schlaftabletten und trotzdem kein ruhigen schlaf?

5 Antworten

Es geht nicht nur um das Medikament...Dazu fällt mir noch mehr ein,und zwar"was passiert min einem Mensch,der überfordert ist und wie in einer Nussschale auf dem Ozean treibt? ",genau,er hat den Fokus für die gesunde Lebensführung vielleicht bald auch nichtmehr,und es droht akuter Mangel an anderer Stelle. Ich hatte mal Kalium Überschuss,und mein Körper hat wohl,vor lauter Gemüse,vergessen andere Depots zu schützen,und hat manches einfach ausgeschwämmt.Mir gings schlecht,konnte nicht schlafen. Da musste ich zum Arzt und mein Blutbild hat alles aufgedeckt.Es ist klar,bewussteres Leben schützt! Nehmt Euch die Zeit,oder wie ich es gerne sage,klaut euch das Leben zurück,das andere beschnitten haben! Das geht nähmlich😀😏Solche Überlegungen im stillen Kämmerlein,hat so manchem ein freudiges Leben beschährt...Redet mit denen darüber die konkret helfen können,und zwar auch ohne Chemie!!!

Schlaftabletten versetzen dich in den Tiefschlaf. Das Erholsame ist aber der REM-Schlaf. Laß die Tabletten weg und im laufe der nächsten Tage findet dein Körper dann wieder einen normalen Schlafrhythmus!

Schlaftabletten wirken meist nur wenige Tage und dann läßt die Wirkung stetig nach. Es hört sich jetzt komisch an...aber die besten Schlafmittel sind bestimmte Antidepressiva. Mit Schlafproblemem kann man also durchaus zum Hausarzt oder auch Psychater gehen. Letzterer kann mit Dir auch die Ursachen für Deine Unruhe angehen. Grundsätzlich würde ich aber versuchen jeden Abend bestimmte Rituale einzuhalten, die Deinem Körper vermitteln, dass jetzt Schlafenszeit ist- hierfür bieten sich bestimmte Entspannungstechniken an oder ein simpler Spaziergang.

Schlaftabletten, vor allem wenn sie nicht helfen, sofort absetzen. Nicht schlafen kannst Du auch ohne Tabletten. Voraussetzung zum Schlafen ist, dass Du müde bist. Hast Du tagsüber genug Bewegung? Den Vorschlag Abendspaziergang find ich super - am besten alleine und regelmäßig. Wenn Du die Möglichkeit hast, auf einem ruhigen Weg zu gehen, wo Du bis zum Horizont gucken kannst, wäre das optimal. Mit hat auch autogenes Training geholfen; z.B. VHS-Kurs. Wenn das alles nichts hilft, spreche mit Deinem Hausarzt oder lass Dir eine Überweisung zum Psychiater geben. Du hast wahrscheinlich Probleme, die Dich nicht zur Ruhe kommen lassen.

Hallo,

sicherlich suchst Du schnelle Lösungen für Dein Schlafproblem, die gibt es aber nicht. Wer Dir was anderes erzählt versucht nur, Dir etwas zu verkaufen. Erster Weg defintiv Hausarzt (wenn er etwas taugt), falls Du Dich weiter traust am besten ein Schlaflabor in Deiner Nähe besuchen. Dort kann man Dir fast immer weiterhelfen und man findet die Ursache Deiner Schlafstörungen. Wenn Du bereit bist, langfristig Deinen Schlaf zu trainieren (geht aber nicht von einem Tag auf den anderen) versuche es mit einer Schlaf CD. Die wurde ím Schlaflabor der Uni Köln mitentwickelt und wirkt in 3 vopn 4 Fällen bei Durchschlafprobleme. Aber erst nach etwa 3-4 Wochen. Heißt Somnia. Viel Glück und ich drücke die Daumen - übrigens, unter dem Stichwort Schlafhgiene findet man auch einige gute Tipps bei Google.

Was möchtest Du wissen?