Schmerztabletten Blinddarm?

5 Antworten

Hallo! Das mit dem Blinddarm kann ziemlich sicher abgeklärt werden - wenn die Untersuchung nicht zu oberflächlich ist. Auf Blinddarm kannst Du auch einen Selbsttest machen, kann allerdings den Arzt nicht ersetzen. Mit beiden Händen das rechte Knie umfassen und an den Körper ziehen. Tritt dabei ein Schmerz auf so ist das ein Indiz für einen geschädigten Blinddarm. Den Test machen so auch Ärzte.

Weiter gibt es für den Arzt noch bestimmte Schmerzpunkte, die er beim Abtasten des Bauchs aufspüren kann und die für eine Blinddarmentzündung typisch sind.

  1. Der so genannte Lanz-Punkt liegt in einem bestimmten Abstand zu den beiden Darmbeinstacheln.
  2. Den so genannte McBurney-Punkt ertastet der Arzt mittig zwischen dem Bauchnabel und einem Vorsprung am Hüftknochen. Das erstellte Blutbild zeigt eine erhöhte Zahl von weißen Blutkörperchen (Leukozytosen) und einiges mehr.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Vielen Dank! Den Test mit dem Bein ranziehen habe ich auch schon gemacht, da tritt kein Schmerz auf. Ich gehe auch am Donnerstag zum Arzt :)

@Larissinha

Gut, ist besser so

Wenn der Doc den Blinddarm ausschließen kann, ist das schon mal gut.

Schmerztablette ist nicht Schmerztablette. Es gibt einige, die wirken besser oder schlechter. Da werde ich aber definitiv keinen Tipp geben, denn das halte ich für zu riskant.

Daher ab zum Doc und checken lassen. Auch ansprechen wegen der Wirksamkeit der Tabletten. Dann kjann er dir andere geben.

Ist das wirklich Leistengegend? Da sind auch viele Nervenstränge. Zieht das auch ins Bein?

Kannst ja mal schauen, ob du nen Osteophathen in deiner Nähe hast. Problem hiebei, dass das auf Privatrechnung geht. Musst mal bei deiner Krankenkasse fragen, ob und in wie weit die sich sn den Kosten beteiligen. Dafür wird dein Doc dir aber ein Privatrezept ausstellen müssen. Aber das klärst du auch mit der Krankenkasse.

Danke für deine Antwort!

Ich bin mir gar nicht mehr sicher wann es genau war, muss so September/Oktober gewesen sein als ich die Schmerzen hatte. Aber da konnte der Arzt mich definitiv beruhigen, dass es nicht der Blinddarm ist. Das komische ist eben auch, dass die Schmerzen eher, naja, oberflächlich sind. Wenn ich drücke, dann merk ich eher nichts. Mir wurde auch mal gesagt, dass man einen Selbsttest machen kann. Sich hinsetzen, dann den kleinen Finger der rechten Hand in die "Leisten-Rille" legen, und mit dem 3. Finger nach oben (Mittelfinger) drücken, da sollte es einen sogenannten Loslass-Schmerz geben. Den hab ich aber nicht, oder hochspringen. Da fühl ich auch nichts.

Es ist nicht immer an der selben Stelle, ich drück immer rum und dann tut die Stelle selber schon weh nur von drücken. Aber ich werd auf jeden Fall zum Arzt gehen. Ins Bein zieht es aber nicht. Mein Arzt meine damals, wenn der Schmerz nach einer Woche nicht weggehen sollte (was er aber zum Glück tat), würde er mich an einen Chirurgen überweisen. Ich werde da auf jeden Fall nachfragen.

@Larissinha

Naja, Chirurg oder nicht, entscheidest du. Und wenn es notwendig ist, dann los. Aber erst zum Hausarzt. Und dann weitersehen.

Zum Chiropraktiker wird er wohl kein so gute Meinung haben. Das sehen viele als ähnlichen Quatsch an wie Heilpraktiker. Mir hat er super geholfen.

Aber nun schau erstmal, was dein Doc sagt.

Gute Besserung auf jeden Fall! :)

@Kai42

Danke!! :)

Also so wie ich das nachgelesen habe, kann es der Blinddarm eigentlich nicht sein, da müsste ich jetzt schon nicht mehr laufen können.

Ich werde mich auf jeden Fall durchchecken lassen, und dann, wie du schon sagst, schau ich mal, was dabei raus kommt.

Wenn dein Blinddarm entzündet sein sollte, dürften Schmerztabletten wenig helfen.

Deswegen würde auch ich dir dazu raten zum Arzt oder ggf. direkt ins Krankenhaus zu gehen und dich entsprechend untersuchen zu lassen. Weder ein Hausarzt noch der Arzt vom Hausärztlichen Notdienst haben die nötigen Geräte da um eine Blinddarmentzündung zuverlässig ausschließen zu können.

Ich weiß eben nicht genau, wie sich so ein Blinddarm-Schmerz anfühlen sollte. Ich hab den Schmerz eben nicht anhaltend, sondern immer mal wieder. Ist auch nicht besonders stark.

Wenn es wirklich der Blinddarm ist, helfen Schmerztabletten nicht richtig.Vor allen Dingen kann der Bl.darm eitern , platzen und dann ist alles zu spät. Laß es lieber abklären.

Die gefahr von schmerztabletten ist auch, dass man, wenn es tatsaechlich eine blinddarmentzuendung ist und man dann einen blinddarmdurchbruch bekommt, das nicht merkt (kann lebensgefaehrlich sein).

So hab ich das jedenfalls gehoert.

Was möchtest Du wissen?