schmerzen nach ganglion op normal?

4 Antworten

Ich hatte am 2. Sept. eine Ganglion-OP am linken HG. Nun sind 3 Wochen vergangen und um das NArbengewebe herum ist wieder Flüssigkeit, also es wieder eine Schwellung da. Ich kann auch noch nicht abbiegen. Es wurde zwar punktiert, aber es kam nix raus an Flüssigkeit. Habt ihr einen Rat was ich gegen die Wundflüssigkeit machen kann? Ich massiere schon immer, aber irgendwie wird es nicht besser. Dauert es sehr lange bis ich wieder schmerzfrei bin und alles wieder bewegen kann? Mit Schiene ist alles gut, aber ohne....geht gar nicht. Bin richtig deprimiert. Bitte um Hilfe Danke, Sandra

die hand bzw. das gelenk ist voll beweglich also sollte da nichts verletzt worden sein...bewegen tut nur leider ziemlich weh..hab auch krankengymnastik und mach brav meine übungen! der arzt sagte es sei wohl voll entfernt, das es wieder kommen könnte wusst ich...bei mir gabs leider ausser der op keine alternative, da das ganglion zu klein war und von aussen gar nicht zu fühlen war...sodass mit dem drücken es auch nicht funktioniert hätte! danke euch auf jeden fall für die antworten!

Hatte ich auch. Nach der OP weitere Schmerzen. Kam sogar wieder. Viele Ärzte raten von OP ab. Mir half letztendlich ein Heipraktiker. Der drückte das Ding mit nem Holzklotz nach innen weg und es kam nie wieder. Tat höllisch weh aber nur paar Sekunden. Hoffe bei deiner OP wurde kein Nerv verletzt oä.

das ist ja spannend!
ich hatte mir meins mal zerschmettert, war ganz schnell wieder da. Jetzt nach OP ist es weg. Beim nächsten mal probier ich Holzklotz... :-)

ich hatte eines in der rechten Hand, es hat fast ein dreiviertel Jahr gedauert, bis ich nichts mehr davon gespürt habe. Viel bewegen und sanft massieren, keine Sorge, es dauert, geht aber weg.

Was möchtest Du wissen?