Schwarz vor den Augen und Schwindel

13 Antworten

Ich würde an Deiner Stelle schnellstens mal den Hausarzt konsultieren und falls der nichts findet, mich zum Neurologen überweisen lassen. Es kann alles mögliche sein, niedriger Blutdruck, aber auch evtl. Warnzeichen für Schlaganfall o. ä.

Ich würde Dir empfehlen zúm Neurologen zu gehen. Der kann das abklären ob es nur der Kreislauf ist oder etwas ernstes dahinter steckt...

ich denke da an meinen opa und das ergebniss war mehr als erschreckend! Lieber keine Zeit verschwenden!!! Oder besser nicht noch mehr!

"In der Medizin ist eine Synkope (umgangssprachlich auch als Kreislaufkollaps bezeichnet) eine plötzlich einsetzende, kurz andauernde Bewusstlosigkeit, die mit einem Verlust der Haltungskontrolle einhergeht und ohne besondere Behandlungsmaßnahmen spontan wieder aufhört. Sie ist durch eine vorübergehende Minderdurchblutung des Gehirns charakterisiert und wird nach ihrer Ursache in neural vermittelte (vasovagal), kreislaufbedingte (orthostatische), vom Herzen ausgehende (kardiogen) oder Hirn-durchblutungsbedingte (cerebro-vaskuläre) Synkope eingeteilt.

Die Synkope kann verwechselt werden mit Bewusstseinstörungen neurologischer (Krampfanfall) oder psychogener Ursache sowie Stoffwechselentgleisungen (z. B. Unterzuckerung (Hypoglykämie)). Die verschiedenen Ursachen machen meist eine breite Diagnostik nötig. Die Therapie richtet sich nach der Ursache." Wikipedia

Rez. bezeichnet das Wiederauftreten einer Erkrankung nach ihrer völligen Abheilung

könnten "rezidivierende Synkopen"" sein, hab ich seit ca.5 Jahren, geh auf jeden Fall mal zum Neurologen

was ist rezidivierende Synkopen?

@Goldhenne

wiederkehrende Bewusstlosigkeitsanfälle, können nur Sekunden oder auch bis zu mehreren Minuten andauern.

Das könnte der Kreislauf sein. Aber bitte geh zu einem Arzt und lass dich durchchecken. Ist nicht zu klären über ein solches Forum.

Was möchtest Du wissen?