Schmerzen nach der NNH Op

5 Antworten

Hallo,

ich würde dir auch raten, hartnäckig zu sein oder einen 2. Arzt aufzusuchen.

Ich hatte im Mai 2011 eine komplette NNH-OP. Ich hatte zwei Wochen danach leichte Temperatur und Schmerzen. Der Arzt meinte, Wundinfektion und verschrieb mir jedesmal das gleiche Penisillin (Amoxicyllin). Nach dem die 4. Packung nicht geholfen hatte, hat er mich mehr oder weniger vor die Tür gesetzt und gesagt, da kann man nichts mehr machen, das muss von allein ausheilen.

Bin dann zu einem 2. Arzt gegangen, weil ich immer wieder hohes Fieber hatte und Schmerzen, sowie so grünes Zeug in der Nase. Der HNO Arzt machte dann Ultraschall und Abstriche (der ursprüngliche HNO-Arzt hat nur mal so, fast im vorbeigehen, die Nase gereinigt und Penicillin aufgeschrieben).

Es hat sich rausgestellt, Krankenhauskeim "Pseudomonas aeruginosa". Mit dem laufe ich jetzt nun schon 1 1/2 Jahre herum. Bis jetzt war jede Therapie erfolglos. Hab jetzt Gentamicin, das letzte, was noch helfen könnte.

Ich möchte damit nur sagen, bleib dran und wechsel evtl. den Arzt.

Im nachhinein weis ich, ich hätte schneller mit einem Arztwechsel reagieren sollen.

Alles Gute

Ich "zwinge" meinen Doc einfach dazu sich die nötige Zeit für mich zu nehmen. Da kann er ruhig schon mal Richtung Tür gehen um mich zu veranlassen nun zu gehen. Nix, ich gehe wenn ich alles beantwortet bekommen habe. Der sieht leich genervt aus wenn ich mich setze und packe meinen Fragezettel aus. Mitlerweile hat er sich daran gewöhnt und fragt zum Schluss, haben sie noch Fragen.Man muß die schon ein bischen Erziehen, dann geht es.

Ich würde an deiner Stelle die Meinung eines zweiten Arzts einholen. Jetzt im neuen Quartal kannst du dir eine neue Überweisung holen. Ruf auch mal bei der Krankenkasse an ( teilweise haben die ja einen "Expertentelefonservice")und lass dich beraten. Womit spülst du denn deine Nase?

Also mein Rat wäre zum Arzt gehen und auf einer ordentlichen Behandlung bestehen ,schließlich bist Du zahlender Patient!Notfalls den Arzt wechseln oder wieder beim HNO Arzt vorstellig werden und den Fall schildern! 20.03.war die Op und nun hast Du immer noch starke Schmerzen,das kann ja wohl echt nicht war sein!!!

Ja, ich sollte viell.etwas hartnäckiger sein und schnell meine Fragen stellen bevor der Sauger in meiner Nase verschwindet!!! Ich nehm jetzt die Nasendusche und denk das ist ganz o.k.

Was möchtest Du wissen?