Schuppige, hornige Hautstellen. Was hilft?

4 Antworten

Ringelblumensalbe ist auch sehr gut oder Teebaumsalbe, die enthält antibakterielle Wirkstoffre. Du must halt alles mögliche versuchen oder eine mit Deiner Tochter eine Hautklinik aufsuchen.Dort wird man sicher ihren Gesundheitszustand anhand von Blutproben und sonstigen Untersucheungen feststellen, es könnte eine Krankheit dahinter stecken.

Danke. War extra bei einem hier renommierten Arzt, war aber in 2 min. alles abgehandelt. Vllt. falsche Krankenkasse :) An Blutprobe in dem Zusammenhang habe ich garnicht gedacht. Danke für den Hinweis.

meine Tochter hatte am Anfang die gleichen Hautanzeichen, wurde dann mit allen möglichen Salben konfrontiert. Daraus hat sich eine Neurodermitis entwickelt. Sie hat seit einiger Zeit eine super Creme gefunden die ihr wirklich bis jetzt die besten Erfolge beschert hat:

Body cream allergen free, ein veganes Pflegekonzentrat mit 56% hautpflegender Sheabutter und weitere wertvolle Öle, wie Jojoba-, Babassu- und Mandelöl. Senden Sie eine Anfrage per email an mail@jowi-holding.com. viel Erfolg.

Hört sich jetzt vielleicht ekelig an... Aber : gegen viele Hautkrankheiten hilft eigenurin. Das heisst man schmiert sich eigenurin auf die betroffene stelle oder stellen. Das macht man regelmäßig. Sehr oft wird es dadurch besser.

Danke, habe ich auch schon gehört. Aber sag das mal meiner Tochter......:)

Liegt meistens an einem Darmungleichgewicht; kann hier eventuell von der Hormonumstellung kommen. 

Oha, das finde ich jetzt richtig interessant. Sieht man mal, das sich Mediziner eigentlich ganzheitlich mit dem Mensch beschäftigten müssten. Es gibt halt meist nur Fachi.......Danke für den Hinweis!

@Camillotutnix

Klar es muss natürlich was anders sein als das was der einzige Arzt der es gesehen hat gesagt hat. Mindestens ganzheitlich, am besten was veganes oder mindestens was regionales.
Und Eigenurin ist die Erfindung des Jahrhunderts.

Was glaubt ihr warum die Creme Harnstoff drin hat. Das ist Eigenurin, nur ohne den Gestank und selber Abfüllen.

Manchmal ist es das war der Arzt sagt.

Oder was ganz besonders wirklungsvolles: raus in den Wald und im Dreck spielen, jeden Tag, stundenlang. Das macht dann auch den Kind Spaß. Und danach nicht baden, bis die Woche um ist

Was möchtest Du wissen?