Schuppen oder Stellen auf der Kopfhaut

5 Antworten

Klettenwurzel-Haaröl, gar nicht teuer aber sehr wirkungsvoll. Kopfhaut einreiben über Nacht einwirken lassen, nächsten Tag waschen. LG

Hallo Entenstern, versuch es sonst ggf. auch mit einem "Anatell-Shampoo" (z.B. von Pytiker [oder so ähnlich heißt die Firma]). Gibts i.d.R. in der Apotheke. Bei mir hats gut geholfen. Viel Erfolg!

Trockene Stellen würde ich mal mit Teebaumöl betupfen, aber nicht alle zugleich sondern nur eine oder zwei, um eine Entwicklung sehen zu können.

Trinkst du genug Wasser, das fühlt sich ziemlich trocken an.

Wenn ihr einen Arzt habt, der traditionelle Chinesiche Medizin beherrscht, würde ich den mal aufsuchen. Vielleicht ist der Lungenmeridian blockiert.

Kann dir nur raten zu einem Facharzt zu gehen, es könnte eine Art Schuppenflechte beginnen, meine Schwester hatte sowas in den Wechseljahren bekommen. LG

Schwierige Sache... Pflicht_Tipp Hautarzt nicht wahr ??? So... meine Schwester hatte sich mal einen Urlaub am Toten Meer gegönnt und das war bei ihr DAS EINZIGE, was so richtig geholfen hatte... Sie schwört heute noch darauf... An sonsten gibt es noch Salz aus den Regionen zu erwerben...Das hilft auch etwas - lindert eher... Gibt sonst sehr viel Schabernack ... Viel Erfolg !!!

Noch einen...Metoprolol als Betablocker und Cortison sind begünstiger... Es gibt noch viele andere Medis , die dazu beitragen..._Ist da was möglich ???

Was möchtest Du wissen?