Schwanger und total antriebslos

5 Antworten

Ja hast du dich über Symbptome in der Schwangerschaft schon informiert den Übelkeit ist bisher normal, "Fressattacken" kommen aber auch vor vor allem wenn du die Nährstoffe brauchst, Bewegung ist wichtig für die durchblutung und verdauung somit der Sauerstoffsättigung und vermeidung von blähungen, auch für dein Kleines ist bewegung gut, is toll wenns schaukelt ^^. Wenn du denkst das was nicht in ordnung ist, hör auf dein instinkt der ist sicherlich stark...sonst würdest du nicht fragen...informier dich weiter...iss und trink das das kleine was wird ^^

Erst mal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Das mit der anfänglichen Antriebslosigkeit/Müdigkeit ist (bei den meisten Frauen) völlig normal, da sich der Körper nun auf etwas Wunderbares umstellt. Das "Übel" mit Übelkeit liegt (man vermutet) am nun erhöhten HCG-Wert (Schwangerschaftshormon) - soll wohl ein gutes (stabiles) Zeichen sein, auch wenn´s Dich nicht freut, dass es Dir nun so schlecht ist. Ich war bei beiden Schwangerschaften ständig müde, was gegen Ende noch stärker wurde. Manche Frauen haben bis ca. zur 14. SSW Übelkeit (Umstellung bzw. Umgewöhnung des Körpers wg. HCG), danach wird´s prompt besser. Nicht verzweifeln, wenn´s auch länger anhält (war bei mir zumindest so...)! Kann Dir das GU-Taschenbuch "300 Fragen zur Schwangerschaft" sehr empfehlen (ca. 10,-EUR). Hat mich die ganze Schwangerschaft hindurchbegleitet. Alles Gute EUCH beiden:-)

Zu wissen, dass ich nicht alleine bin und dass es anderen Frauen sehr ähnlich geht, tut gut. Deshalb nochmal Danke für alle Beiträge. Es ist schon irgendwie komisch, mein Freund und ich möchten ja auf jeden Fall eine Familie gründen und haben da auch drauf hin gearbeitet. Dann ist es natürlich umso schwerer zu ertragen, dass man so leidet und sich nicht freuen kann. So ist das bei mir, ich kann mich nicht freuen. Eine Freundin kann das nicht verstehen, " wieso, Du wolltest das doch ?" Solche Kommentare machen es einem nicht leicht und verursachen Schuld und Schamgefühl. Ich war heute bei einer Hebamme, sie hat mir geraten, mich an eine Psychotherapeutische Praxis zu wenden. Wer kennt sich damit aus?

Oh ja...das kenn ich. Zwing dich am besten zu nichts AUSSER: Wasser und Obst. Beides gibt dir Energie, macht fit und gibt deinem Kind auch die notwendigen Nährstoffe, die es braucht. Ansonsten mal nen Gang runterschrauben, sich schonen, viel schlafen...das geht wieder vorbei.

Oh ja, ich kann Dir das so gut nachempfinden. Mir geht es ganz genauso ;-). Ich bin jetzt in der 15. Woche und die Übelkeit (war sehr sehr heftig) ist besser wenn nicht ganz weg und ich bin total k.o. Morgens schon nach dem Aufwachen müde und solche Dinge wie Einkaufen mit dem Fahrrad sind undenkbar für mich und duschen ist wahnsinnig energieaufwändig. Ist also normal. Der Körper braucht jetzt alle Energie um das Baby zu machen ;-). Frag ruhig wenn Du noch fragen hast und versteif Dich nicht so auf die 12. Woche kann ich nur sagen. Das mit der Energie hat einer Bekannten bis um die 20. Woche gedauert...und ich warte ja auch noch drauf ;-). Und hätte soooo viel zu tun momentan und bin auch so wie Du sonst ein sehr aktiver und schaffender Mensch. Naja, so ist es halt. Wenn das Baby erstmal da ist kommt man eh zu nix mehr, daran kann man sich schon mal wieder langsam gewöhnen sozusagen ;-). Alles Gute für Dich und Dein Baby...

Was möchtest Du wissen?