Schlüsselbein ausgeprägt=superschlank?

3 Antworten

Ich kann meinen Vorrednern nicht zustimmen, das hervorstehende Schlüsselbein ist zum größeren Teil Veranlagung. Es kann sowohl sehr ausgeprägt als auch eher vesteckt sein, ebenso ist die end"Spitze" des Schlüsselbeins welches ungefair zur mitte der Schulter hin endet je nach ausprägung sehr spitz oder eher flach, welches noch zusätzlich zum eher markanten Aussehen der Schultern beiträgt.

Um auf meine Vorredner zurück zu kommen:

Ein gut sichtbares Schlüssel oder Brustbein sind keineswegs Anzeichen von Magersucht oder extremen "dünn" sein. Die eingefallenen Wangen ebenso wenig, bis zu einem gewissen Grad sind auch diese erblich bedingt, so wie der Anteil an Fettzellen in der Region der Wangen oder umgangssprachlich der Ausprägung der "Paustbäckchen".

Ich bin Beispielsweise 1,83m groß, wiege ca. 72kg und bei mir sind sowohl Schlüssel als auch Brustbein mehr als gut sichtbar, meine Wangen würde ich nicht als "eingefallen" bezeichnen, aber durch hohe Wangenknochen, welche ich mein eigen nenne, wirken meine Wangen eher hager als naja paustbäckig.

Alles in allem liege ich jedoch, was mein Gewicht angeht, mehr als im Durchschnitt mit dieser Körpergröße also würden die vorig angesprochenen Merkmale der "Magersucht" oder des "Dürr" seins nicht auf mich zutreffen, trotz der Schlüssel bzw. Brustbein Sichbarkeit :D

Ich hoffe es hat geholfen, ansonsten naja ist es was nettes zum lesen :D

Ein wenig Veranlagung, aber meist ein Anzeichen für sehr schlank sein, besonders in Verbindung mit hervorstehenden Beckenknochen und eingefallenen Wangen. Wenn sogar das Brustbein hervorsteht, dann tippe ich meist auf Magersucht.

Beides, meist aber wohl vom Schlanksein bzw. vom dürren. Ob es schön ist, sei noch eine andere Frage

Was möchtest Du wissen?