Schmerzen bei Betäubungsspritze beim Zahnarzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo ich lasse mir prinzipiell immer, wenn gebohrt wird eine Spritze geben. Manchmal tut es ein bisschen weh neben dem kleinen Pieks. War bei mir halt so gewesen, da sich mein Kiefer verkrampft hatte. Aber normalerweise spürst du das nicht. Danach bist du ganz entspannt. Ich finde die Spritze nimmt einem auch ein bisschen die Angst vorm Zahnarzt. Das wichtigste wenn du die Spritze bekommst. Tief durch den Mund ein und ausatmen. Da spürst du nicht viel auser den kleinen Pieks.

Danke für den Tipp !

für mich kommt nur noch eine spritze in frage, das entlastet ungemein.

Die Spritze im Mund kann durchaus etwas weh tun, aber weniger als das gebohre ohne.

Also lass Dir auf jeden Fall eine Spritze geben , denn die Spritze ansich tut nicht mal annähernd so weh wie das Bohren ohne Spritze , den kleine Piks merkst Du kaum VERSPROCHEN !!

Danke für deine Antwort! Kann man den Enstich mit einem Druck auf das Zahnfleisch mit dem Fingernagel vergleichen?

Bloss keine Spritze!

Schreib uns anschliessend, wie du gelitten hast!

Sadomasische Grüße :-)

Wenn eine Arzt vernünftig spritzt, merkst du so gut wie nichts!

Was möchtest Du wissen?