Schmerzen in den Füßen nach langen gehen - normal?

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass du dir deshalb Sorgen machen solltest. Das kann durchaus der Fall sein. Wie dir bereits geraten wurde, überprüfe deine Schuhe. Sehr oft liegt es an den Schuhen. Mittlerweile gibt es hervorragende, bequeme Schuhe, die auch schön sind. Leider meist nicht so billig, doch Qualität hat seinen Preis. Und doch kannst du auch trotz guter Schuhe nach langen stehen oder gehen Schmerzen haben. In dem Fall kann dir ein Ortophäde eventuell weiterhelfen.

Die Füße kann man wunderbar trainieren indem man barfuß geht. Ist am Anfang vielleicht etwas ungewohnt und man bekommt "Fußmuskelkater". Wenn man das Barfußgehen langsam anfängt (zuhause kann und sollte es man immer machen) dann sollten irgendwann geschotterte Waldwege auch kein Problem mehr sein und Du kannst stundenlang ohne Ermüdungserscheinungen gehen, denn schließlich ist der menschliche Körper fürs Barfußlaufen ausgelegt und hat sich jahrmillionenlang dafür optimiert.

Schuhe schränken die Bewegungsfreiheit der Füße stark ein und irgendwelche Einlagen oder ein Fußbett legen die Füße schlafen. Damit verschlimmert man die ganze Sache nur. Auch muss man bedenken dass man das Gewicht der Schuhe bei jedem Schritt mit beschleunigen muss.

Übrigens wiegen die Fußknochen zusammen nur ca. 150g (das ist ein Becher Joghurt). Wieviel wiegen die Schuhe?

Liebe Grüße
Tobi

dafür kann es einige Gründe geben:

falsche Schuhe, zu hoch, zu flach, zu klein, falsches / gar kein Fußbett

Senkfüße oder andere Fußänderungen

am Besten mal zum Orhtopäden gehen .. nach nur 3 Stunden ist das schon sehr ungewöhnlich ...

Bei mir ist auch das gleiche wenn ich viel gehe.Ja das ist normal.Du kannst es trainieren indem du öfters viel gehst.

Man kann schon mit vernünftigen Schuhen viel verändern. Und auch ein Besuch beim Orthopäden kann helfen. Der könnte dir ggf. Einlagen verordnen.

Was möchtest Du wissen?