schmerz bei gynäkologischer untersuchung

2 Antworten

  • Die Gynäkologin hat ein SPEKULUM verwendet, um in Deine Vagina schauen zu können.
  • Durch Verwendung größerer Spekula kann es in der tat zu einer Verletzung des Jungfernhäutchens kommen. Im allgemeinen sind Frauenärzte bei jungen Mädchen vorsichtig und schonen das Jungfernhäutchen. Optimalerweise spricht man vorher darüber und weist die Ärzte darauf hin, dass man noch Jungfrau ist.
  • Gleichwohl muss es nicht sein, dass der Schmerz auf Verletzung des Jungfernhäutchens zurückzuführen war. Es kann auch einfach schlecht mit Gleitmittel bestrichen worden sein und aufgrund der halbfeuchten Reibung gezwickt haben.
  • Die Entjungferung kann schmerzhaft sein, muss es aber nicht. Dies ist bei jedem Mädchen anders und hängt davon ab, wie stark und wie geschlossen das Jungfernhäutchen ist. Eine Vorhersage ist hier nicht möglich.
  • Sehr starke Menstruationsschmerzen sind leider bei jungen Mädchen nicht unüblich. Leider gehört das zum Frauwerden und Frausein einfach dazu. Hast Du schon einmal das Medikament "Buscopan Plus" ausprobiert? Es ist eine Kombination aus Schmerzmittel und krampflösenden Wirkstoffen und extra für Menstruationsschmerzen gedacht. Außerdem hilt es, während der Menstruation viel Sport zu treiben und sich abzulenken. Ruhe bewirkt meist eher Intensivierung der Beschwerden.

Vielen Dank für deine Antwort :)

Sie hat bei mir Endometriose entdeckt und mir die Minipille verschrieben gegen die schmerzen.. ich hoffe es hilft!!

Wo befindet sich das Jungfernhäutchen genau, ich verstehe das nicht so genau alle erklären es mir etwas anders..?

@mondblume95

Das Jungfernhäutchen befindet sich am Scheideneingang. Wenn Du die Schamlippen spreizt und mit einem Finger in Dich beginnst einzudringen, dann ist es ungefähr dort, wo es "enger" wird und der Finger ganz leichten Widerstand spürt. Dieser Widerstand hat nichts mit dem Jungfernhäutchen zu tun, sondern mit der Enge des Vaginaleingangs. Das Jungfernhäutchen kann vielerlei Gestalt sein, aber meistens ist es eher hell, dünn und bei Spreizung des Eingangs spannend-glänzend. Es ist meist segelförmig, manchmal ringförmig, kann aber alle möglichen Formen und Dicken haben, so dass das Aussehen im Einzelfall nicht vorhersagbar ist. Es verdeckt einen Teil des Vaginaleingangs, meist aber nur einen kleinen. Tampons und kleine Spekula können normalerweise ohne Verletzung eingeführt werden; große Spekula, ein Penis oder Díldos können regelhaft nur unter Entjungferung eingeführt werden.

Jeder Frauenarzt wird Dir gerne Deine Anatomie erklären und auch Dinge wie Schamlippen, Vaginaleingang, Drüsen, Harnröhrenöffnung zeigen und das Jungfernhäutchen erläutern. Mit einem Spiegel kannst Du das selbst alles sehen. Das gehört mit zu den Aufgaben eines gutes Frauenarztes.

Medizinisches Dokument mit seriösen Photographien:

http://www.aafp.org/afp/2001/0301/p883.pdf

@mondblume95

Das kann man leider so nicht sagen, da man nicht weiß, wie es vorher aussah. Wenn es eher aussieht wie links auf Deinem verlinkten Bild, könnte es gerissen sein.

Ich möchte aber an dieser Stelle dann doch noch einmal betonen, dass Jungfräulichkeit in allererste Linie damit zu tun hat, ob man bereits Vaginalverkehr hatte oder nicht. Jungfräulichkeit leitet sich nicht in erster Linie vom Aussehen des hymens ab, da dieses wirklich komplett unterschiedlich von Frau zu Frau sein kann. Von "quasi nicht vorhanden" bis "fast geschlossen", von "sehr dünn und fragil" bis "dick und schwierig zu penetrieren" gibt es wirklich alles und mit Jungfräulichkeit hat dieser Zustand nur aus sehr technischer Sicht etwas zu tun.

Wenn Du Klarheit haben willst, dann bleibt Dir nichts anderes übrig, als mit Deiner Frauenärztin darüber zu sprechen.

@mondblume95

Kann nicht seuin Endometriose sieht man bei einer normalen Untersuchung nicht. Dafür ist eine Bauchspiegelung notwendig. Daher bleibt die Endo auch viele Jahre unendeckt. Glaub eher die hat sich vertan.

Sie hat dich nicht entjungfert. Das kann schon mal länger etwas weh tun, wenn das Teil etwas grösser als gewohnt war. KEine Sorge, das geht vorbei

Was möchtest Du wissen?