ausüben kann? Meine Interessen sind Bio und Chemie bzw. Physik.

Vielen Dank schon einmal im voraus für die Antworten.

Liebe Grüße Jonas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?