Schwanger trotz negativen Tests bei Arzt und SST?

5 Antworten

Es ist vollkommen normal, dass sich nach Absetzen der Pille der natürliche Zyklus erst wieder einpendeln muss - das habe ich dir in deiner letzten Frage ja schon erklärt.

Ein handelsüblicher Schwangerschaftstest aus der Apotheke, Drogeriemarkt, gut sortiertem Supermarkt oder Versandhandel (deutlich günstiger) liefert etwa ab 19 Tage nach dem letzten ungeschützten Geschlechtsverkehr ein relativ zuverlässiges und der Bluttest ein 100%iges Ergebnis.

Eine Periodenblutung von normaler Dauer, Stärke und Farbe ist ein sehr sicheres Zeichen, nicht schwanger zu sein.

Aus medizinscher Sicht ist ein gleichzeitiges Auftreten von Schwangerschaft und Periode unmöglich, da der weibliche Körper so programmiert ist, dass sich eine Schwangerschaft und die Periode naturgemäß gegenseitig ausschließen.

Denn etwa 12 bis (hormonell bedingt maximal) 16 Tage - also durchschnittlich 14 Tage nach dem Eisprung setzt die Periode ein, eben weil in diesem Zyklus die Eizelle nicht befruchtet wurde. Sonst würden schwangerschaftserhaltende Hormone das Abbluten der Gebärmutterschleimhaut verhindern.

Alles Gute für dich!

Woher ich das weiß:Beruf – Ich bin seit über 30 Jahren Hebamme

Vielen Dank für die medizinische Expertise, hat mir geholfen.

Allerdings hätte ich noch eine Frage:

Wieso liefern SST´s erst 19 Tage nach dem ungeschützten GV ein zuverlässiges Ergebnis? Ich verstehe es so, dass diese Tests nach dem Ausbleiben der Periode sehr genau sind. Natürlich je später, desto genauer. Da meine Periode bei den Tests 14 und 16 Tage drüber waren, müssten sie doch schon extrem genau sein. Die Rede ist ja oft von 99,9 % ab dem ersten Tag nach ausbleiben der Periode?

@metto134

Bitte, gerne!

Ja, nach dem Ausbleiben der Periode sind die Tests sehr genau. Aber nur die wenigsten Frauen haben einen regelmäßigen Zyklus, kaum eine kennt ihren Eisprungtag (z.B. durch symptothermale Zyklusbeobachtung oder Mittelschmerz) und der Tag der erwarteten Periode ist nicht allen bewusst.

Wenn man einen Zyklus von z.B. 27 bis 31 Tage hat, kann man nicht jedes mal stoisch am 27. Zyklustag seine Periode erwarten und einen Tag später von "überfällig" sprechen.

Nur am Tag des Eisprungs kann eine Befruchtung stattfinden (eine Eizelle ist maximal 24 Stunden befruchtungsfähig), 14 Tage später wäre ein Test dann aussagekräftig.

Wenn man aber nicht weiß, wann der Eisprung war und man die Periode zu erwarten hat, rechnet man die Überlebensfähigkeit der Spermien im weiblichen Körper dazu:

Tag des Geschlechtsverkehrs + 5 Tage Wartestellung der Spermien im Eileiter + 14 Tage (für die Wanderung der befruchteten Eizelle durch den Eileiter in Richtung Gebärmutter, die Einnistung und den Übergang des schwangerschaftserhaltenden Hormons hCG in den mütterlichen Organismus) = 19 Tage

@isebise50

Okay diese Art der Rechnung war mir neu. Danke dafür.

Aber um die negativen Tests, welche anscheinend nicht so aussagekräftig waren wie gedacht, verifizieren zu lassen, war ich ja auch nochmal beim Arzt. Und wenn nach vier Wochen auf dem Ultraschall nichts zu sehen ist plus ein Bluttest nichts ergab, sollte ich doch eigentlich ruhig schlafen können, oder?:-)

@metto134

Ja!d

Denn der Bluttest ergab da ein 100%ig sicheres Ergebnis.

@isebise50

Was ich noch vergas: Meine Periode im Oktober kam ganz normal und pünktlich. Demnach konnte ich also ca. auch bestimmen wann der nächste ES war und demnach die Periode im November. Ich notiere das ja immer per App.

Da ich also ziemlich genau sagen kann wann meine Periode hätte kommen müssen im Novemver, sind die Tests die ich selber durchgeführt habe sehr wahrscheinlich, oder nicht?

Sie hätte am 09.11 kommen müssen und die Tests waren am 21. und 23.11.

Die Periode kam dann am 28.11.

@metto134

Andersrum wird ein Schuh draus; durchschnittlich 14 Tage nach dem Eisprung setzt die Periode ein.

Die Zeit vor dem Eisprung kann aber sehr unterschiedlich lang sein. Also enstehen größere Zyklusunregelmäßigkeiten immer in der ersten Phase vor dem Eisprung. Das weiß man aber erst hinterher durch das Einsetzen der Periode.

Wenn die Periode am 28.11. kam, war der Eisprung um den 14.11. rum.

Aber nochmal; ein Bluttest beim Arzt ist 4 Wochen nach dem Sex 100% richtig.

@isebise50

War nur interessehalber. Durch den Bluttest ist ja jetzt alles klar.

Also ich wollte damit eher sagen das deine Rechnung mit den 19 Tagen ja nicht notwendig ist, da ich ja sagen kann wann die Periode ungefähr hätte kommen müssen. Demnach sind ja die Tests auch sehr wahrscheinlich gewesen. Find das Thema einfach ganz interessant :-)

@metto134

Und wenn der Eisprung am 14. war, ist es doch eh unwahrscheinlich am 7. schwanger zu werden, da Frau doch nur ein paar Tage um den ES herum schwanger werden kann?

@metto134

Lies bitte nochmal meinen letzten Kommentar.

"Wann die Periode ungefähr hätte kommen müssen" spielt keine Rolle. Du hast doch selbst jetzt am eigenen Leib erfahren, dass sie eben nicht dann kommt, wann du sie erwartet hast.

Die Verzögerung ist nicht nach, sondern vor dem Eisprung entstanden. Und schon sind wir wieder bei der Rechnung "nach dem letzten GV".

Wenn deine Periode am 28.11. kam, war der Eisprung um den 14.11. rum und Geschlechtsverkehr zwischen dem 10. und 15.11. hätte zu einer Schwangerschaft führen können.

Ein Urintest hätte eine Woche später noch kein sicheres Ergebnis gebracht.

Und wenn der Eisprung am 14. war, ist es doch eh unwahrscheinlich am 7. schwanger zu werden,

Richtig, aber das hast du zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht gewusst.

@isebise50

Okay also lässt sich das dann nur ermitteln wenn man die aktuelle Periode nimmt und dann kennt man den letzten ES.

Dann ist ja nichts mehr zu befürchten :-)

@metto134

Richtig - deshalb ist es ja auch so "unzuverlässig", mit der Kalendermethode zu verhüten.

Hallo metto134

Wenn  man  die  Pille  regelmäßig  nimmt, nicht  erbricht,  keinen Durchfall  hat   und  keine  Medikamente  nimmt  die  die  Wirkung  der Pille  beeinträchtigen,  man  die  Pille  vor  der  Pause  mindestens  14 Tage  regelmäßig  genommen  hat (gilt nicht für die Belara, da sind es 21 Tage) ,  die  Pause  nicht  länger  als  7 Tage  dauert  und  man  spätestens am  8.  Tag  wieder  mit  der   Pille weitermacht (gilt für die meisten Pillen) , dann  ist  man  auch in  der Pause  und  sofort  danach (also ununterbrochen),  zu  99,9% geschützt (die fehlenden 0.1% beziehen sich auf Einnahmefehler). Wenn  das auf  dich  zutrifft,  dann  kannst du nicht schwanger werden. Die  Pille  ist  eines  der  sichersten   Verhütungsmittel  und  wenn  ihr beide  gesund  seid  könnt  ihr  auf  das Kondom   verzichten  und  er  kann  auch  in  dir  kommen. Man  ist  auch  bei  Erbrechen  und Durchfall  weiterhin  geschützt  wenn  man  richtig  reagiert und  eine Pille  nachnimmt,  wenn  es  innerhalb  von  4  Stunden  nach Einnahme der  Pille  passiert.  Als  Durchfall  zählt  in  diesem  Fall nur wässriger  Durchfall.  

Die  Blutung  (nicht  Periode, bei Pilleneinnahme hat man eine Abbruchblutung)  kann  schon  einmal schwächer sein,  verspätet  kommen  oder  überhaupt  ausbleiben, sie sagt auch nichts darüber aus ob du schwanger bist oder nicht.  Wichtig  ist  nur  dass die  Pillenpause  nie  länger  als  7   Tage  dauert.   Am  achten  Tag  beginnst  du  wieder  mit  der  ersten  Pille  des  neuen  Blisters,   unabhängig  davon  ob  du  eine  Blutung  hattest  oder ob sie  noch  anhält.

Wenn  man  die  Pille  nimmt  hat  man  keinen  Eisprung  (trifft auf die meisten Pillen zu) und  daher  auch  keine   fruchtbaren  Tage,  bei  einem  Einnahmefehler  kann  man  aber  nie  sagen  wann  ein  Eisprung  erfolgt.

Liebe Grüße HobbyTfz

 

Woher ich das weiß:Recherche

Also ich habe die Pille ganz normal und regelmäßig bis September genommen und dann aufgehört weil ich versuche davon wegzukommen. Laut deiner Aussage bin ich auch nach dem ich die Pille abgesetzt habe geschützt?? Das versteh ich nicht, musst du mir mal erklären.

@metto134

Nach dem Absetzten der Pille bist du natürlich nicht mehr geschützt. In der Pause ist man ja auch nur geschützt wenn sie nicht länger als 7 Tage dauert und man am 8. Tag mit der Pille weitermacht

@HobbyTfz

Ja genau dann habe ich mich wohl verlesen, mein Fehler. Aber ich denke mal nach den ganzen Tests kann man beruhigt sein, oder?

Dein Freund glaubt den Tests nicht und auch dem Arzt nicht. Was soll dann hier Deine Frage bewirken? Meinst Du, er glaubt irgendwelchen Leuten mehr?

Ich finde es ja auch Quatsch, aber er hat mich damit irgendwie so angesteckt das ich mich hier mal erkundigen wollte. Vielleicht gibt es es ja Leute die sich damit gut auskennen. Aber ich kann es doch nach den ganzen Tests zu 100% ausschließen?

@metto134

Es ist zu 99,9% ausgeschlossen, dass Du schwanger bist.

@Allexandra0809

Wir wollen beide jetzt noch keine Kinder und wenn dann doch dieser unwahrscheinliche Fall eintreten kann und man über dieser 13 Wochen Frist ist, dann kann man doch nichts mehr machen.

@metto134

Sorry, aber warum verhütet Ihr nicht, wenn Ihr keine Kinder wollt?

@Allexandra0809

Ich weiß. Das es absolut dämlich war steht ja außer Frage.

@metto134

Diesmal wirst Du wohl nicht schwanger sein und künftig solltet Ihr wirklich verhüten.

@Allexandra0809

Eine Lehre fürs Leben war es mir auf jeden Fall. Aber dann bin ich ja schon mal beruhigt.

@metto134

Kannst Dich voll auf Weihnachten konzentrieren :-)

@Allexandra0809

Oh ja, wünsche dir schöne Feiertage :)

@metto134

Dankeschön

@metto134
das ich mich hier mal erkundigen wollte. Vielleicht gibt es es ja Leute die sich damit gut auskennen.

Nun, wie ja bereits gesagt wurde: die Leute die sich gut damit auskennen nennt man "Ärzte".

@Saturnknight

Ja aber ist ja wohl nicht verwerflich sich bei Leuten zu erkundigen die schon Erfahrung damit haben. Beim Arzt war ich übrigens schon

@metto134

daß du beim Arzt war hab ich schon gelesen. Von daher verstehe ich nicht, daß du dich von deinem Freund so irre machen läßt. Wie alt seid ihr beide denn?

@Saturnknight

Weil ich es gerne sicher ausschließen möchte und so viele Meinungen wie möglich hören möchte. Also das Alter ist ja wohl kaum relevant.

@metto134
Also das Alter ist ja wohl kaum relevant.

Findest du? Ich sehe es anders. Ab einem gewissen Alter bzw. Reifegrad sollte man schon wissen, ab wann man mehreren Test und Arztmeinungen glauben kann. Wenn dein Freund damit so ein Problem hat, dann klingt es für mich als wäre er sehr jung und unerfahren, darum war ich neugierig auf das Alter.

@Saturnknight

Also so eine Situation hatten wir besser noch nicht, deswegen kann ich zustimmen das er unerfahren ist und auch ein Stück weit verstehen. Aber meine bereits erwähnten Tests sind ja wohl Aufschluss genug, deswegen kann ich es auch nicht ganz nachvollziehen.

wenn er das annimmt sollte er Lotto spielen. Die Chancen sind gleich

Ja das Problem ist das er mich damit total verrückt macht und jetzt habe ich auch Angst das was sein könnte. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, wie du schon sagtest, gering ist

ist ausgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?