Schwindel durch Nackenverspannungen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also der HNO ist der falsche Arzt, orthopäde oder Neurologe ist da richtig. Vorerst musst du schauen dass du deine muskulatur entspannst das geht am besten mit wärme, z.b. wärmflasche drauf tun und tags über ein schaal nehmen. Dann kannst du noch die muskulatur dehnen, indem du deinen kopf bei aufrechter position zur seite neigst, so dass es leicht zieht, bei beiden seiten ca. drei mal wiederholen (bis acht zählen) dann kopf nach vorne so dass es am nacken etwas zieht, nicht so dass es weh tut bitte. Aufkeinen fall solltest du deinen Kopf kreisen, so kann man sich nerven einklemmen. Gute besserung wünsch ich Dir. LG

opthopäde ist die richtige adresse, im regelfall sind das auch chiropraktiker. der wird dich wieder einränken, dann knackt es paarmal und gut ist für ne weile. gehe selbst regelmäßig zum chiropraktiker.

dann hast du einen guten erwischt, mit dem einrenken lassen wäre ich vorsichtig.

@EinKommentar

ja, das sagt der auch immer wieder. da ist wohl ein gewisses risiko mit bei.

Muskelverspannungen im Bereich der Schultern/des Halses führen häufig zu Kopfschmerzen/migräneartigen Beschwerden, auch durch mangelnde Durchblutung verursacht (-> Neurologe, Doppler-Sonographie).

Prüfe deine Arbeitsstelle, wenn du viel sitzen musst oder am PC arbeitest. Entspannung für die Halsmuskeln ist angesagt und ein Muskeltraining für den Hals. Entspannung auch durch Wärme (Körnerkissen).

Spritzen wirken für einige Wochen betäubend und - das Konto des Arztes für längere Zeit auffrischend!

Wenn aber Bandscheibenprobleme im Bereich der HWS vorliegen, hilft nur eine umfangreiche Diagnostik (Magnetresonanzaufnahmen).

Ist das schon gemacht worden?

Nein,das ist noch nicht gemacht worden.

eigentlich sollte man es mal beim Neurologen versuchen.

Was möchtest Du wissen?