Schmerzen durch alte Frakturen was dagegen tun?

5 Antworten

War das Schultergelenk an der Fraktur beteiligt? Es könnte sein, das sich in der Zwischenzeit sogenannte posttraumatische arthrotische Veränderungen im oder am Gelenk gebildet haben und deine Beschwerden zum Teil verursachen. Das Taubheitsgefühl spricht für eine Reizung der Nerven. Oder hast du vielleicht sogar noch Metall drin? Lass aktuelle Röntgenbilder machen und geh damit zu einem möglichst guten Orthopäden. Viel Glück.

Ich würde dir empfehlen auch mal zum Orthopäden zu gehen. Ich hatte früher auch oft mal bei Wetterumschwung Schmerzen an meinen operierten Stellen. Ich habe es vor allem an den Beinen gespürt. Ich hatte immer das Gefühl, dass sie wieder gebrochen sind. Mir hilft da immer das Voltaren Sportgel oder andere Sportgels. Manche schwören auch auf die Kytasalbe. Die hat mir jetzt nicht so geholfen. Aber probiere einfach mal eine von denen aus. Die lindern oft den Schmerz und er ist recht schnell wieder weg.

Habe ich auch, das man bei Wetterumschwung z.B. die Knochenbruchstelle, bzw. die Op-Narbe spürt. Mein Physiotherapeut erzählte mir letztens was von einer Röntgentherapie (wenn ich mich nicht verhört haben) die auch sehr gut bei Schmerzen nach Achilles-Sehen-Abriss entstehn helfen soll. Macht ein befreundeter Doc von ihm. Mal bei ihm anfragen? Die Praxis http://www.physioteam-peters.de, Mr. peters persönlich fragen.

Hallo milkalila, leider ist es ja inzwischen nicht mehr nur bei Wetterumschwung sondern schon ständig :-( was auch schon die bewegund stark einschränkt also irgendwelche verränkungen um z.B. schwer zugängliche Stellen zu erreichen sind schon gar nicht mehr möglich :-(. lg zoomi77

@zoomi77

Hallo Zoomi, Warst Du schon bei einem Orthopäden damit? Also, es gibt ja in diesem Bereich die merkwürdigsten Erkrankungen. Ich will dich ja nicht verängstigen, aber Fibromyalgie, diese unerklärlichen Schmerzen, die sich nach und nach im Körper breit machen, fangen auch manchmal so an. Oder evtl eine Entzündung der Knochenhaut über dem Bruch. Oder Entzündungen im Knochen selbst...Du solltest dringend einen "guten" Doc aufsuchen, der sich evtl auch zusätzlich auf Schmerztherapie speziallisiert hat. Manchmal entstehen Schmerzen auch durch andere Erkrankungen im Körper, die nicht augenscheinlich damit in Verbindung stehen. Da ist dann auch ein Orthopäde, der osteopatish abrbeitet zu empfehlen. Viel Glück und gute Besserung....:-))milkalila

Hallo, die Frage ist schon 4 Jahre her- doch mich interessiert es sehr ob es inzwischen zur Besserung gekommen ist? Und wenn- wie? Mein Knochenbruch ist bereits 25 Jahre her und früher bemerkte ich ihn erst gar nicht, dann bei Wetterumschwung- inzwischen (seit drei Wochen) tut es eigentlich die ganze Zeit weh und ich kann den Arm nicht mal mehr schwer belasten und/oder heben. Über eine ANtwort würde ich mich freuen, vielen Dank und lieben Gruß, Kermel

Habe das selbe Problem, hatte mir im Juni einen Rückenwirbel gebrochen und seit September merke ich jeden Wetterumschlag. Ich glaube nicht, daß es dagegen ein Mittel gibt

Hallo aered3, an ein wundermittel glaube ich auch nicht das ist wohl wahr aber vieleicht gibt es ja was um die schmerzen auf dauer wenigstens etwas geringer zu halten, ich überlege gerade ob vieleich Akupunktur da was bringen könnte? lg zoomi77

Was möchtest Du wissen?