Schlafprobleme, kann mir wer helfen?

5 Antworten

Gerade eben erst hatte ich eine Frage zum Thema Schlafstörung beantwortet, aber wie es der Zufall manchmal will:

Das am häufigsten verschriebene Medikament gegen Schlafstörung und Durchschlafprobleme wäre hier in Deutschland Opipramol.

Es wird in der Regel nicht nur von Psychiatern, sondern auch von Hausärtzen verschrieben. Dabei hat es auch relativ wenige Nebenwirkungen.

Man wacht seltener auf und es verbessert auch die Schlafqualität an sich

https://de.wikipedia.org/wiki/Opipramol

Da es sich bei Dir um normale Schlafstörungen handelt, reicht in Deinem Fall ein Besuch beim Hausarzt vielleicht aus um Dein Problem wieder in den Griff zu bekommen.

Ich nehme ungern Schlafmittel. Bin erst 17 Jahre alt.

@Lilli0308

Ich rede da aus eigener Erfahrung!!! Man bekommt beim Thema Psycho-Pharmaka immer gern von Leuten gesagt, dass man sich nicht voll Pumpen lassen dürfte, aber diese "gutgemeinten" Ratschläge führen bei psychischen Störungen ins Verderben.

Denn es ist im Prinzip die selbe Logik, nach der ein köperlich Kranker seine Medizin nicht mehr nehmen sollte. Ein Beweis für die Ingnoranz mancher Leute über psychische Erkrankungen.

Das Alter spielt da keine Rolle!!! Kläre die Situation mit Deinem Hausartz, aber verweigere nicht die Medikamenteinnahme, falls er Dir welche verschreibt!!!

Der Schlafmangel richtet mehr Schaden an als Du glaubst (Details erspare ich Dir mal, da ich Dir keine Angst machen will) doch es gibt durchaus sanfte Medikamente mit wenig Nebenwirkung

Klingt als würden dich Probleme plagen und damit meine ich nicht Schlafprobleme. Irgendetwas scheint dich zu belasten und zu beschäftigen, das sorgt dafür dass du nicht einschlafen kannst und verursacht die Albträume. Versuche diese Probleme zu lösen, dann wird dir auch das Schlafen leichter fallen.

Gegen Albträume hilft u.a. dass du nicht zu spät noch zu viel isst, aber auch nicht mit leerem Magen schlafen gehst und wenn du die Albträume wenn du wach bist, weiterdenkst und zu einem guten Ende führst. So trainierst du dein Gehirn die Albträume auch im Schlaf gut ausgehen zu lassen.

Ich kann dir auch das Medikament Atarax empfehlen. Es ist ein Beruhigungsmittel und legt sich wie eine weiche Decke um deine Gedanken und sorgt für "Ruhe im Kopf". Soweit ich weiß kann man davon nicht abhängig werden.

Wenn das alles nicht hilft, solltest du die Möglichkeit in Betracht ziehen unter psychischen Problemen leiden zu können. Das kannst du mittels einer psychologischen Untersuchung abklären lassen.

Ich würde auch sagen, man soll das wirkliche Problem in deinem Leben lösen/rangehen, das dich so aufregt und nicht schlafen lässt. Egal was, versuche dich bei allem zu entspannen, tagsüber viel Sport, auch nur Gymnastik entspannt dein Muskel, was gut ist, abends beruhigende Kräutertee trinken, keine Schokolade, das regt dich an.

woher kommen denn deine Schlafprobleme? Stress?

was sagt der Arzt dazu?

Er verschreibt mir Schlaftabletten, die ich aber vermeiden will, bin erst 17.

@Lilli0308

du kannst es mit Passionsblumentee und dem Nahrungsergänzungsmittel 5-HTP versuchen, beides rezeptfrei erhältlich

@Schrottifix

Okay, ich versuche es mal, danke. Hast du Erfahrung damit gemacht?

@Lilli0308

ja

bei mir wirkt es

allerdings denke ich, dass du nicht schon um 20 Uhr ins Bett gehen solltest, wenn du noch nicht müde bist, weil du dann nur grübelst

du solltest solange irgendwas machen (vielleicht Buch lesen, Handarbeiten oder irgendwas anderes, was nicht zu sehr aufregt), bis du wirklich müde bist und dann erst ins Bett gehen

Las dir was vom Arzt verschreiben.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?