Schmerzen in den Waden nach langem Stehen und laufen

5 Antworten

Wahrscheinlich bist Du es nicht gewöhnt, so viele Stunden auf den Beinen zu sein.......daher tippe ich auf Muskelkater. Mein Tipp: bequeme Schuhe tragen und Magnesiumkapseln aus der Apotheke nehmen.

Augen zu und durch, vielleicht jeden Morgen mal 'ne Banane essen für den Magnesiumhaushalt aber Finger weg von Schmerztabletten wegen solchen Lappalien! Sowas trainiert sich nach ein paar Tagen aus, wenn der Muskel auf die neue Belastung eingestellt ist.

Also hier scheint es sich wohl um ungewohnten Einsatz der Beine, also auch der Wadenmuskulatur zu handeln. Wenn du also nicht regelmäßig viel gelaufen bist, dann kann es schon zu Muskelschmerzen kommen. Wenn auch noch viel Treppen bewältigt wurden, dann ist es normal, wenn es schmerzt. Einreibungen können da helfen, aber frag einen Arzt, was da für dich gut ist. Tip von mir: Geh in eine Muckibude, die haben Laufbänder und Stepper. Ein Aufbautraining zwei bis drei mal eine Stunde in der Woche dort wird dir deine neue körperliche Belastung bald zur Normalität werden lassen. Hoffe dass es dir hilft

Typisch Mediziner :D die glauben immer, denen mangelt es an irgendwas :D

Man muss das ganze primitiver sehen: Hast du dich sonst wirklich viel und lange bewegt? Wenn nein, dann ist das der Grund, weil sich dein Körper daran anpassen muss, mit der Weile wird es besser, weil er sich dann alles antrainiert, was er braucht. Oder du gehst villeicht nebenbei noch etwas joggen das trainiert die Waden und die gesamte Beinmuskulatur noch mehr.

genau meine Meinung: Die Beinmuskulatur ist bei dir ungeübt. Du bist es nicht gewohnt sechs Stunden auf den Beinen zu sein. Du hast Muskelkater mehr nicht. Das gibt sich nach zwei drei Tagen und dann wirst du auch ohne Magnesium und all das Zeug bestens laufen können.

Ermüdungserscheinungen durch ungewohntes Stehen und Laufen!

Was möchtest Du wissen?